Skip to main content

Quoten sind da! Welcher Trainer wird in der Bundesliga als erster entlassen?

Am 18. August beginnt die neue Bundesliga-Saison. Wie jedes Jahr blicken alle Fans und Experten gespannt auf die Quoten der Buchmacher. Immer kurz vor Start der neuen Spielzeit veröffentlichen die Wettanbieter ihre Quoten auf Fragen und Wettmärkte wie “Wer steigt ab?” oder “Welcher Trainer wird als erstes entlassen?” Buchmacher bet-at-home.com hat sich nun als einer der ersten Bookies Gedanken zum Thema “Trainerwechsel” gemacht.

In den heutigen Zeit ist ein Trainerjob in der Bundesliga recht schnelllebig. So wurden während der letzten Spielzeit beispielsweise neun Trainer in der Bundesliga vorzeitig entlassen. Hinzu kamen vier Entlassungen nach dem letzten Spieltag.

In der vergangenen Saison war Viktor Skripnik der erste Trainer, der entlassen wurde. Nach einer DFB-Pokal-Niederlage bei den Sportfreunden aus Lotten und drei Niederlagen zum Bundesliga-Auftakt (Torverhältnis 2:12) musste er seinen Stuhl beim SV Werder Bremen räumen. Vor der damaligen Saison war Skripnik bei allen Buchmachern auch der klare Favorit auf die erste Entlassung gewesen. Bei den Wetten auf den ersten Trainerwechsel geht es auch darum, welcher Trainer aus freien Stücken selbst seine Tätigkeit beendet. So war Lucien Favre nach fünf Niederlagen aus den ersten fünf Saisonspielen in der Saison 2015/16 aus freien Stücken selbst bei Borussia Mönchengladbach zurückgetreten. Vor der Saison hatte die Quote auf eine Entlassung von Favre bei einer Quote von 67.00 gestanden und einigen Wettern einen großen Gewinn beschert.

So schätzt Buchmacher bet-at-home.com die Lage etwa 3 Wochen vor Beginn der neuen Saison ein:
Heiko Herrlich (Bayer Leverkusen): 5.00
Andries Jonker (VfL Wolfsburg): 6.00
Manuel Baum (FC Augsburg): 7.00
Sandro Schwarz (FSV Mainz 05): 7.00
Niko Kovac (Eintracht Frankfurt): 8.00
Domenico Tedesco (FC Schalke 04): 9.00
Markus Gisdol (Hamburger SV): 12.00
Alexander Nouri (Werder Bremen): 12.00
Dieter Hecking (Borussia Mönchengladbach): 12.00
Andre Breitenreiter (Hannover 96): 12.00
Hannes Wolf (VfB Stuttgart): 15.00
Pal Dardai (Hertha BSC Berlin): 20.00
Ralph Hasenhüttl (RB Leipzig): 25.00
Peter Bosz (Borussia Dortmund): 25.00
Julian Nagelsmann (TSG Hoffenheim): 50.00
Peter Stöger (1. FC Köln): 75.00
Christian Streich (SC Freiburg): 100.00
Carlo Ancelotti (Bayern München): 500.00

Wett24-Einschätzung

Der Top-Favorit auf die erste Entlassung bei bet-at-home.com ist aktuell Heiko Herrlich. Der Druck und die Erwartungen bei Bayer sind sicher sehr groß. Der Verein muss nach der miserablen letzten Saison bald wieder nach oben geführt werden. Top-Spieler wie Hakan Calhanoglou, Ömer Toprak und Chicharito haben den Verein aber verlassen. Große Neuzugänge wurden bisher noch nicht verkündet. So wird Herrlich bestimmt etwas Zeit bekommen und ist unserer Meinung nach, selbst nach einem Fehlstart, nicht der erste Trainer der seinen Stuhl räumen muss.

Unsere Favoriten sind dagegen Andries Jonker und Manuel Baum. Jonker war in der vergangenen Saison schon der dritte Trainer bei den Wölfen. Er konnte den VfL aber nur in die Relegation führen, in der dann die Rettung gegen Eintracht Braunschweig gelang. Der Kader der Wölfe wurde nun mit Einkäufen wie John Anthony Brooks, Ignacio Camacho oder Nany Landry Dimata für viel Geld verstärkt. Dadurch steigt auch der Druck auf den Trainer. Mit dem Etat von Wolfsburg muss die Mannschaft eigentlich jedes Jahr den Europapokal erreichen. Landen die Wölfe zu Beginn der Saison wieder im Tabellenkeller, könnte es sehr schnell für Jonker eng werden.

Vor einer ganz anderen Herausforderung steht Manuel Baum in Augsburg. Er löste als Nobody im Trainergeschäft Dirk Schuster ab. Zu Beginn lief es auch wirklich gut. Doch dann gab es nur noch 20 Punkte in den letzten 18 Spielen. Bis zum letzten Spieltag schwebte der FCA in akuter Abstiegsnot. Nun muss sich der Verein wieder steigern. Einerseits ist der Verein nicht gerade für unüberlegten Aktionismus bekannt. Andrerseits konnte Baum bisher nur einen Punkteschnitt von 1,11 Zählern pro Spiel sammeln. Mit Michael Gregoritsch und Marcel Heller haben die Augsburger versucht, ihre Offensive zu verstärken. Doch der Saisonauftakt mit Spielen gegen Mönchengladbach, Köln, Leipzig, Dortmund und Hoffenheim ist alles andere als einfach. Nach einem Fehlstart könnten die Verantwortlichen zur einer Reaktion gezwungen werden.

Quoten sind da! Welcher Trainer wird in der Bundesliga als erster entlassen?



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *