Skip to main content

Wie platziert man eine Kombiwette?

Wer mehr als nur eine Begegnung tippen will, der kann selbstverständliche mehrere Einzelwetten platzieren. Aber es gibt auch die Möglichkeit der Kombiwette. Und wer die Kriterien dafür richtig versteht, der kann deutlich mehr Gewinne einheimsen. Denn der große Mehrwert von Kombiwetten ist, dass sich die Quoten miteinander multiplizieren.

Dennoch muss man aufpassen. Denn geht auch nur ein Tipp der Kombiwette schief, verliert man den kompletten Einsatz. Außer man hat eine Versicherung abgeschlossen. Wie das funktioniert und worauf man generell achten sollte, haben wir im folgenden Artikel zusammengefasst.

Wie funktioniert eine Kombiwette?

Wie bereits beschrieben werden bei einer Kombiwette mehrere Einzelwetten zusammengeschlossen. Dadurch werden die Quoten der Einzelwetten miteinander multipliziert. Somit steigert man durch eine Kombiwette seinen potenziellen Gewinn gegenüber von Einzelwetten beträchtlich.

Folgendes Beispiel zeigt eine klassische Kombiwette aus drei Begegnungen:

Man hat sich einen Buchmacher ausgesucht und setzt auf die erste deutsche Bundesliga. Die Entscheidung fällt auf ein Favoritenspiel, im Beispiel handelt es sich um die Begegnung zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg. Außerdem setzt man noch auf das Süd-Derby zwischen Hoffenheim und dem VfB Stuttgart. Letzte Begegnung ist das Kellerduell zwischen Leverkusen und Frankfurt.

Man hat sich für einen Sieg von Dortmund entschieden. Die Quote liegt hier bei 1,66. Beim Derby setzt man auf ein Unentschieden, das die Quote 3,5 besitzt. Das Kellerduell wird für Leverkusen getippt, der Sieg ist mit der Quote 2,3 versehen.

Nun muss man nur alle Quoten miteinander multiplizieren: 1,66 x 3,5 x 2,3 = 13,363. Setzt man nun pro Spiel 5 €, so ergibt sich ein Gesamteinsatz von 15 €. Diesen multipliziert man wiederum mit der Gesamtquote von 13,363 und erhält den möglichen Bruttogewinn von etwas mehr als 200 €!

Um abschließend den Nettogewinn herauszubekommen, muss man nur noch den Einsatz vom Gesamtgewinn abziehen: 200 – 15 = 185 €.

Dieser Gewinn ist sehr verlockend – er wird aber nur erreicht, wenn man mit allen Tipps richtig liegt. Ist das nicht der Fall, ist der vollständige Einsatz verloren.

Wie kann man sich vor Verlusten bei Kombiwetten schützen?

Wer die Quoten miteinander multipliziert, will viel Geld gewinnen. Man muss aber auch mit allen Tipps richtig liegen, damit man den Gewinn ausgezahlt bekommt. Um das Risiko einer Niederlage zu minimieren, bieten manche Buchmacher sogenannte Versicherungen an. Beim Buchmacher bwin beispielsweise heißt eine solche Versicherung Protektor.

Der Sinn der Versicherung ist, dass man nicht mit allen Tipps richtig liegen muss, um dennoch einen Gewinn abzusahnen. Dafür versichert man die Begegnung, bei der man sich unsicher ist, ob der Tipp gelingt. Durch die Versicherung verändert sich die Quote – sie wird sozusagen “schlechter” für den Tipper, aber gleichzeitig sinkt ja auch das Risiko.

Über die jeweiligen Modalitäten der Wettanbieter zu den Versicherungen sollte man sich diese am besten auf den Webseiten der Buchmacher noch einmal genau durchlesen. Die Anbieter verlangen nämlich, dass man auf eine bestimmte Anzahl von Spielen setzen muss, ehe eine Versicherung möglich. Auch sind teilweise die Quoten vorgegeben, auf die man mindestens setzen muss, damit eine Versicherung möglich ist.

Lohnen sich Kombiwetten?

Auf jeden Fall lohnen sich Kombiwetten. Denn wer klug agiert und die Sportart gut versteht, der kann ausgezeichnete Quoten miteinander kombinieren. Am besten ist es, wenn man erst einmal mit wenig Spielen startet und diese in eine Kombiwette packt. So tastet man sich langsam an das Potenzial heran, welches die Kombiwetten bieten.

Praktischerweise kann man bei jedem Buchmacher Kombiwetten abschließen. Lediglich die Bezeichnung dieser Wette kann sich manchmal etwas unterscheiden. Es gibt Anbieter, die Kombiwetten als “Akkumulatoren” bezeichnen. Man nennt den Vorgang der Multiplikation verschiedener Wetten auch “Akkumulieren”, also “Anhäufung”. Daher der etwas sperrige Name, der weniger geläufig ist.

Was ist die Doppelte Chance bei Kombiwetten?

Wer nun seine erste Kombiwette platzieren will, der findet vielleicht auch die Möglichkeit vor, eine Doppelte Chance zu spielen. Dabei setzt man auf zwei verschiedene Ausgänge ein und derselben Begegnung. In unserem oben genannten Beispiel könnte man also auf einen Sieg von Dortmund und von Augsburg setzen.

Dadurch mindert man auf der einen Seite das Risiko falsch zu liegen. Auf der anderen Seite beeinflusst man durch die Doppelte Chance aber auch immer die Quote. Denn die sinkt, sobald man die Doppelte Chance spielt, da ja auch die Wahrscheinlichkeit zunimmt, dass man richtig liegt.

Kann man Bei Kombiwetten nur auf Sieg oder Unentschieden setzen?

Glücklicherweise kann man bei Kombiwetten aus dem vollen Wettmarkt schöpfen. Denn es stehen neben dem Tipp auf Sieger oder Unentschieden auch Wettmöglichkeiten wie Over/Under, BTTS und Handicap zur Verfügung. Dadurch kann man sich die Kombiwette genauso gestalten, wie man sich die Bedingungen vorstellt.

Welche Alternativen gibt es zur Kombiwette?

Manch einem Spieler mag das Risiko zu groß sein, bei einer Kombiwette darauf angewiesen zu sein, immer alle Spiele richtig zu tippen. Sollte dem so sein, muss man aber nicht verzagen. Denn mit Systemwetten kann man ein ähnliches Konzept spielen und ist dabei nicht darauf angewiesen, dass alle Tipps auch richtig sind.

Die besten Wettanbieter für Kombiwetten

Grundsätzlich sind alle Anbieter ok für Kombiwetten, aber bei einigen gibt es gesonderte Bonusangebote für Kombiwetten-Spieler. Das ist nicht zu verachten, da man einfach mehr Geld gewinnen kann.

bet365 Test

100,00 €

18+ - AGB gelten
Detailsjetzt Wetten
BetVictor Test

150,00 €

100% Bonus!
Detailsjetzt Wetten
Betway Test

150,00 €

nur mit diesem Link
Detailsjetzt Wetten
Big Bet World Test

100,00 €

Bonuscode: BONUSBET
Detailsjetzt Wetten


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *