Skip to main content

Sofortüberweisung – die besten Wettanbieter im Overview

Bei der Sofortüberweisung handelt es sich um einen Online Bezahldienst, der von dem Unternehmen Sofort GmbH angeboten wird. Grundsätzlich wird hierbei eine klassische Banküberweisung durchgeführt, wobei die Sofort GmbH direkt auf das Girokonto des Kunden zugreift und beim Online Shop oder auch bei einem Buchmacher eine sofortige Gutschrift des Geldbetrages erfolgt. Dies funktioniert auch dann, wenn das Geld physisch noch nicht den Weg vom Girokonto zum Wettkonto eines Sportwettenanbieters absolviert hat. Hier die besten Angebote mit Sofortüberweisung.

5€ Ohne Einzahlung! Sportingbet Test & Erfahrungen

155,00 €

nur mit diesem Link
Detailsjetzt Wetten
bet365 Test & Erfahrungen

100,00 €

nur mit diesem Link
Detailsjetzt Wetten
Betway Test

150,00 €

nur mit diesem Link
Detailsjetzt Wetten
Big Bet World

100,00 €

Bonuscode: BONUSBET
Detailsjetzt Wetten

Was ist Sofortüberweisung

Grundsätzlich kann man sagen, dass es sich bei einer Sofortüberweisung um eine Direktüberweisung handelt. Was das bedeutet? Wer mit Sofortüberweisung auf das Sportwettenkonto einzahlt, der führt dies quasi über das Online Banking seines realen Bankinstituts aus.

Der ein oder andere mag hier hellhörig werden und zurecht darauf hinweisen, dass dieses Bezahlsystem PayPal oder Giropay ähnelt. Und das ist auch vollkommen richtig! Genauso wie die Konkurrenz ist die Nutzung von Sofortüberweisungen vollständig kostenlos.

Wie funktioniert Sofortüberweisung?

Die Sofortüberweisung funktioniert grundsätzlich ganz einfach und wird grob gesprochen in vier Schritten vorgenommen. Wenn man bei einem Buchmacher sein Wettkonto mit einer Sofortüberweisung auffüllen will, dann wählt man zunächst bei dem Anbieter die Sofortüberweisung als gewünschte Bezahlmethode aus. Danach wird man auf die Internetseite von Sofortüberweisung weitergeleitet, wo man zunächst die eigene Bankleitzahl angibt.

Anschließend meldet man sich mit den eigenen Daten zum Online Banking an und schließt die gewünschte Transaktion mit der bereitgestellten TAN des Geldinstituts ab. Ein wenig kritisch gesehen wird hierbei von Datenschützern, dass man der Sofort GmbH den Zugriff auf das eigene Bankkonto ermöglicht und auch sensible Zugangsdaten preisgibt. Sofortüberweisung deckt dabei die meisten Banken ab, die nicht bei Giropay mitmachen.

Mit Sofortüberweisung bei Wettanbietern Geld einzahlen

Wie einfach die eigentliche Zahlungsabwicklung funktioniert, zeigen wir an folgendem Beispiel. Wir haben uns für den Bookie Sportingbet entschieden. Die nachfolgenden Schritte sind von der erstmaligen Anmeldung bis hin zur ersten Einzahlung dargestellt.

Schritt 1: Um sich zu registrieren, muss man im ersten Step lediglich allgemeine Daten angeben wie Wohnsitz und Namen eingeben.

Sofortueberweisung_Step1

 

Schritt 2: Nun sind weitere persönliche Daten von Interesse. Darunter finden sich beispielsweise Informationen, welches der Lieblingsverein ist. Dies dient einer Sicherheitsabfrage, um ungewollten Zugriff auf das Konto zu verhindern.

Sofortueberweisung_Step2

 

Schritt 3: Im letzten Step der Registrierung Sind noch die Wohnadresse und Postleitzahl auszufüllen, ehe mit einem Klick auf “Mein Konto erstellen” die Anmeldung erfolgreich abgeschlossen ist.

Sofortueberweisung_Step3

 

Schritt 4: Jetzt geht es endlich ans Eingemachte! Nun kann man nämlich aus den zahlreichen Bezahloptionen bei Sportingbet wählen.

Sofortueberweisung_Step4

 

Schritt 5: Um nun via Sofortüberweisung einzuzahlen, muss man nur den gewünschten Betrag eingeben und dann IBAN sowie BIC angeben. Schon ist die Einzahlung abgeschlossen und man kann mit dem ersten Tipp loslegen!

Sofortuebweisung_Step5

Ist Sofortüberweisung sicher?

Der letzte Punkt im oberen Abschnitt ist der einzige, den man bei Sofortüberweisungen als negativ bezeichnen kann. Denn man muss dem Wettanbieter die IBAN und BIC übergeben, um via Sofortüberweisung Sportwetten abschließen zu können.

Denn im Gegensatz zu PayPal und Giropay gibt man eben mehr Daten an. PayPal funktioniert über eine Weiterleitung zu PayPal selbst, Giropay macht es notwendig, dass man einmalig sein Konto registriert. Dann kann man auch schon loslegen. Nur bei der Sofortüberweisung ist die Angabe von BIC und IBAN notwendig.

Davon abgesehen ist das Bezahlen mit Sofortüberweisung eine absolut sichere Angelegenheit. Denn es handelt sich um eine Art Online Banking Direktlink, mit dem man die Einzahlungen vornimmt. Zudem hält “sofort.com”, die Gesellschaft hinter der Sofortüberweisung, mehrere Zertifikate.Sofortueberweisung_Zertifikate

Neben dem TÜV Saarland ist auch eine ISO Zertifizierung des TÜV Süd vorhanden. Darüber hinaus wurde das Bezahlsystem auch von dem Magazin “€uro am Sonntag” mit “gut” bewertet und trägt zudem das Siegel “Norton Secured”!

Passend dazu gibt es seit der ersten Anwednung dieser Zahloption aus dem Jahre 2005 keinen einzigen Betrugsfall, der zu Lasten eines Endkunden entschieden wurde. Sollte etwas Vergleichbares vorliegen, so garantiert sofort.com, dass der Kunde von allen vermögensschäden freigestellt wird. Die Sicherheit und Seriosität des Bezahlsystems steht dabei immer an erster Stelle!

Muss man sich für Sofortüberweisung anmelden?

Praktischerweise ist es nicht notwendig, sich für die Nutzung von Sofortüberweisungen extra irgendwo anzumelden. Es reicht, wenn man bei einem Bankinstitut ein Konto führt, das Online Banking-fähig ist.

Wer nun fragt, welche Banken denn bei Sofortüberweisung mitmachen, dem sei gesagt, dass die Abdeckung bei nahezu 99,9% liegt! Denn Online Banking wird ohnehin bei quasi jeder Bank angeboten. Somit sind auch Sofortüberweisungen ohne Weiteres möglich. Als einziges, verpflichtendes Merkmal des Online Bankings ist zu nennen, dass eine TAN oder ein PIN genutzt werden muss. Ist das der Fall, so ist auch mit dem Bezahlsystem von sofort.com zu zahlen.

Im Zuge der Abdeckung von Sofortüberweisungen gab es eine Entscheidung des Bundeskartellamts. Diese Entscheidung bezog sich auf eine Regel, die besagte, dass Bankkungen PIN und TAN nicht an andere Anbieter weitergeben dürfen. Diese Regel wurde jedoch gekippt – Banken MÜSSEN Sofortüberweisungen zulassen. Dadurch ist dieses Bezahlsystem eben auch entsprechend weit verbreitet.

Derzeit kooperieren mehrere Banken mit sofort.com, darunter beispielsweise die DKB, RBG und MigrosBank. Alle weiteren Partner finden sich auf der Webseite von sofort.com.

Fallen mit Sofortüberweisung bei Sportwetten Kosten an?

Die Dienstleistung ist grundsätzlich kostenlos. Jedoch fallen für die Anbieter Kosten an, die je nach Buchmacher auf die Kunden umgelegt werden. Ist das der Fall, so kann es sein, dass für Einzahlungen über Sofortüberweisung eine Transkationsgebühr von bis zu 3% anfällt. Gleiches gilt übrigens auch für die Auszahlungen, die ebenso unter bestimmten Umständen mit einer Gebühr versehen sind. Hierbei sollte man unbedingt vor der ersten Ein- oder Auszahlung in den FAQs des Bookies nachlesen, ob anteilige gebühren anfallen.

Welche Vorteile bietet die Sofortüberweisung?

Die Sofortüberweisung funktioniert grundsätzlich wie eine klassische Überweisung über das Bankkonto. Daher muss man bei der Verwendung einer Sofortüberweisung kein weiteres Konto anlegen, sondern man kann vom vorhandenen Girokonto Geld auf ein Wettkonto bei einem Buchmacher überweisen.

Dabei bietet die Sofortüberweisung alle Vorteile der klassischen Banküberweisung und zusätzlich profitiert man als Kunde davon, dass eine Bezahlung in Echtzeit vorgenommen wird. Dadurch kann ein Onlineshop bei einer Bestellung direkt die weitere Bearbeitung vornehmen und bei einem Wettanbieter kann man direkt mit dem angewiesenen Geldbetrag Wetten platzieren, obwohl das eigene Geld tatsächlich ja noch unterwegs ist.

Der Anbieter greift zwar auf das eigene Bankkonto zu, aber trotzdem macht dieser schnelle Überweisungsprozess einen sehr sicheren Eindruck, weil ein mehrstufiger Überweisungsprozess durchgeführt wird. Darüber hinaus sind die Sicherheitsvorkehrungen auf den Seiten der Sofort GmbH auch durch den TÜV mit einem entsprechenden Siegel versehen worden.

Gibt es einen Unterschied zwischen Giropay und Sofortüberweisung?

Ja, der deutlichste Unterschied ist, dass man für Giropay ein onlinefähiges Girokonto braucht. Das bieten nicht alle Banken an, wodurch der Kundenkreis eingegrenzt wird. Sofortüberweisung ist bankenunabhängig, daher für viel mehr Kunden zu nutzen!

Welcher Unterschied besteht zwischen PayPal und Sofortüberweisung?

Bei PayPal ist es notwendig, dass man sich registrieren muss und darüber hinaus auch ein virtuelles Konto angelegt wird. Dies ist bei der Sofortüberweisung nicht notwendig. Bei PayPal ist es zudem nötig, dass man es stetig mit Guthaben aufladen muss. Nutzt man hingegen die Sofortüberweisung, ist dieser Schritt nicht nötig. Denn dieses Bezahlsystem greift direkt via Online Banking auf das echte Konto zu.

Alternativen zur Sofortüberweisung: Welche gibt es?

Wie bereits erwähnt, zählen Giropay und PayPal zu den beliebtesten Alternativen. Es gibt aber selbstverständlich noch weitere Anbieter, die man in diesem Zusammenhang im Blick behalten sollte. So macht eine Bezahlung über die PaySafeCard absolut Sinn, wenn man mehr Kontrolle über das eigene Konto haben und gleichzeitig absolute Sicherheit der eigenen Daten gewährleistet wissen möchte.

Denn bei der PaySafecard handelt es sich um ein Bezahlmittel, das ähnlich einer Prepaidkarte in einem realen geschäft aufgeladen werden muss. Dieses Zahlungssystem ist europaweit vertreten und bietet damit ähnlich wie die Sofortüberweisung Sportwetten eine extrem starke Abdeckung. Beachten sollte man, dass Auszahlungen bis zu 24 Stunden andauern können, sowie dass Einzahlungen oft mit einer Gebühr versehen sind.

Klar, auch das Lastschriftverfahren ist als Option zu nennen. Denn dabei handelt es sich ja um nichts anderes als die “Offline Version” des Online Bankings. Großer Nachteil des Lastschriftverfahrens ist, dass man mindestens 1 – 2 Tage warten muss, ehe eine Einzahlung auf dem Konto des Buchmachers auftaucht.

Für wen ist die Sofortüberweisung zu empfehlen?

Bei der Sofortüberweisung muss man lediglich über ein Bankkonto verfügen. Dann ist es möglich, mit der Dienstleistung der Sofort GmbH eine Überweisung vom eigenen Girokonto vorzunehmen, die sofort beim Empfänger gutgeschrieben wird. Daher eignet sich diese Methode vor allen Dingen für Menschen, die Geld vom Bankkonto auf ein Wettkonto beim Online Buchmacher überweisen wollen und dabei nicht die übliche Dauer einer Überweisung akzeptieren wollen. Schließlich wird das Geld bei der Nutzung der Sofortüberweisung dem Buchmacher direkt gutgeschrieben und man kann entsprechend sofort erste Wetten platzieren. Hier eine genaue Anleitung.

Sofortüberweisung Sportwetten sind für die Tipper relevant, die schnell Einzahlen wollen. Das macht dann Sinn, wenn man Live-Wetten spielt, weil man je nach Spielverlauf immer mal wieder etwas Geld nachschießen möchte.

Außerdem ist Sofortüberweisung Sportwetten für diejenigen Wetter zu empfehlen, die bei mehreren Buchmachern gleichzeitig aktiv sind. Denn hierbei wird oft Geld hin und her transferiert, um schnellstmöglich auf lukrative Quoten Tipps abzugeben. Dafür braucht es selbstverständlich ein sehr schnelles Bezahlsystem, das mit möglichst keinen Gebühren auskommt.

Hier die Erklärung zum Bezahlen mit Sofortüberweisung in Shops:

FAQ-Bereich der Sofortüberweisung

Bei allen Zahlungssystem gibt es immer wieder verschiedenste Fragen, die uns erreichen. Aus diesem Grund findet man hier nun einen FAQ-Bereich mit den wichtigsten Fragen zum Thema Sofortüberweisung:

Ja, es muss sich immer Guthaben auf dem Konto befinden. Denn es handelt sich nicht um eine Kreditkarte, sondern um klassisches Online Banking. Das funktioniert nur, wenn das Bankkonto auch gedeckt ist.
Das wird je nach Buchmacher unterschiedlich gehandhabt. Eine Großzahl der Bookies bietet aber nur die Einzahlung als Option an. So etwa wie Sportingbet, den wir für die Veranschaulichung der registrierung und Einzahlung zu Rate gezogen haben.
Hinter dem Kürzel PIN versteckt sich die Personal Identification Number. TAN steht für Transaction Number. Zuerst gibt man bei Bezahlung mit Sofortüberweisung seine PIN an, danach wird eine einmalig generierte TAN erforderlich. Zumeist liefert die Bank eine bei Eröffnung eines entsprechenden Kontos eine Liste mit TANs aus, die man hierfür verwenden kann.
Im Gegensatz zu Lastschriftverfahren oder der Bezahlung mit einer Kreditkarte, lassen sich Zahlungen via Sofortüberweisung nicht zurücknehmen.
Tatsächlich wissen Wettanbieter und sofort.com nicht mehr, als dass “genug” Geld auf dem Konto vorliegt, um die Transaktion abzuschließen. Alle weiteren schützenswerten Daten werden bei der Bezahlung mit Sofortüberweisung nicht übermittelt.
Es gibt einfache Punkte, an denen man erkennt, ob es sich um ein echtes Zahlungsformular von sofort.com handelt. Zuallererst muss die entsprechende URL www.sofort.com lauten. Ist das nicht der Fall, handelt es sich definitiv um einen Betrugsversuch. Zudem laufen alle Transaktionen bei Sofortüberweisung mit SSL-Verschlüsselung. Diese Sicherheitstechnik erkennt man anhand des grünen Zertifikats in der URL, welches vor der Domain angezeigt wird.
Nein, weder noch. Bei der Zahlung mit Sofortüberweisung werden weder PIN noch TAN gespeichert. Dies wird regelmäßig vom TÜV Saarland geprüft – aus diesem Grund hält das Unternehmen auch ein entsprechendes Prüfsiegel.
Um Sofortüberweisung bei Sportwetten und Co zu nutzen, ist lediglich ein onlinefähiges Girokonto notwendig. Nicht möglich ist die Kombination mit Finanzierungs-, Tagesgeld- oder Anlagekonten.