Skip to main content

Wann lohnen sich Langzeitwetten?

Sportwetten sind so reizvoll, weil man jeden Tag quasi stündlich einen Tipp platzieren kann. Je nachdem, wie sich eine Mannschaft oder ein einzelner Spieler im Laufe einer Saison entwickelt, kann man dahingehend seine Tipps verändern. Doch warum sollte man denn dann überhaupt Langzeitwetten spielen?

Wie funktionieren Langzeitwetten und bei welchen Sportarten macht es denn wirklich Sinn, solche Tipps abzuschließen? Im folgenden Artikel klären wir über die Potenziale auf und geben praktische Ratschläge, wie gute Langzeitwetten funktionieren. Denn einfach so eine Langzeitwette abschließen, macht relativ wenig Sinn. Hier sind die besten Anbieter für Langzeitwetten:

Exklusivbonus! 888sport Test & Erfahrungen

150,00 €

Exklusiv bei uns!
Detailsjetzt Wetten
keine Wettsteuer Tipico Test & Erfahrungen

100,00 €

Keine Wettsteuer!
Detailsjetzt Wetten
bet365 Test & Erfahrungen

100,00 €

nur mit diesem Link
Detailsjetzt Wetten

Wie funktionieren Langzeitwetten?

Grundsätzlich bieten die Buchmacher Langzeitwetten für alle Sportarten an, die sie ohnehin im Portfolio haben. Man setzt dabei vor dem Beginn einer Saison auf den Ausgang der Saison. Das bedeutet, dass man beispielsweise beim Fußball darauf setzt, welche Mannschaft am Ende Meister wird oder absteigt. Gleiches gilt für den Motorsport – wer holt den Titel und wer erreicht vielleicht nur Platz Drei in der Gesamtwertung?

Man kann vor dem Start einer Saison bereits seinen Tipp abgeben, wobei es  auch möglich ist, während der Saison Langzeitwetten zu platzieren. Jedoch sind die Quoten vor dem Start immer besser, als während einer Saison. Denn bevor eine Liga in den Spielbetrieb geht, gibt es selten eine Tendenz, welche Mannschaft wie performen wird. Das ist nach den ersten zehn Spieltagen schon einfacher vorauszusehen.

Auf was kann man Langzeitwetten Tipps abgeben?

Je nach Anbieter unterscheiden sich die Arten der Langzeitwetten. So stehen typische Wetten bei fast allen Buchmachern bereit, die da lauten:

  • wer wird Meister
  • wer wird ab-/aufsteigen
  • wer wird Torschützenkönig
  • wer holt die Champions League

Das sind selbstverständlich nur kleine Beispiele, die zur Auswahl stehen. Man kann auch die genaue Platzierung einer Mannschaft tippen. Ist man zum Beispiel Fan vom FSV Mainz 05, so ist weder ein Meistertitel noch der Abstieg wirklich wahrscheinlich. Also kann man einen Tipp darauf abgeben, auf welchem Rang die Mannschaft voraussichtlich die Saison beendet.

Je genauer der Rang angegeben wird, desto höher ist die Quote. Tippt man also auf Platz 7 ist die Quote ungleich höher, als wenn man Rang 7-10 auswählt.

Es gibt Sportwettenanbieter, die etwas außergewöhnlichere Langzeitwetten anbieten. Dazu zählen als Beispiel Wetten auf die erste Trainerentlassung oder welches Team / welcher Spieler die meisten gelben Karten innerhalb einer Saison sammelt.

Was muss man bei Langzeitwetten beachten?

Das Offensichtliche zuerst: Bei Langzeitwetten verspürt man eventuell nicht die gleiche hohe Spannung wie bei direkten Begegnungen. Aber dafür sind die entsprechenden Quoten auch ungleich höher. Denn je nach Szenario, das man auswählt, kann die Quote auch schon mal über 400 liegen!

Zudem lassen sich die gängigen Vor- und Nachteile schnell zusammenfassen. Einen verständlichen Einblick erhaltet ihr hier:

Nachteile von Langzeitwetten

Man kann seine Wette nicht spontan abändern. Ähnlich wie bei einer Aktie ist es nicht möglich, sich während einer Saison umzuentscheiden. Man kann zwar durchaus eine neue Wette abschließen, wenn die Saison bereits schon läuft. Aber die zu Beginn gesetzte Wette bleibt bestehen. Deshalb sollte man sich immer genau überlegen, auf wen und auf welches Resultat man setzt.

Außerdem ist viel Geduld gefragt. Jeder weiß, wie lange eine Saison geht – ob nun Fußball, Basketball oder eine andere Sportart. Auch juckt es natürlich in den Fingern, wenn man auf den Weltmeister gesetzt hat, der aber schlechte Leistungen abruft, schnell eine neue Wette zu platzieren. Aber da braucht es eben Ruhe und Übersicht, sodass man sich nicht während dem laufenden Spielbetrieb immer wieder umentscheidet

Vorteile von Langzeitwetten

Wie bereits erwähnt sind die Quoten sehr lukrativ. Wobei es hier natürlich auch wieder darauf ankommt, worauf man tippt. Eine Wette darauf, dass die Bayern Meister werden, ist selbstverständlich eher typisch. Und damit ist auch die Quote nicht wirklich verlockend. Wer sich aber die richtige Mannschaft heraussucht, der kann auch überzeugende Quoten abgreifen.

Tendenziell stimmt der Spruch, dass während einer Saison Fehlentscheidungen von Schiedsrichtern für ausgleichende Gerechtigkeit sorgen. Beginnt die Saison also mit hundsmiserablen Entscheidungen, welche das Ergebnis beeinflussen, so wird sich das im Laufe der Spieltage wieder relativieren (manch einem mag die “wahre Tabelle” ein Begriff sein). Denn die wirklich guten Mannschaften zeigen auch eine durchaus kontinuierliche und voraussagbare Leistung.

Wie gelingt die perfekte Langzeitwette?

Oft wird gesagt, dass man bei Langzeitwetten nicht viel Ahnung haben muss. Das stimmt aber nur zum Teil. Denn natürlich kann man mal spontan einen Tipp auf den Weltmeister abgeben. Und das ist vor allem für Einsteiger immer ein interessantes Feld. Aber dennoch will man ja in erster Linie gewinnen.

Und spätestens hier ist eben doch wieder Vorwissen gefragt. Wer sein Risiko minimieren will, der braucht Statistiken, die er analysieren kann. Nur so ist die Entwicklung einer Mannschaft vorauszusagen. Welche Spieler wurden vor der Saison geholt und können diese sofort dem Team helfen? Gibt es Verletzungen, die man berücksichtigen sollte. Oder wie sieht der generelle Punkteschnitt von Trainern aus? Welcher Verein feuert am schnellsten seine Coaches?

Das sind alles Fragen, die durchaus sinnvoll sind. Man sollte sie sich stellen, um ein Bild davon zu bekommen, wo Voraussagen Sinn machen und wo man eher die Finger von lassen sollte.

Welche Langzeitwetten sind die besten?

Das hängt natürlich immer vom eigenen Anspruch ab. Wer auf Favoriten setzt, der kann keine hohen Quoten abgreifen. Wer jedoch darauf setzt, dass beispielsweise der FC Chelsea früh aus dem englischen FA Cup ausscheidet, der freut sich über einen potenziell hohen Gewinn.

Ohnehin ist die Premier League meines Erachtens sehr gut, wenn man Langzeitwetten abschließen will. Es gibt zwei verschiedene Pokale, die neben der Meisterschaft gewonnen werden können – der League Cup und der wichtigere FA Cup. Daher auch der Begriff der “englischen Woche”, denn die Ligateams müssen ungleich mehr Spiele ableisten, als es in den anderen europäischen Topligen der Fall ist.

Wer somit auf ein frühes Ausscheiden eines Favoriten setzt, der liegt häufig richtig. Denn die Vereine lassen in den ersten Runden grundsätzlich die zweite Garde ran, um den Fokus auf die Liga nicht zu verlieren.

Auch lohnt es sich, beim Motorsport eine Langzeitwette zu platzieren. Denn hier entscheiden häufig kleine Fahrfehler ganze Meisterschaften, weshalb vor allem die Platzierungen 2-6 stetig wechseln. Hier haben Talente durch ihre teils sehr aggressive Fahrweise gegenüber dem eingeschworenen Fahrerfeld meist die Chance, überraschende Platzierungen zu erreichen.

Exklusivbonus! 888sport Test & Erfahrungen

150,00 €

Exklusiv bei uns!
Detailsjetzt Wetten
keine Wettsteuer Tipico Test & Erfahrungen

100,00 €

Keine Wettsteuer!
Detailsjetzt Wetten
bet365 Test & Erfahrungen

100,00 €

nur mit diesem Link
Detailsjetzt Wetten


Ähnliche Beiträge



Kommentare


Jogis WM-Kader für 2018: Wer hat die besten Chancen? 15. August 2017 um 9:30

[…] Topfavorit auf den WM-Titel – gut, wer die Stärke der DFB-Elf bereits vorher erkannte und eine Langzeitwette für die Fußball-Weltmeisterschaft mit dem WM-Sieger Deutschland platzierte. Dabei sind noch fünf Spieltage in der WM-Quali und somit […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *