Skip to main content

Der ultimative Sportwetten Guide von Wett24!

DAS hier ist der ultimative Sportwetten Guide. Wir erklären Dir mit insgesamt 24.000 Worten alles, was Du in Bezug auf Online Sportwetten wissen musst. Und wir meinen damit WIRKLICH alles. Und weil das Wissen, welches wir gesammelt haben, so gigantisch ist, setzen wir auf optimale Übersicht! So findest Du garantiert sofort, was Du suchst!

Jeder Abschnitt hat eine Zusammenfassung am Ende. So kannst Du entweder direkt die Zusammenfassung lesen, oder aber Dich intensiv in die Materie fuchsen – ganz so, wie Du es willst. Über das Inhaltsverzeichnis navigierst Du locker mit nur einem Klick zu den für Dich wichtigen Infos. Mit diesem gnadenlos guten Sportwetten Guide maximierst Du deine Gewinnchancen und wirst ganz einfach zum Sportwetten Experten!

Der Sportwetten Guide Überblick – die perfekte Schnell-Navigation

Um sich direkt zurecht zu finden, findest Du hier die wichtigsten Inhalte des Sportwetten Guides in der Übersicht. Klicke auf die Bilder, um direkt zu den entscheidenden Kapiteln zu springen.

Kapitel 1

sportwetten_beginner

→ In „Sportwetten für Beginner “ klären wir auf, was Sportwetten eigentlich sind und was man zum Einstieg wissen sollte.

Kapitel 2

wettanbieter_Einsteiger

→ Wir zeigen, welches die besten Wettanbieter für Einsteiger sind. Hier holt man sich einen topp Bonus zum Start in die Sportwettenwelt.

Kapitel 3

10_regeln_erfolgreich_wetten

→ einfache Tipps, mit denen Du einen perfekten Start beim Sportwetten hinlegst.

Kapitel 4

wetten_fortgeschrittene

→ vertiefende Tricks & Tipps von Experten für fortgeschrittene Sportwetten Fans. Von hier an geht's ans Eingemachte.

Kapitel 5

Wetten_mit_system

→ wir erklären alle Wettsysteme, die man kennen muss. Außerdem zeigen wir, welches Wettsystem wirklich funktioniert.

Kapitel 6

welche_wette_beste_wette→ wir analysieren die besten Wettmärkte und geben Tipps, wie Du sie gewinnst.

Kapitel 7

5_tipps_sportwetten_profis→ worauf müssen professionelle Tipper achten? Wir geben Tipps, wie man Sportwetten Erfolg aufrechterhält.

Kapitel 8

wettanbieter_profis→ die besten Buchmacher für Sportwetten Profis in der Übersicht. Wo gibt es am meisten Bonus und die besten Wettangebote?

Kapitel 9

3_fehler_beim_sportwetten→ diese Fehler dürfen Dir niemals passieren! Wir zeigen Dir, wie man sie vermeidet.

Kapitel 10

ussport_esport→ wie wettet man beim US-Sport erfolgreich und was sind eSport Wetten?

 

Was sind Sportwetten

Sportwetten sind Wetten, bei denen man Geld auf das Eintreffen eines bestimmten Sportergebnisses setzt. Während man Sportwetten jederzeit privat abschließen kann, ist dies auch professionell möglich. In diesem Fall nimmt ein Buchmacher die Wette an.

Gewinnt man, bekommt man den Einsatz multipliziert mit der Wettquote zurück. Verliert man seinen Tipp, geht der komplette Einsatz an den Buchmacher.

Was sind Buchmacher

Ein Buchmacher (engl. “Bookie”) bietet Wetten mit fester oder veränderlicher Quote an. Buchmacher gibt es einerseits in Form von lokalen Wettannahmestellen, wie man sie beispielsweise durch Tipico Wettbüros kennt. Andererseits lassen sich Sportwetten auch Online abgeben. In diesem Fall spricht man von Online Buchmachern, Online Wettanbietern oder auch Online Sportwettenanbietern.

Buchmacher sind Unternehmen, die:

  • Sportereignisse mit Quoten versehen
  • feste und veränderliche Wettquoten herausgibt
  • Wetten annehmen
  • sowohl offline als auch online erreichbar sind

Was sind Wettquoten?

Wettquoten sind im übertragenen Sinne Gewinnwahrscheinlichkeiten. Diese werden von Buchmachern berechnet. Wettquoten bezeichnen den relativen Gewinn. Sie werden nicht willkürlich festgelegt, sondern orientieren sich an unterschiedlichen Faktoren. Dazu zählen zum Beispiel die Mannschaftsstärke, die Platzierung, die Tagesform und historische Spielstatistiken.

Auch das Wettaufkommen beeinflusst eine Wettquote. Wie viele Wetten werden auf eine Begegnung abgegeben? Dieses Volumen verändert eine Quote. Man erkennt das daran, dass sich die Quote für ein Spiel, das beispielsweise am Wochenende stattfindet, im Laufe der Woche stetig variiert.

Wettquoten werden beeinflusst durch:

  • historische Spielstatistiken
  • Mannschaftsstatistiken
  • Platzierungen
  • Trendentwicklungen
  • gesamtes Wettaufkommen
ZUSAMMENFASSUNG: Sportwetten sind Wetten auf Spielausgänge, die von Buchmachern mit Quoten versehen werden. Die Wettquoten werden von verschiedenen Faktoren wie Mannschaftsstärke, Trend und Wettvolumen beeinflusst. Wer wetten will, gibt bei einem Buchmacher seinen Tipp ab.

Wie entstehen Wettquoten

Die Wettanbieter verwenden für die Festlegung und Anpassung der Wettquoten sowohl menschliches als auch maschinelles Wissen. Einerseits werden die Quoten durch erfahrene Experten koordiniert. Auf der anderen Seite kommen Statistiken, Algorithmen und Berechnungen zum Einsatz, welche die Quote perfektionieren.

Zur Veranschaulichung: Man kann das Szenario, wie Quoten festgelegt werden, mit Benzinpreisen vergleichen. Denn zur Festlegung dieser Preise wird eine sich stetig verändernde, komplexe Marktanalyse angewandt. Der Unterschied ist, dass Wettquoten nicht enormen Schwankungen unterliegen und zudem einen fairen Gewinn bieten.

Wie verdienen Buchmacher Geld?

Ein Sportwettenanbieter verdient Geld über die Quoten, die er anbietet. Die Berechnung der Quote läuft dabei auf zwei unterschiedlichen Ebenen ab. Es gibt sogenannte “faire” und “reale” Quoten. Buchmacher berechnen sowohl eine Quote ohne eigenen Gewinnanteil, als auch eine Quote, welche mit einem minimalen Gewinn versehen ist.

Was sind faire Quoten?

Bei fairen Quoten macht der Buchmacher keinen Gewinn. Verliert ein Tipper seine Wette, müsste der Buchmacher bei fairen Quoten diesen Einsatz komplett an die Gewinner der Wette auszahlen. Würden Wettanbieter nach diesem Prinzip verfahren, könnte er nicht als Wettanbieter überleben. Denn er würde keine eigenen Gewinne einfahren.

Was sind reale Quoten?

Reale Quoten sind faire Quoten, die mit einem Wert unter 1 multipliziert werden. Ein Großteil der Online Buchmacher behalten weniger als 10% des Einsatzes ein. Somit werden die fairen Quoten beispielsweise mit 0,9 (also kleiner als 1) multipliziert. Das Ergebnis ist die reale Quote, bei der 90% des Einsatzes als Wettgewinn ausgeschüttet wird. Mit den restlichen 10% finanziert der Wettanbieter seine laufenden Kosten.

Buchmacher mit den besten Wettquoten

Anbieter Bonus Link
Tipico Test Tipico Test 100% bis 100€ Wetten
Bet At Home Test Bet At Home Test 50% bis 100€
10€ Ohne Einzahlung
Wetten
Sportingbet Test Sportingbet Test 100% bis 180€ Wetten
William Hill Test William Hill Test bis 100€ Gratiswette Wetten
Ladbrokes Test Ladbrokes Test 50% bis 300€ Wetten
Betsson Test Betsson Test 100% bis 100€
+ 15€ gratis
Wetten
bet3000 Test bet3000 Test 100% bis 150€ Wetten
ZUSAMMENFASSUNG: Wettquoten werden von Buchmachern gemacht. Diese Quoten sind so aufgebaut, dass der Wettanbietern mit einem Gewinn für sich rechnen kann. Ansonsten würde er schnell zahlungsunfähig werden. Um einen Tipp abzugeben, bietet der Buchmacher verschiedenste Wettmärkte an. Der einfachste Wettmarkt nennt sich “1X2”. Dabei setzt man auf den Sieger, beziehungsweise auf ein Unentschieden.

Wie findet man den richtigen Buchmacher?

Es gibt sehr viele verschiedene Buchmacher, die um die Gunst von Wettanfängern buhlen. Große Namen wie BetVictor, bet-at-home und Tipico sind durchaus bekannt. Doch es gibt noch viele weitere Sportwettenanbieter, deren Angebote mindestens gleichwertig sind. Wie findet man den richtigen Buchmacher? Wir zeigen, worauf es bei der Auswahl ankommt.

Die Vorteile der besten Wettanbieter

  • Das Design der Webseite ist intuitiv
  • Es gibt einen Live Chat und weitere direkte Kontaktmöglichkeiten
  • Ein Willkommensbonus wird angeboten
  • Eine gültige Lizenz liegt vor, bestenfalls aus Schleswig-Holstein
  • Das Wettangebot des Buchmachers ist umfassend
  • Die Mobile App des Buchmachers ist sehr gut umgesetzt

Bedienbarkeit der Seite des Buchmachers

Den Begriff der “intuitiven Bedienung” kennt man von Smartphones. Je nach Hersteller und Software fällt die Steuerung der Menüpunkte einfacher, weil sie logischer aufgebaut sind. Hier kommt der Knackpunkt: Gleiche Ansprüche bezüglich der Bedienung und Software sollte man auch bei den Webseiten der Buchmacher stellen.

Denn mitunter verbringt man einige Stunden pro Woche auf der Webseite. Dabei sollten alle Menüpunkte und Einstellungen einfach zu finden sein. Man sollte auch die Apps der jeweiligen Buchmacher genau unter Kontrolle nehmen. Denn man will ja nicht immer nur vom PC aus auf die Webseiten zugreifen.

Von der Registrierung der Webseite bis hin zu dem Platzieren der Wetten und der Auszahlung von Gewinnen – alles ist wichtig. Neueinsteigern sei hier gesagt: Es kann in den Anmeldeverfahren und Auszahlungsprozessen grundlegende Unterschiede geben, je nachdem, welchen Anbieter man auswählt.

Top 4 Am leichtesten zu bedienende Wettanbieter

Anbieter Bonus Link
Unibet Test Unibet Test 100% bis 100€ Wetten
Betsson Test Betsson Test 100% bis 100€
+ 15€ gratis
Wetten
Betfair Test Betfair Test 100% bis 100€ Wetten
bet3000 Test bet3000 Test 100% bis 150€ Wetten

Wie ist der Kundensupport des Buchmachers aufgebaut

Beim Tippen auf der Webseite eines Online Sportwettenanbieters kann es immer einmal zu Fragen kommen. Entweder funktioniert irgendetwas nicht beim Aufladen des Kundenkontos, oder aber man hat eine Frage zu einem Wettmarkt. In solchen Fällen steht der Kundensupport zur Verfügung.

Die Kontaktaufnahme mit dem Online Buchmacher Kundenservice sollte kostenlos angeboten werden. Zudem ist es von Vorteil, wenn verschiedene Wege zur Kontaktaufnahme möglich sind. Überragend ist es, wenn der Online Wettanbieter eine deutsche kostenfreie Hotline im Portfolio hat, sowie via E-Mail und Live Chat in deutscher Sprache erreichbar ist.

Top 6 Buchmacher mit dem besten Kundensupport

Anbieter Bonus Link
William Hill Test William Hill Test bis 100€ Gratiswette Wetten
Ladbrokes Test Ladbrokes Test 50% bis 300€ Wetten
888sport Test 888sport Test 100% bis 150€ Wetten
Unibet Test Unibet Test 100% bis 100€ Wetten
Interwetten Test Interwetten Test 10€ gratis
+ 100% bis 100€
Wetten
bet3000 Test bet3000 Test 100% bis 150€ Wetten

Wie hoch ist der minimale Wetteinsatz?

Gerade Neueinsteiger wollen kleine Einsätze spielen. Das ist auch vollkommen richtig so, denn man muss erst ein Gefühl dafür bekommen, wie das Wetten bei den entsprechenden Buchmachern funktioniert. Daher sollte man sich einen Online Wettanbieter aussuchen, der Minimaleinsätze in der Höhe von 1€ ermöglicht.

bet365 bietet beispielsweise einen Minimaleinsatz von nur 0,20€ an. Bei bwin und bet-at-home liegen die minimal möglichen Einsätze bei 0,50€.

Buchmacher mit minimalen Einsatz-Möglichkeite

Anbieter Bonus Link
Tipico Test Tipico Test 100% bis 100€ Wetten
Unibet Test Unibet Test 100% bis 100€ Wetten
Betfair Test Betfair Test 100% bis 100€ Wetten
Interwetten Test Interwetten Test 10€ gratis
+ 100% bis 100€
Wetten
William Hill Test William Hill Test bis 100€ Gratiswette Wetten

Wie kann man bei Wettanbietern ein- und auszahlen?

Um Geld auf das Kundenkonto einzuzahlen, bieten Online Bookies verschiedene Möglichkeiten an. Am schnellsten und besten ist der Zahlungsanbieter PayPal. Denn dieser macht Einzahlungen innerhalb weniger Sekunden möglich. Auszahlungen dauern bei PayPal maximal 24 Stunden.

Daneben sollten die Wettanbieter aber auch weitere Zahlungswege im Portfolio aufweisen. Die Paysafecard, Skrill, Neteller und auch der klassische Bankeinzug ist je nach individueller Vorliebe für manche Wetter von Vorteil.

Gängigste Zahlungsanbieter bei Buchmachern sind:

Top 5 Wettanbieter mit PayPal

Anbieter Bonus Link
Tipico Test Tipico Test 100% bis 100€ Wetten
Unibet Test Unibet Test 100% bis 100€ Wetten
Betfair Test Betfair Test 100% bis 100€ Wetten
Interwetten Test Interwetten Test 10€ gratis
+ 100% bis 100€
Wetten
William Hill Test William Hill Test bis 100€ Gratiswette Wetten

Wirklich alle PayPal Wettanbieter findet an in unserer PayPal Übersicht. Diese Liste wird stetig angepasst, sobald weitere Sportwettenanbieter PayPal als Zahlungsmöglichkeit integrieren.

Welche Rolle spielen Bonus und Quote bei der Wahl des perfekten Wettanbieters?

Die Wettanbieter profilieren sich alle mit den vermeintlich besten Quoten. Da die Differenz der Quoten zwischen den einzelnen Buchmachern eher gering ist, braucht man zu Beginn darauf erst einmal nicht achten. Andere Dinge sind da wichtiger, wie beispielsweise die Bedienung oder aber der Kundensupport.

Womit man sich durchaus genauer beschäftigen sollte, ist der Wettbonus. Denn die Sportwettenanbieter halten ganz unterschiedliche Boni bereit, die für Neueinsteiger sehr verlockend klingen. Diese sind an Umsatzbedingungen geknüpft, die aber einfach zu verstehen sind.

Top 4 Wettanbieter mit dem besten Bonus

Anbieter Bonus Link
Ladbrokes Test Ladbrokes Test 50% bis 300€ Wetten
Unibet Test Unibet Test 100% bis 100€ Wetten
Betsson Test Betsson Test 100% bis 100€
+ 15€ gratis
Wetten
BetVictor Test BetVictor Test 100% bis 150€ Wetten

Es gibt natürlich noch viele weitere Online Buchmacher, die mit ihrem Bonus überzeugen können. Aus diesem Grund aktualisieren wir unsere vollständige Bonus Liste stetig. Wer also auf dem Laufenden bleiben will, der sollte immer wieder einmal vorbeischauen. Es wird sich definitiv lohnen!

Was sind Umsatzbedingungen

Umsatzbedingungen sind Wettanforderungen, die sich auf den Neukundenbonus beziehen. Die Umsatzbedingungen werden von den Online Anbietern individuell bestimmt. Es wird geregelt, wie oft der Bonus und teilweise die Einzahlung umgesetzt werden muss, bis Gewinne ausgezahlt werden können.

Bei einem Wettanbieter kann dies wie folgt aussehen. Man bekommt einen Willkommensbonus von 100% bis 100€. Das bedeutet, dass man bei einer Einzahlung von 100€ einen Bonus erhält, der ebenfalls 100€ beträgt. Bis man diesen auszahlen lassen kann, muss man die Umsatzanforderungen erfüllen.

Diese lauten im Beispiel wie folgt: Man muss den Bonus 6 Mal auf eine Mindestquote von 1,60 umsetzen. Erst dann ist eine Auszahlung von Gewinnen möglich. Die 100€ Bonus muss man nun 6 Mal auf eine Mindestquote von 1,60 umsetzen. Es sind also 600€ umzusetzen, ehe man die Gewinne auszahlen lassen kann.

Top 4 Wettanbieter mit den fairsten Umsatzbedingungen

Anbieter Bonus Link
Ladbrokes Test Ladbrokes Test 50% bis 300€ Wetten
Unibet Test Unibet Test 100% bis 100€ Wetten
Betsson Test Betsson Test 100% bis 100€
+ 15€ gratis
Wetten
BetVictor Test BetVictor Test 100% bis 150€ Wetten
ZUSAMMENFASSUNG: Die Auswahl des perfekten Online Buchmachers orientiert sich an subjektiven wie objektiven Faktoren. Wir achten daher darauf, dass wir die Wettanbieter wirklich auf Herz und Nieren prüfen. Bonus, Umsatzbedingungen, Kontaktmöglichkeiten, Lizenzen und das Wettangebot sind einige der elementaren Bewertungspunkte, wenn wir die Qualität der Sportwettenanbieter analysieren.

Was ist ein Wettschein?

Ein Wettschein zeigt an, welchen Tipp man abgegeben hat. Je nach Online Anbieter kann sich der Aufbau des Wettscheines unterscheiden. Letztendlich sind die Wettscheine einfach zu verstehen. Es gibt ein paar kleine Kniffe, die man kennen sollte. Dann gelingen auch komplexere Wetten mit der Chance auf große Gewinne.

Wie ist ein Wettschein aufgebaut?

Wählt man eine Begegnung aus, so findet sich auf dem Wettschein die Quote aufgeführt und auf welchen Ausgang man wettet. Als nächstes gibt man an, wie viel Geld man setzen möchte. Meist zeigen die Wettanbieter dann auch den möglichen Gewinn an.

uebersichtlich_wettschein

Einzelwette, Kombiwette & Systemwette auf dem Wettschein

Wählt man mehr als eine Begegnung aus, verändern sich die Auswahlfelder auf dem Wettschein. Bei mehreren Tipps werden Kombiwetten mit angeboten. Bei diesen Spezialwetten werden die abgegeben Einzelwetten miteinander kombiniert. Sprich, der Buchmacher multipliziert die Quoten der jeweiligen Aufeinandertreffen. Dadurch bekommt man die Möglichkeit, größere Gewinne abzugreifen.

Werden mindestens 3 Tipps abgegeben, kann man auf dem Wettschein Systemwetten auswählen. Ein Beispiel ist die “2 aus 3 Systemwette”. Hier werden ähnlich wie bei der Kombiwette die Quoten miteinander multipliziert. Aber wie der Name bereits vermuten lässt, werden nur zwei Quoten dafür herangezogen. Man hat quasi einen Fehlschuss frei.

Noch weitere Auswahlmöglichkeiten stehen bereit, sobald man mindestens 3 Tipps abgegeben hat. Auf dem Wettschein finden sich je nach Anbieter dann auch noch Komplexsysteme oder Bankwetten.

Buchmacher mit den übersichtlichsten Wettscheinen

Anbieter Bonus Link
888sport Test 888sport Test 100% bis 150€ Wetten
Unibet Test Unibet Test 100% bis 100€ Wetten
Interwetten Test Interwetten Test 10€ gratis
+ 100% bis 100€
Wetten
Betsson Test Betsson Test 100% bis 100€
+ 15€ gratis
Wetten
Betfair Test Betfair Test 100% bis 100€ Wetten
bet3000 Test bet3000 Test 100% bis 150€ Wetten
LeoVegas Sportwetten Test LeoVegas Sportwetten Test 100% bis 100€
+ 10€ EXTRA
Wetten

Step-by-Step Anleitung Tippabgabe Wettschein

Sobald man eine Wette abgibt, verändert sich der Wettschein. Zur Vereinfachung der einzelnen Schritte folgt hier nun eine Wettschein Anleitung:

  1. Begegnung auswählen
  2. Ergebnis festlegen und Tipp platzieren
  3. Einsatz festlegen
  4. Bei mehr als einem Tipp kann man Kombiwetten auswählen
  5. Gibt man mehr als 2 Tipps ab, stehen Systemwetten zur Auswahl
  6. Entscheidet man sich für mindestens 3 Tipps, lassen sich je nach Buchmache Komplexsysteme oder Bankwetten auswählen
  7. Durch das Einlösen des Wettscheines wird der Tipp endgültig abgegeben
ZUSAMMENFASSUNG: Ein Wettschein spiegelt wieder, auf was man wetten will. Zudem lassen sich darauf auch je nach Anzahl der Tipps auch noch weitere Wettmöglichkeiten auswählen. Zudem trägt man auf dem Wettschein ein, wie hoch der Einsatz ausfallen soll.

Sportwetten Tipps für Anfänger – Wie gelingt die perfekte erste Wette?

Sich gegenseitig Herausfordern gehört zum Sport dazu. Ob nun auf dem Spielfeld oder abseits davon – die Spannung ist immer die treibende Kraft. Deshalb versuchen sich viele mit Sportwetten. Denn hier sind nicht nur die Voraussetzungen denkbar einfach zu verstehen. Worauf muss man achten, wenn man noch nie bei einem Wettanbieter gespielt hat?

Welche Wetten sind als Einstieg am besten?

Die einfachste Wette ist die 1X2-Wette. Diese wird auch als 3-Wege-Wette bezeichnet. Man setzt auf einen von drei verschiedenen Ausgängen einer Begegnung. Entweder es gewinnt die Heimmannschaft (1), oder die Auswärtsmannschaft (2). Auch ein Unentschieden ist möglich, dieses wird mit einem X gekennzeichnet.

Man sollte sich bei den ersten Wetten immer für eine Sportart entscheiden, in der man sich auskennt. So minimiert man bereits beim ersten Versuch das Risiko des Verlustes vom Einsatz. Am beliebtesten sind die Sportarten Tennis, Fußball und Basketball. Aber auch Formel 1, Handball und Golf werden gerne gespielt.

Wie hoch ist der optimale Wetteinsatz?

Wer seine ersten Schritte im Bereich von Sportwetten macht, der sollte unbedingt kleine Einsätze spielen. Es bleibt noch genug Zeit, sein Budget zu erhöhen, wenn mane twas Erfahrung gesammelt hat. Dadurch bleibt der Spaß im Vordergrund und man läuft nicht sofort Gefahr, schmerzhafte Verluste hinzunehmen.

Welches ist der beste Wettanbieter für Anfänger?

Der Buchmacher ist Spielpartner – nicht Kontrahent. Wer nach diesem Muster den Wettanbieter auswählt, wird glücklich. Der perfekte Buchmacher stellt ein breites Angebot bereit und vermittelt durch die entsprechenden Informationen die besten Voraussetzungen für entspanntes Wetten.

Top 11 Wettanbieter für Anfänger

Anbieter Bonus Link
Tipico Test Tipico Test 100% bis 100€ Wetten
Bet At Home Test Bet At Home Test 50% bis 100€
10€ Ohne Einzahlung
Wetten
William Hill Test William Hill Test bis 100€ Gratiswette Wetten
BetVictor Test BetVictor Test 100% bis 150€ Wetten
Interwetten Test Interwetten Test 10€ gratis
+ 100% bis 100€
Wetten
Betsafe Test Betsafe Test 100% bis 100€ Wetten
Ladbrokes Test Ladbrokes Test 50% bis 300€ Wetten
888sport Test 888sport Test 100% bis 150€ Wetten
Unibet Test Unibet Test 100% bis 100€ Wetten
Betway Test Betway Test 100% bis 150€ Wetten
ZUSAMMENFASSUNG: Zum Einstieg lohnt es sich, kleine Schritte zu machen. Das Wettangebot muss man erst einmal kennenlernen. Auch ist es wichtig, dass man ein Gefühl für den Ablauf einer Wettabgabe bekommt. Sobald man etwas Erfahrung gesammelt hat, lohnt sich auch der tiefere Einstieg, so zum Beispiel in die verschiedenen Wettarten und -märkte.

Die 10 goldenen Regeln für erfolgreiche Wetten

Wir haben für Dich elementare Regeln für erfolgreiche Wetten vorbereitet. Die 10 goldenen Regeln für erfolgreiche Sportwetten lauten:

  1. Experte werden
  2. Quoten vergleichen
  3. Einzelwetten den Kombiwetten vorziehen
  4. Money Management betreiben
  5. Verluste einberechnen
  6. Objektiv Gewinnwahrscheinlichkeiten analysieren
  7. Keine Schulden machen
  8. Nicht nachlässig werden
  9. Favoriten und Außenseiterchancen überprüfen
  10. Geduld haben

1. Experte werden

Egal wie gut die Quoten für eine Sportart sein mögen. Wenn man sich darin nicht auskennt, dann sollte man die Finger davon lassen. Das Angebot der Buchmacher ist teilweise so umfangreich, dass man vor lauter Wettmöglichkeiten den Überblick verliert. Dem sollte man vorgreifen.

Bestenfalls setzt man nur auf die Sportart, die man gut kennt. Denn dann kann man die Favoriten richtig einschätzen und versteht auch jede noch so unübersichtlich wirkende Statistik.

Neben der Tatsache, dass man sich in der Sportart auskennen sollte, muss man auch die jeweilige Liga im Blick haben. Denn es reicht nicht, Fußball zu spielen und die Bundesliga zu verfolgen, wenn man auf brasilianische Teams setzen möchte. Die Liga in Brasilien folgt ganz anderen qualitativen Voraussetzungen, als wir es in Europa gewohnt sind. Ein bisschen Einlesen und Statistiken vergleichen macht zuvor definitiv Sinn.

2. Quoten vergleichen

Natürlich sind die Wettquoten im Grundsatz sehr ähnlich. Es gibt kaum einen Buchmacher, der sich mit seinen Quoten überdeutlich von anderen Anbietern abhebt. Und dennoch kann es sehr sinnvoll sein, die Quoten zu vergleichen. Denn wer beispielsweise Kombiwetten abschließen will, kann mit bereits kleinen Unterschieden große Gewinnerträge erzielen.

Zudem sollte man beachten, dass sich die Quoten verändern. So sind beispielsweise die Quoten für eine Partie im Fußball zu Beginn der Woche anders, als kurz vor Anpfiff. Wer taktisch vorgehen möchte, der sollte sich hier definitiv einmal die Veränderungen aufschreiben und je nach Anbieter und Begegnung früher oder später setzen.

3. Einzelwetten den Kombiwetten vorziehen

Kombiwetten sind selbstverständlich ein lukratives Geschäft. Aber man muss im Auge behalten, dass man nur gewinnt, wenn man mit allen Tipps richtig liegt. Es gibt zwar “Versicherungen”, mit denen auch einmal ein Tipp daneben gehen darf. Aber diese “kosten” am Ende auch etwas. Denn die Quoten, die miteinander bei einer Kombiwette multipliziert werden, erhalten durch eine Versicherung eine Abwertung.

Daher sollte man sich immer überlegen, wie viele Begegnungen bei Kombiwetten wirklich schlau sind. Grundsätzlich fährt man mit einer 3er Kombiwette ziemlich gut.

Es gibt immer wieder Wettscheine, die im Internet präsentiert werden, bei denen Menschen vorgaukeln, mehr als 10 Begegnungen richtig getippt zu haben. Aber die sind meistens gefälscht. Denn es braucht neben der notwendigen Expertise auch immer viel Glück, dass alle Ergebnisse so eintreten, wie getippt.

4. Money Management ist das A und O!

Man ist so sicher, dass der FC Bayern gegen den Aufsteiger gewinnt, dass man einfach mal “all in” geht. Und schon passiert etwas, womit keiner rechnen konnte. Neuer fliegt vom Platz, die Bayern nur noch zu Zehnt, der fällige Elfmeter ist gleichzeitig das Siegtor. Was wir damit sagen wollen: Es kann immer etwas passieren!

Sichere Wetten gibt es nicht, deshalb sollte man auch nie mehr setzen, als man wirklich zur Verfügung hat. Das ist Teil des Money Managements. Man rechnet nach, wie viel Geld man nach Abzug von Miete, Lebenshaltungskosten und so weiter noch zur freien Verfügung hat. Und auch davon sollte man nur einen bestimmten Anteil für Wetten verwenden.

Wer sehr gutes Money Management betreibt, der lässt neben der Auflistung von Gewinnen und Verlusten auch die jeweiligen Statistiken mit einfließen. Wieso wurde auf die Mannschaft getippt, mit der man gewonnen oder verloren hat? Nur so bekommt man ein verlässliches System zustande, das zudem auf Basis vernünftiger Einsätze Gewinne abwirft.

5. Verluste einberechnen – Niemand ist unfehlbar!

Vorsicht ist die Mutter der Porzellan… man kennt den Spruch! Und Besserwisserei macht vor allem dann wütend, wenn man gerade einen falschen Tipp platziert hat. Deshalb sollte man unter keinen Umständen glauben, dass eine Siegessträhne unendlich sein wird. Es kann immer etwas passieren, dass alles auf den Kopf stellt. Deshalb sollte man bei aller Euphorie auch immer kühlen Kopf bewahren.

6. Objektiv bleiben!

Der Tipp, dass man immer nur in der Sportart wetten sollte, in der man sich auskennt, hat einen Haken. Denn meist findet sich in der Sportart auch die Lieblingsmannschaft. Und wer da natürlich viel Fanliebe mit ins Spiel bringt, der muss sich fragen, ob es Sinn macht, Begegnungen mit seiner Lieblingsmannschaft zu tippen. Denn man wird hier nie ganz objektiv sein.

Emotionen ausschalten ist schwierig. Auch sind impulsive Wetten viel zu schnell gesetzt und man hat sein eigenes System ad absurdum geführt. Wichtig ist, niemals von Emotionen geleitet eine Wette zu platzieren. Ist man mit zu viel Euphorie dabei, sollte man vor der jeweiligen Begegnung die Finger lassen. Die Gefahr ist zu hoch, dass man mehr setzt, als man eigentlich laut Money Management und besseren Wissens tun sollte.

7. Keine Schulden machen!

Was nutzt der Spaß beim Wetten, wenn man irgendwann kein Geld mehr zur Verfügung hat? Hier sollte man keinesfalls Geld leihen. Denn so gelangt man schnell in Verpflichtungen, die man eventuell nicht mehr begleichen kann.

Schulden sind immer schnell verbunden mit einer Wettsucht. Denn wieso setzt man Geld, das man eigentlich nicht hat? Korrekt, weil man hat den einen ultimativen Tipp im Kopf. Einen, der mehr Geld einspielt, als man die letzten Wochen ausgegeben hat. Doch darauf sollte man sich nie verlassen. Vor allem nicht, wenn es nicht das eigene Geld ist.

8. Bloß kein Schlendrian!

Wer sich ausführlich informiert, der bekommt manchmal das Gefühl von Überlegenheit. Man hat doch sowieso alle Statistiken im Kopf. Außerdem kennt man sich in der Sportart so gut aus, dass man auch einfach mal schnell eine Zwischenwette platzieren kann!

Das ist bei kleinen Beträgen auch kein Problem. Nur solle man sie immer unter Kontrolle halten. Denn sonst sind schnell mal mehrere kleine Beträge spontan gesetzt, die nicht genug auf Risiko analysiert wurden.

Es ist lohnenswert, sich viele Gedanken zu machen und Statistiken trotz vermeintlich besseren Wissens zu checken. Nur wer sich doppelt absichert, fährt relativ sicher und hat das Wettgeschehen unter Kontrolle.

9. Favoriten sind nicht immer die beste Wahl!

Die geringste Quote, also auch der wahrscheinlichste Gewinner. Das stimmt – mehr oder weniger. Denn am Ende handelt es sich nicht um Empfehlungen, welche die Buchmacher aussprechen. Wer immer nur auf die Favoriten setzt, wird genauso wenig eine positive Wettbilanz erreichen.

Man sollte immer auch das Unentschieden im Fokus haben. Gerade deutsche Wetter setzen meist nur auf den vermeintlichen Sieger. Das Remis wird häufig kategorisch ausgeblendet. Dabei besitzt das Unentschieden oft eine sehr lukrative Wette. Und wie man beim VfL Wolfsburg aus der Saison 2010/2011 sehen konnte, legten die sieben Unentschieden in Folge hin. Also etwas, das durchaus immer einmal eintreten kann.

10. Geduldig bleiben!

Der letzte Punkt ist der wichtigste! Denn nur wer Geduld zeigt, wird sich am Ende über stetige Gewinne freuen können. Kein Wettsystem zeigt seinen wahren Wert nach wenigen Wochen. Man muss schon einige Wochen spielen, ehe man eine fundierte Aussage über die Effektivität treffen kann.

Außerdem ist das Portfolio mancher Buchmacher so unfassbar verlockend, dass man schnell einmal eine Wette auf eine Liga platziert, die man eigentlich noch nie verfolgt hat. Ich hatte bereits das Beispiel mit der brasilianischen Liga gebracht.

Doch man braucht auch gar nicht so weit gehen: Vor allem zu Ligastart sind die wahren Stärken der Aufsteiger einer Liga schwer zu bewerten. Hier bringen vor allem die zweiten Ligen (auch die deutsche 2. Bundesliga) immer wieder Überraschungen hervor.

ZUSAMMENFASSUNG: Man sollte nie vergessen, worauf es beim Wetten ankommt. Nämlich auf die Analyse der wahren Stärken. Und dafür braucht es Statistiken, ein gewisses logisches Verständnis und ein Gefühl für entsprechende Entwicklungen.

Sportwetten Gebühren – Was kosten Sportwetten?

Die Registrierung und die erste Einzahlung bei einem Buchmacher sind kostenlos. Somit ist klar, dass Einsteiger nicht mit versteckten Kosten rechnen müssen, wenn sie sich bei einem Wettanbieter anmelden möchten.

Sportwetten ohne Einzahlung – ist das möglich?

Um eine Wette abzugeben, ist generell eine Einzahlung notwendig. Wobei es auch Sportwettenanbieter gibt, die Gratisgeld und Freiwetten im Programm haben.

Die besten 5 Buchmacher Bonus Angebote ohne Einzahlung

Anbieter Bonus Link
Bet At Home Test Bet At Home Test 50% bis 100€
10€ Ohne Einzahlung
Wetten
Interwetten Test Interwetten Test 10€ gratis
+ 100% bis 100€
Wetten
Mobilebet Test Mobilebet Test 100% bis 100€ Wetten
Ladbrokes Test Ladbrokes Test 50% bis 300€ Wetten
ComeOn Test ComeOn Test 100% bis 100€ Wetten

Die genannten Buchmacher bieten bei der Neueröffnung eines Kontos ein freies Guthaben an. So kann man völlig risikofrei seine Wette platzieren und auch Gewinne einstreichen. Hierbei ist es ratsam, die jeweiligen Bedingungen der verschiedenen Anbieter im Vorfeld durchzulesen. In unseren Erfahrungsberichten und Tests klären wir über alle Umsatzbedingungen auf.

Wir aktualisieren die vollständige Liste der Wettanbieter mit Bonus ohne Einzahlung Aktionen regelmäßig. Es macht daher Sinn, diese Seite immer wieder einmal zu besuchen.

Was ist eine Wettsteuer?

Jeder Buchmacher in Deutschland muss auf Wetten eine Wettsteuer in Höhe von 5% an den deutschen Staat bezahlen. Seit 2012 gibt es dieses Gesetz. Aus diesem Grund geben viele Wettanbieter die Wettsteuer an ihre Kunden weiter. Manche Sportwettenanbieter verlangen nur bei Wetten, die gewonnen werden, eine Wettsteuer. Andere wiederum berechnen sowohl bei Gewinn als auch Verlust 5% extra.

Wettsteuer umgehen

Man kann die Wettsteuer umgehen. Man ist dabei darauf angewiesen, dass der Wettanbieter die Wettsteuer nur in bestimmten Fällen erhebt. Alternativ gibt es auch Buchmacher, die gar keine Wettsteuer berechnen.

Wettanbieter ohne Steuer

Anbieter Bonus Link
1xBET Sportwetten Test 1xBET Sportwetten Test 100% bis 100€ Wetten
Tipico Test Tipico Test 100% bis 100€ Wetten
Guts Test Guts Test 100% bis 100€ Wetten
Expekt Test Expekt Test 200% bis 50€ Wetten
Betfair Test Betfair Test 100% bis 100€ Wetten
Big Bet World Test Big Bet World Test 100% bis 100€ Wetten
bet3000 Test bet3000 Test 100% bis 150€ Wetten

Wettsteuer bei Wettanbietern umgehen

Manche Wettanbieter berechnen die 5% Wettsteuer nur dann, wenn man seinen Tipp gewinnt. Aus diesem Grund kann man zumindest dann die Wettsteuer umgehen, wenn der abgegebene Tipp nicht korrekt ist. Das ist indirekt eine Möglichkeit, die Wettsteuer zu umgehen.

Wettanbieter mit Wettsteuer auf den Gewinn

Anbieter Bonus Link
Bet At Home Test Bet At Home Test 50% bis 100€
10€ Ohne Einzahlung
Wetten
Sportingbet Test Sportingbet Test 100% bis 180€ Wetten
Betsafe Test Betsafe Test 100% bis 100€ Wetten
William Hill Test William Hill Test bis 100€ Gratiswette Wetten
Betsson Test Betsson Test 100% bis 100€
+ 15€ gratis
Wetten
ZUSAMMENFASSUNG: Es ist möglich, Wetten abzugeben, ohne eine Wettsteuer zahlen zu müssen. Grundsätzlich bieten sich hierbei zwei Wege: Es gibt Wettanbieter, die eine Wettsteuer nur auf den Gewinn erheben. Und es gibt Buchmacher, die sogar gar keine Wettsteuer auf Gewinne oder Verluste berechnen. Zudem: Wer es geschickt anstellt, der kann direkt nach Registrierung als Neukunde einen Bonus nutzen, der Gratiswetten und Gratisgeld möglich macht.

Einzahlungsbonus einlösen – wie geht das?

Einen Sportwetten Einzahlungsbonus einlösen ist sehr einfach. Die Schritte zum Bonus gelingen dabei sehr schnell. Wie bekommt man einen Einzahlungsbonus? So einfach geht’s:

  1. Kundenkonto eröffnen
  2. Gegebenenfalls Bonus Angebot auswählen
  3. Gutschein Code angeben (wenn notwendig)
  4. Einzahlung leisten & Bonus kassieren

Einzahlungsbonus freispielen: Was muss man beachten?

Ein Einzahlungsbonus steht nicht direkt nach Registrierung zur Verfügung. Man muss ihn durch seine Einzahlung aktivieren. Bei manchen Online Buchmachers ist es zudem notwendig, durch eine erste Wette diesen Vorgang final abzuschließen. Sobald dies abgeschlossen ist, kann man den Einzahlungsbonus freispielen.

Was man bei einem Einzahlungsbonus beachten muss, zeigen wir hier:

  • Umsatzfaktor
  • Mindestquote
  • qualifizierende Wette
  • Gültigkeitsdauer

Was ist ein Umsatzfaktor?

Beim Umsatzfaktor ist etwas mathematisches Verständnis notwendig. Anhand eines Beispiels wird schnell ersichtlich, wie dieser Sportwetten Umsatzfaktor funktioniert. Grundsätzlich legt dieser Faktor fest, wie oft ein bestimmter Betrag umgesetzt werden muss, ehe die Gewinne ausgezahlt werden können.

Denn erst, wenn die Bedingungen erfüllt sind, kann der Gewinn ausgezahlt werden. Die Buchmacher fordern dabei, dass entweder der Bonusbetrag, die Einzahlung oder aber der Gesamtbetrag umgesetzt werden. Folgend ein erklärendes Beispiel:

Der Umsatzfaktor lautet 4x Bonus und 1x Einzahlung. Wer nun 100 € einzahlt, der muss folgenden Betrag umsetzen: (4 x 100) + (1 x 100) = 500 €. Es müssen somit Wetten im Gesamtwert von 500 € platziert werden, ehe man in den Genuss der Boni und des erspielten Gewinns kommt.

Wettanbieter mit sehr guten Umsatzfaktoren

Anbieter Bonus Link
Mobilebet Test Mobilebet Test 100% bis 100€ Wetten
Bet At Home Test Bet At Home Test 50% bis 100€
10€ Ohne Einzahlung
Wetten
Betsson Test Betsson Test 100% bis 100€
+ 15€ gratis
Wetten
LeoVegas Sportwetten Test LeoVegas Sportwetten Test 100% bis 100€
+ 10€ EXTRA
Wetten
BetVictor Test BetVictor Test 100% bis 150€ Wetten
Unibet Test Unibet Test 100% bis 100€ Wetten
Betsafe Test Betsafe Test 100% bis 100€ Wetten

Was sind Mindestquoten?

Mindestquoten sind Beschränkungen eines Wettanbieters, die sich auf den Bonus beziehen. Ein Kunde muss zur Umsetzung eines Bonus Angebotes einen Tipp auf eine Begegnung abgeben, die eine Mindestquote aufweist. Liegt der Tipp unterhalb der vorgegebenen Quote, zählt die Wette nicht zur Umsetzung des Bonus.

Mindestquoten werden auch Minimumquoten genannt. Dahinter versteckt sich die gleiche Logik. Der Online Buchmacher verlangt, dass man mit seinem Tipp eine bestimmte Quote mindestens erfüllt.

Was sind qualifizierende Wetten?

Qualifizierende Wetten bezeichnen Tipps, die eine gewisse Vorgabe erfüllen. Diese Vorgaben setzen sich aus Umsatzfaktor und Mindestquote zusammen. Umsatzbedingungen sind erst dann erfüllt, wenn man qualifizierende Wetten abgegeben hat.

Was ist eine Bonus Gültigkeitsdauer?

Die Online Buchmacher gewähren nur eine bestimmte Zeit, um den Bonus zu aktivieren und ihn umzusetzen. Das kann je nach Wettanbieter durchaus unterschiedlich ausfallen. Manche verlangen, dass die Umsatzbedingungen innerhalb von nur 7 Tagen erfüllt sind. Andere Bookies wiederum akzeptieren auch eine Zeit von mehr als 30 Tagen.

Wettanbieter mit einer langen Gültigkeitsdauer von Bonus Angeboten

Anbieter Bonus Link
Mobilebet Test Mobilebet Test 100% bis 100€ Wetten
Bet At Home Test Bet At Home Test 50% bis 100€
10€ Ohne Einzahlung
Wetten
Betsson Test Betsson Test 100% bis 100€
+ 15€ gratis
Wetten
BetVictor Test BetVictor Test 100% bis 150€ Wetten
Unibet Test Unibet Test 100% bis 100€ Wetten
Betsafe Test Betsafe Test 100% bis 100€ Wetten

Muss man bei Einzahlungsbonus Angeboten gewinnen?

Ja, man muss gewinnen. Das Prinzip nennt sich “If you fail, you bail”, und bedeutet so viel wie: Wenn du verlierst, ist der Bonus futsch. Doch es gibt Bookies, die hier fair agieren. Manche bieten nämlich bei falschem Tipp eine Gratiswette in der Höhe des getätigten Einsatzes an.

Welche Online Wettanbieter haben die besten Einzahlungsbonus Angebote?

Ein wirklich fairer Einzahlungsbonus ist mindestens 30 Tage gültig. Zudem ist eine niedrige Mindestquote sowie eine niedrige Zahl an qualifizierenden Wetten relevant.

Buchmacher mit den besten Einzahlungsbonus Angeboten

Anbieter Bonus Link
Bet At Home Test Bet At Home Test 50% bis 100€
10€ Ohne Einzahlung
Wetten
LeoVegas Sportwetten Test LeoVegas Sportwetten Test 100% bis 100€
+ 10€ EXTRA
Wetten
Tipico Test Tipico Test 100% bis 100€ Wetten
Unibet Test Unibet Test 100% bis 100€ Wetten
Betfair Test Betfair Test 100% bis 100€ Wetten
Interwetten Test Interwetten Test 10€ gratis
+ 100% bis 100€
Wetten
William Hill Test William Hill Test bis 100€ Gratiswette Wetten
1xBET Sportwetten Test 1xBET Sportwetten Test 100% bis 100€ Wetten
ZUSAMMENFASSUNG: Bei Einzahlungsbonus Angeboten kommt es auf das beste Gesamtpaket an. Nur die Wettanbieter, die auch wirklich in Kombination aller Faktoren überzeugen, bieten einen fairen Bonus. Deshalb sollte man immer einen Blick auf die Umsatzbedingungen der verschiedenen Bonus Aktionen werfen, bevor man eine aktivierende Einzahlung tätigt.

Was ist ein Reload Bonus?

Ein Reload Bonus ist Bonusgeld, das man von Online Wettanbietern bekommt, sobald man sein Kundenkonto erneut auflädt. Ähnlich wie bei der Registrierungsprämie erhält man einen Bonus, für den wiederum spezielle Umsatzbedingungen gelten.

Wie funktioniert ein Reload Bonus?

Bei einem Reload Bonus handelt es sich um Geld, das beim Wiederaufladen des Kundenkontos vom jeweiligen Buchmacher beigesteuert wird. Man muss Guthaben auf das bestehende Konto beim Wettanbieter einzahlen, schon steht der Reload Bonus zur Verfügung.

Es gibt wie bereits erwähnt gewisse Umsatzkriterien, die man erfüllen muss, ehe man den Reload Bonus verwenden kann. Außerdem kommt es je nach Online Anbieter darauf an, wie viel Geld man auf das Kundenkonto einzahlt. Denn für geringe Summen vergeben nur wenige Bookies einen Reload Bonus.

Beim Reload Bonus handelt es sich ganz allgemein gesprochen um einen Prozentbonus. Dieser wird in Abhängigkeit der Einzahlung vom Buchmacher beigesteuert. Der Bonus muss wie bei anderen Bonus Angeboten freigespielt werden. Dies erfolgt immer in Abhängigkeit von Mindestquoten und entsprechenden Umsatzfaktoren.

Beste Wettanbieter mit einem Reload Bonus

Es gibt nicht viele Buchmacher, die einen Reload Bonus im Programm haben. Deshalb findet ihr hier die besten Online Bookies mit Reload Bonus:

Super Bonus! Sportingbet Test

180€ BONUS

davon 30€ als GRATISWETTE
DetailsWetten
ZUSAMMENFASSUNG: Ein Reload Bonus macht es für Tippfans möglich, mit einer Einzahlung zusätzlich Bonusgeld zu kassieren. Dafür sind natürlich entsprechende Umsatzbedingungen zu beachten. Denn sich einfach den Reload Bonus auszahlen zu lassen, funktioniert natürlich nicht.

Was ist eine Cashback Sportwette?

Eine Cashback Sportwetten ist eine Wette, bei der man seinen Einsatz zurückbekommt, sollte man verlieren. Wettanbieter gewähren solche Aktionen entweder für Neukunden, oder aber im Zuge einer besonderen Promotion.

Der Neukunden Cashback

Cashbacks für Neukunden sind der fairste Einstieg, den man Neulingen im Wettbereich machen kann. Denn hier bekommt man häufig nicht nur anteilig den getätigten Einsatz zurück, sondern kriegt gleich den gesamten Einsatz bei Verlust auf das Kundenkonto als Guthaben überwiesen.

Leider sind die Neukunden Cashbacks sehr selten geworden. Man muss schon eifrig suchen und Glück haben, wenn man einen finden möchte. Selbstverständlich sind auch diese Cashbacks gedeckelt. Das heißt, dass man nur bis zu einem festgelegten Maximalbetrag seine Wette platzieren kann.

Der Aktions Cashback

Beim Aktions Cashback handelt es sich um eine Rückzahlung des Einsatzes, die nur zu bestimmten Begegnungen oder Events gewährt wird. Außerdem wird meist nicht der vollständige Betrag, der gesetzt wurde, auf dem Kundenkonto gutgeschrieben. Sondern es handelt sich um eine anteilige Cashback Variante.

Man bekommt also auf eine platzierte Wette bei Verlust beispielsweise 15 % des Einsatzes gutgeschrieben. Selbstverständlich ist bei solchen Aktionen immer ein Maximalbetrag vorgesehen.

Der Kombiwetten Cashback

Bei der Kombiwetten Cashback Variante muss man seinen Einsatz auf eine bestimmte Anzahl von Begegnungen setzen, die wiederum an vorher festgelegte Mindestquoten gebunden sind. Sollte man nun ein Spiel bei der Kombiwette verlieren, so erhält man im Sinne des Cashbacks seinen Einsatz gutgeschrieben. Diesen kann man sich in aller Regel auch direkt wieder auszahlen lassen.

ZUSAMMENFASSUNG: Der Cashback ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, sich gegen den Totalverlust eines Einsatzes abzusichern. Aus diesem Grund ist diese Option aber auch nur schwer bei Wettanbietern zu finden. Grundsätzlich sollte man beachten, den Cashback bei hohen Quoten einzusetzen.

Was sind Gratiswetten?

Gratiswetten sind Bonus Angebote, die von Wettanbietern vergeben werden. Man bekommt einen Bonus für eine oder mehrere Wetten, welcher auf dem Kundenkonto gutgeschrieben wird. Die Gratiswette unterliegt dabei natürlich bestimmten Umsatzbedingungen.

Wie funktioniert eine Gratiswette?

Um eine Gratiswette zu bekommen, gibt es verschiedene Wege. Entweder man muss sich lediglich bei einem Sportwettenanbieter registrieren, oder auch vorab eine Einzahlung leisten. Sobald man die Bedingungen zur Aktivierung der Gratiswette erfüllt hat, wird sie gutgeschrieben und man kann sie freispielen.

Die besten Buchmacher mit Gratiswetten

Anbieter Bonus Link
Sportingbet Test Sportingbet Test 100% bis 180€ Wetten
Mobilebet Test Mobilebet Test 100% bis 100€ Wetten
Wetten.com Test Wetten.com Test 100% bis 100€
+ 20€ gratis
Wetten
NetBet Test NetBet Test 100€ Freiwette Wetten
ComeOn Test ComeOn Test 100% bis 100€ Wetten

Was sind Gratiswetten mit Einzahlung?

Es gibt Gratiswetten, für die man vorab eine Einzahlung leisten muss. Während die Freiwetten ohne Einzahlung direkt zur Verfügung stehen, muss man bei den anderen eben entsprechend eine Einzahlung leisten. Dabei kann es sein, dass der Online Buchmacher einen bestimmten Betrag vorgibt, der mindestens eingezahlt werden muss.

ZUSAMMENFASSUNG: Gratiswetten sind eine ausgezeichnete Option, ohne großen finanziellen Aufwand Gewinne zu erspielen. Jedoch muss man beachten, dass Freiwetten immer bestimmten Umsatzbedingungen unterliegen. So kann es sein, dass Gewinne erst dann ausgezahlt werden können, wenn sie ebenfalls vorab umgesetzt wurden. Zudem ist es häufig der Fall, dass Gratiswetten komplett gesetzt werden müssen. Wer also beispielsweise 50€ als Freiwette erhält, kann sie nicht auf mehrere Tipps platzieren, sondern muss sie als Ganzes nutzen.

Was sind Einzelwetten?

Einzelwetten sind Wetten auf das Eintreffen eines einzigen Ereignisses. Man setzt auf den Sieger einer Begegnung, wobei auch ein Tipp auf ein Unentschieden möglich ist. Einzelwetten sind vor allem bei Neulingen beliebt. Doch wie spielt man Einzelwetten eigentlich genau und gibt es eine gewinnbringende Strategie?

Einzelwetten platzieren – 3 Schritte zur erfolgreichen Tippabgabe

Einzelwetten platziert man innerhalb weniger Augenblicke. Als Anfänger im Sportwettenbereich darf man sich durchaus etwas Zeit nehmen, bis man die Wette wirklich abgegeben hat. Mit etwas Erfahrung funktioniert dies innerhalb von Sekunden.

Einzelwetten platzieren – so einfach geht’s:

  1. Begegnung aussuchen
  2. Einsatz festlegen
  3. Wettschein abgeben

Die Übersicht der Einzelschritte ist natürlich entsprechend eindeutig. Wie die Einzelschritte en detail funktionieren, haben wir ausführlich und klar verständlich folgend erklärt.

Schritt 1: Begegnung aussuchen

Der erste Schritt mag am Anfang sehr viel Zeit verschlingen. Denn welche Begegnung nutzt man denn nun, um seine Einzelwette abzugeben? Das bleibt natürlich jedem selbst überlassen.

Neukunden sollten sich nicht direkt auf hohe Quoten stürzen. Denn hier sind natürlich auch die Gewinnwahrscheinlichkeiten ungleich geringer, als bei Partien mit ausgeglichenen Quoten. Eine einfache Frage, die man sich stellen sollte: Bei welcher Begegnung kann man fast sicher den Sieger vorhersagen?

Schritt 2: Einsatz festlegen

Nachdem man sich für eine Begegnung entschieden hat, legt man den Einsatz fest. Hat man gerade erst ein neues Konto bei einem Anbieter eröffnet, steht ein Willkommensbonus in Aussicht. Der Einsatz kann sich strategisch an der Quote ausrichten.

Die entsprechenden Modalitäten zum Freispielen des Bonus Angebots kann man auch auf dieser Seite nachlesen. Das ist nämlich insofern wichtig, als dass man beachten sollte, wie die Umsatzbedingungen für einen Bonus sind. Je nach Wettanbieter sind hier nämlich pro Tipp bestimmte Einsatzhöhen zu beachten.

Schritt 3: Wettschein abgeben

Der letzte Schritt ist einfach. Man muss nun nur noch den Wettschein einlösen. Dies funktioniert bei jedem Online Buchmacher unterschiedlich, meist jedoch über einen Button der “Wettschein abgeben” heißt.

Sollte man den Wettschein aus versehen einlösen, ohne den korrekten Einsatz angegeben zu haben, kann man den Wettanbieter kontaktieren. Meist sind die Service-Teams kulant und stornieren den Wettschein in solchen Fällen.

Einzelwetten Gewinn berechnen

Um den möglichen Gewinn einer Einzelwette zu berechnen, muss man die Quoten mit dem Einsatz multiplizieren. Als Beispiel: Die Quote für einen Sieg des FC Bayerns gegen Hertha BSC Berlin beträgt 1,8. Setzt man nun 10 € auf Sieg der Bayern und gewinnt, so erhält man einen Bruttogewinn von 18 €. Denn 1,8 x 10 = 18.

Möchte man nun den Nettogewinn herausfinden, muss man nur den zuvor getätigten Einsatz vom Gewinn abziehen. Im Beispiel wäre das dann 18 – 10 = 8 €. Der tatsächliche Ertrag bei einem Sieg des FCB wären somit 8 €.

Die besten Wettanbieter für Einzelwetten

Anbieter Bonus Link
Unibet Test Unibet Test 100% bis 100€ Wetten
NetBet Test NetBet Test 100€ Freiwette Wetten
Sportingbet Test Sportingbet Test 100% bis 180€ Wetten
Betsson Test Betsson Test 100% bis 100€
+ 15€ gratis
Wetten
Betfair Test Betfair Test 100% bis 100€ Wetten
bet3000 Test bet3000 Test 100% bis 150€ Wetten
Betsafe Test Betsafe Test 100% bis 100€ Wetten
William Hill Test William Hill Test bis 100€ Gratiswette Wetten
Ladbrokes Test Ladbrokes Test 50% bis 300€ Wetten
ZUSAMMENFASSUNG: Einzelwetten sind die einfachsten Wetten bei Online Buchmachern. Mit etwas Übung gibt man innerhalb weniger Sekunden seinen Tipp ab. Das macht vor allem dann Sinn, wenn man Live Wetten spielt, da sich hier die Quoten sehr schnell ändern können. Wer also mit Einzelwetten Erfahrung sammelt, hat beste Chancen, seine Gewinne zu steigern.

Was sind 3-Weg Wetten?

3-Weg Wetten sind Tipps auf die drei möglichen Ausgänge einer Begegnung: Sieg, Unentschieden oder Niederlage. Diese Wetten werden bei vielen Wettanbietern auch mit “1X2” bezeichnet.

Als Beispiel: Real Madrid spielt gegen den FC Liverpool. Hier verteilt sich die 3-Weg Wette wie folgt:

  • 1 = Sieg des Heimteams / der erstgenannten Mannschaft
  • X = Unentschieden
  • 2 = Sieg des Auswärtsteams / der zweitgenannten Mannschaft

Was ist eine 2-Weg Wette?

Eine 2-Weg Wette ist ein Sportwetten Tipp auf den Sieger einer Begegnung. Bei Sportarten wie Volleyball oder Tennis gibt es kein Unentschieden. Aus diesem Grund setzt man hier ausschließlich auf den möglichen Gewinner.

Die Gewinnchancen bei 2-Weg Wetten sind höher als bei 3-Weg Wetten, denn sie liegen bei 50%. Nun ist es aber nicht so, dass es beim Fußball keine 2-Weg Wetten gibt. Bei Pokalspielen beispielsweise gibt es kein Remis. Unter solchen Voraussetzungen fällt das Unentschieden als Auswahlmöglichkeit raus.

Die besten Sportarten für Sportwetten Einsteiger

Nachdem man nun weiß, wie die einfachen Wetten ablaufen, stellt sich für viele die Frage, auf welche Sportart man denn nun einen Tipp abgeben soll. Wir haben aus diesem Grund die beliebtesten Sportarten gesammelt und erklären, wie sie funktionieren und welche Wetten man platzieren kann.

Was ist eine Kombiwette?

Eine Kombiwette ist ein Tipp auf zwei oder mehr Ergebnisse. Da bei Kombiwetten alle Tipps miteinander kombiniert, müssen alle Wetten richtig sein, sodass der Wettschein auch gewinnt. Ein ähnliches Konzept verfolgen die Systemwetten.

Die besten Online Wettanbieter für Kombiwetten

Anbieter Bonus Link
Bet At Home Test Bet At Home Test 50% bis 100€
10€ Ohne Einzahlung
Wetten
Betway Test Betway Test 100% bis 150€ Wetten
Unibet Test Unibet Test 100% bis 100€ Wetten
Ladbrokes Test Ladbrokes Test 50% bis 300€ Wetten
bet3000 Test bet3000 Test 100% bis 150€ Wetten
William Hill Test William Hill Test bis 100€ Gratiswette Wetten
Interwetten Test Interwetten Test 10€ gratis
+ 100% bis 100€
Wetten
NetBet Test NetBet Test 100€ Freiwette Wetten

Wie funktioniert eine Kombiwette?

Bei Kombiwetten werden mehrere Einzelwetten zusammengeschlossen. Der Effekt ist, dass auch die Einzelquoten miteinander multipliziert werden. Aus diesem Grund sind mit Kombiwetten sehr hohe Gewinne möglich.

Kombiwetten Beispiel

Wie die Tippabgabe bei einer Kombiwette aussehen kann und wie man die Quoten dabei berechnet, zeigt folgendes Kombiwetten Beispiel.

Man setzt auf drei Begegnungen der ersten deutschen Bundesliga. Die Entscheidung fällt auf ein Favoritenspiel zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg. Außerdem setzt man noch auf das Süd-Derby zwischen Hoffenheim und dem VfB Stuttgart. Letzte Begegnung ist ein Kellerduell zwischen Leverkusen und Frankfurt.

Man hat sich für einen Sieg von Dortmund entschieden. Die Quote liegt hier bei 1,66. Beim Derby setzt man auf ein Unentschieden, das die Quote 3,5 besitzt. Das Kellerduell wird für Leverkusen getippt, der Sieg ist mit der Quote 2,3 versehen.

Kombiwetten Quoten Berechnung

Im folgenden Beispiel zeigen wir Dir, wie Du eine Kombiwetten Quote berechnest.

  • Siegquote Dortmund: 1,66
  • Unentschiedenquote Derby: 3,5
  • Siegquote Leverkusen: 2,3

Nun muss man nur alle Quoten miteinander multiplizieren: 1,66 x 3,5 x 2,3 = 13,363. Setzt man pro Spiel 5€, so ergibt sich ein Gesamteinsatz von 15€. Diesen multipliziert man mit der Gesamtquote von 13,363 und erhält den möglichen Bruttogewinn von etwas mehr als 200€!

Um abschließend den Nettogewinn herauszubekommen, muss man nur noch den Einsatz vom Gesamtgewinn abziehen: 200 – 15 = 185 €. Dieser Gewinn wird erreicht, wenn man mit allen Tipps richtig liegt. Ist das nicht der Fall, ist der vollständige Einsatz verloren.

Die Berechnung der Quote funktioniert auf dem Wettschein aller Online Bookies vollautomatisch. Man muss also nicht selber rechnen. Praktischerweise kann man Begegnungen auch einfach erst einmal auswählen und am Ende auf dem Wettschein überlegen, welche man für die Kombiwette wirklich nutzen möchte.

Lohnen sich Kombiwetten?

Wer klug agiert und die Sportart gut versteht, der kann bei Kombiwetten wirklich hohe Gewinne erzielen. Selbstverständlich muss man gleichzeitig aber auch im Blick behalten, dass das Risiko, seinen Einsatz komplett zu verlieren, bei Kombiwetten ungleich höher ist, als bei anderen Wettmöglichkeiten.

ZUSAMMENFASSUNG: Kombiwetten bieten die Chance, sehr hohe Gewinne zu erzielen. Man muss aber auch im Blick haben, dass man mit einem falschen Tipp seinen kompletten Wettschein verliert. Aus diesem Grund eignen sich Kombiwetten nicht für Anfänger. Man sollte etwas Erfahrung haben, ehe man mit Kombiwetten sein Glück versucht.

Was ist die Doppelte Chance?

Die doppelte Chance ist eine Wettart, bei der man auf zwei Spielausgänge einer Partie setzt. Man wettet beispielsweise auf 1 und X gleichzeitig. Dadurch steigert man die Chance, seinen Tipp zu gewinnen. Jedoch sinkt bei der Doppelten Chance die Ausgangsquote. Online Buchmacher bezeichnen solche Wetten auch mit 1X, 12 oder X2.

Wie man bei der Doppelte Chance Wette gewinnt, zeigt folgende Aufstellung. Als Beispiel dient das Duell zwischen dem FC Bayern und Hertha BSC Berlin.

Doppelte Chance 1X Erklärung

Die Doppelte Chance 1X Wette ist erfolgreich, wenn die Heimmannschaft gewinnt oder sich die Teams mit einem Unentschieden trennen.

Die Wette gewinnt, wenn:

  • der FC Bayern gewinnt
  • sich der FCB und Hertha mit einem Remis trennen

Die Wette verliert, wenn:

  • Hertha als Sieger vom Platz geht

Doppelte Chance 12 Erklärung

Die Doppelte Chance 12 Wette ist erfolgreich, wenn eines der Teams gewinnt und sie sich nicht mit einem Unentschieden trennen.

Die Wette gewinnt, wenn:

  • der FC Bayern gewinnt
  • Hertha gewinnt

Die Wette verliert, wenn:

  • sich die Teams mit einem Remis trennen

Doppelte Chance X2 Erklärung

Die Doppelte Chance X2 Wette ist erfolgreich, wenn die Gastmannschaft gewinnt oder sich die Mannschaften mit einem Unentschieden trennen.

Die Wette gewinnt, wenn:

  • Hertha BSC gewinnt
  • sich der FCB und Hertha mit einem Remis trennen

Die Wette verliert, wenn:

  • der FC Bayern als Sieger vom Platz geht

Doppelte Chance Gewinnwahrscheinlichkeit

Die Doppelte Chance hat eine Gewinnchance von 2:1. Das bedeutet, dass an in 66% der Fälle gewinnt. Fakt ist, dass die Online Wettanbieter deshalb die Quote verändern. Wenn man die Einzelquoten nimmt und mit denen der Doppelten Chance vergleicht, sieht man, dass die Quoten der Doppelten Chance niedriger sind. Angesichts der Tatsache, dass die Gewinnchancen natürlich auch höher liegen, ist dies nachvollziehbar.

Die besten Wettanbieter für Doppelte Chance Wetten

Anbieter Bonus Link
Betsafe Test Betsafe Test 100% bis 100€ Wetten
Sportingbet Test Sportingbet Test 100% bis 180€ Wetten
Betsson Test Betsson Test 100% bis 100€
+ 15€ gratis
Wetten
Interwetten Test Interwetten Test 10€ gratis
+ 100% bis 100€
Wetten
William Hill Test William Hill Test bis 100€ Gratiswette Wetten
Ladbrokes Test Ladbrokes Test 50% bis 300€ Wetten
bet3000 Test bet3000 Test 100% bis 150€ Wetten
Betway Test Betway Test 100% bis 150€ Wetten
ZUSAMMENFASSUNG: Die Doppelte Chance bietet nicht nur Einsteigern die Möglichkeit, ihre Gewinnchancen zu steigern. Die Wettart ist vor allem für Kombiwetten zu empfehlen, da man so das Risiko des Gesamtverlusts minimieren kann. Wer die Doppelte Chance also taktisch klug einsetzt, wird sich damit einen Vorteil verschaffen.

Was sind Head-to-Head Wetten?

Head-to-Head Wetten kommen für Sportarten in Frage, bei denen ein direkter Vergleich zwischen zwei Teilnehmern möglich ist. Es handelt sich dabei um eine Form der 2-Weg Wette. Man setzt auf den Sieger eines Wettereignisses im direkten Vergleich.

Head-to-Head Wetten Beispiel

Man kann eigentlich bei jeder Sportart Head-to-Head Wetten abschließen. Es kommt dabei darauf an, dass man zwei Konkurrenten auswählt, die man miteinander vergleichen kann. Hier folgen ein paar Head-to-Head Wetten Beispiele:

Head-to-Head beim Fußball

Im Fußball gibt es verschiedenste Möglichkeiten, Head to Head zu spielen. Als Szenario wird meist eine komplette Spielzeit betrachtet. Diese kann sich sowohl auf die Liga als auch auf einen internationalen Wettbewerb beziehen. So könnten Head-to-Head Fragestellungen bei den Wettanbietern lauten:

  • Welche Torjäger werden die meisten Treffer in der Saison erzielen – Messi oder Ronaldo, wer trifft häufiger?
  • Welches Team holt die meisten Siege innerhalb einer Saison – FC Bayern oder Borussia Dortmund?
  • Welches Team schießt die meisten Tore innerhalb einer Saison – Juventus Turin oder AC Mailand?

Head-to-Head beim Basketball

Ähnlich wie beim Fußball wird auch beim Basketball eine komplette Saison betrachtet. Dabei bestehen auch sehr ähnliche Wetten, die über Head to Head abgeschlossen werden können. Zur Verständlichkeit, wo die Unterschiede liegen, sind ebenso noch einmal ein paar Beispiele angehängt:

  • Welcher Spieler holt mehr Rebounds im Laufe einer Saison – Nowitzki oder LeBron James?
  • Welcher Spieler erzielt die meisten Punkte in einer Saison – Dwayne Wade oder Stephen Curry?
  • Welches Team erzielt die meisten Punkte pro Spiel – Chicago Bulls oder Orlando Magic?

Head-to-Head bei der Formel 1

Bei der Formel 1 stehen im Gegensatz zu den eben genannten Sportarten keine Teams im Vordergrund, sondern ausschließlich Einzelfahrer. Wobei es auch eine Teamwertung gibt, die sogenannte Konstrukteurs-WM. Dabei werden Punkte danach vergeben, wie oft und mit welcher Platzierung ein Fahrzeug durchs Ziel kommt. Mögliche Head-to-Head Wetten sind:

  • Welcher Fahrer holt die meisten Pole Positions – Vettel oder Rosberg?
  • Wer erreicht in Abu Dhabi die bessere Platzierung – Massa oder Hamilton?
  • Welcher Rennfahrer fliegt in der Qualifikation als erster raus – Verstappen oder Alonso?

Head-to-Head beim Tennis

Beim Tennis wird tatsächlich nur der Spieler für sich bewertet. Eine Teamwertung ist nicht möglich. Hier können die Wetten zu einem Turnier abgegeben werden, aber sich auch auf eine bestimmte Begegnung beziehen. Beispiele dafür sind unten aufgeführt:

  • Welcher Spieler gewinnt im direkten Duell mehr Punkte – Nadal oder Federer?
  • Wer schafft häufiger, ein Ass zu schlagen – Zverev oder Kohlschreiber?
  • Welcher Akteur erreicht in Wimbledon mehr Satzsiege – Williams oder Kerber?
Es gibt verschiedenste Möglichkeiten, Head-to-Head Wetten abzuschließen. Die aufgeführten Sportarten sind selbstverständlich nicht die einzigen, auf die man Tipps mit H2H abgeben kann. Jede Sportart, die typische 2-Weg Wetten möglich macht, kommt auch für Head-to-Head Wetten in Frage.

Die besten Sportwettenanbieter für Head-to-Head Wetten

Anbieter Bonus Link
BetVictor Test BetVictor Test 100% bis 150€ Wetten
William Hill Test William Hill Test bis 100€ Gratiswette Wetten
Betfair Test Betfair Test 100% bis 100€ Wetten
Betsson Test Betsson Test 100% bis 100€
+ 15€ gratis
Wetten
Unibet Test Unibet Test 100% bis 100€ Wetten
Betsafe Test Betsafe Test 100% bis 100€ Wetten

Was sind Systemwetten?

Systemwetten kann man als komplexe Kombiwetten bezeichnen. Bei Systemwetten werden gleich mehrere Kombiwetten abgeschlossen. Im Gegensatz zu Kombiwetten dürfen bei Systemwetten Tipps falsch sein, ohne dass gleich der komplette Einsatz verloren ist. Bekannteste Systwemwette ist das “6 aus 49” Lotto.

Beste Wettanbieter für Systemwetten

Anbieter Bonus Link
Betfair Test Betfair Test 100% bis 100€ Wetten
Ladbrokes Test Ladbrokes Test 50% bis 300€ Wetten
NetBet Test NetBet Test 100€ Freiwette Wetten
888sport Test 888sport Test 100% bis 150€ Wetten
Betsson Test Betsson Test 100% bis 100€
+ 15€ gratis
Wetten
Unibet Test Unibet Test 100% bis 100€ Wetten
Betway Test Betway Test 100% bis 150€ Wetten
William Hill Test William Hill Test bis 100€ Gratiswette Wetten

Wie funktioniert eine Systemwette

Man kennt das Prinzip der Systemwette vom klassischen “6 aus 49” Lotto. Hier gewinnt man auch dann, wenn nicht alle sechs Tipps richtig sind. Ab einem Mindestwert von drei richtigen Tipps erhält man beim Lotto bereits einen kleinen Gewinn. Ähnlich verhält es sich bei den Systemwetten.

Mit einer Systemwette mindert man sein Risiko, obwohl man durch die Kombination verschiedener Spiele auch gleichzeitig die Quoten erhöht. Diese werde nämlich miteinander multipliziert.

Systemwette 2 aus 3

Die einfachste Systemwette wird mit “2 aus 3” bezeichnet. Das bedeutet, dass man drei Tipps abgibt und mindestens zwei davon richtig sein müssen.

Folgende Tipps werden beispielhaft abgegeben:

Bayern vs Hamburg → Tipp auf Bayern

Sieg Bayern 1,5

Unentschieden 3,5

Sieg Hamburg 3,4

 

Dortmund vs Frankfurt → Tipp auf Dortmund

Sieg Dortmund 1,7

Unentschieden 3,0

Sieg Frankfurt 3,6

 

Bochum gegen St. Pauli → Tipp auch Bochum

Sieg Bochum 2,3

Unentschieden 3,5

Sieg St. Pauli 3,4

Im Beispiel setzt man immer auf einen Heimsieg. Bei der Systemwette ist es nun so, dass alle möglichen Kombinationen ins Rennen gehen. Das bedeutet, dass man seinen Einsatz auf folgende drei Kombinationen platziert:

  1. Kombination: Sieg Bayern und Dortmund
  2. Kombination: Sieg Bayern und Bochum
  3. Kombination: Sieg Dortmund und Bochum

Nun setzt man je Kombination 5 Euro, erreicht also einen Gesamtbetrag von 15 Euro, da es sich ja um drei mögliche Kombinationen handelt. In der Folge kommen die nachstehenden Ergebnisse zustande:

Bayern und Bochum gewinnen ihre Spiele, Dortmund verliert.

Also hat die zweite Kombination gewonnen. Der Gewinn wäre also: 1,5 x 2,3 x 5 = 17,25 €.

Welche Arten von Systemwetten gibt es?

Die Systemwette kann in drei verschiedene Arten aufgegliedert werden. Die erste und klassischste ist hier beschrieben, es handelt sich um sogenannte Vollsysteme. Die typischen Ausprägungen sind “3 aus 4” Wetten und entsprechende Erweiterungen.

Darüber hinaus gibt es noch Komplexsysteme. Damit werden sehr komplexe Spielreihen bezeichnet, bei denen locker mehr als hundert Wettreihen möglich sind. Selbstverständlich steigt hier auch der Einsatz sehr schnell. Deshalb sind Komplexsysteme eher für professionelle Spieler geeignet.

Zu guter Letzt kann man auch eine abgespeckte Variante der Vollsysteme spielen. Diese heißen VEW-Systeme. Das Kürzel steht für “verkürzte engere Wahl”. Hierbei sind weniger Kombinationen möglich wie bei Vollsystemen, wodurch die potenziellen Gewinne auch begrenzt sind. Es sinkt aber auch entschieden das Risiko, seinen Einsatz zu verspielen.

Die Vielzahl an möglichen Kombinationen macht Systemwetten spannend für echte Wettstrategen. Wie wir gezeigt haben, ist die Logik der Tippabgabe schnell nachzuvollziehen. Die Komplex- und VEW-Systeme sind etwas komplizierter, vor allem was den Spielverlauf angeht.

Was sind VEW-Systeme

VEW-Systeme sind eine komprimierte Form von Systemwetten. VEW steht für “Verkürzt Engere Wahl”. Anstelle der Vollsystem-Logik, bei der alle erdenklichen Kombinationen gebildet werden, handelt es sich bei VEW-Systemen um einen kleineren Ausschnitt. Dadurch ist das Spielen der VEW-Systeme preisgünstiger und somit weniger riskant.

Selbstverständlich sinkt im Vergleich die Höhe des Maximalgewinns. Doch aufgrund des niedrigeren Risikos sind VEW-Systeme dennoch beliebt. Außerdem sind die VEW-Systeme deutlich günstiger. Die Ersparnis liegt zwischen 33 und über 90% gegenüber Vollsystemen. Und das bei gleichzeitig hoher Abdeckung von Begegnungen, auf die man seine Tipps abgibt.

Mit VEW-Systemen Sportwetten gewinnen

In erster Linie muss man eine bestimmte Anzahl von Wetten richtig tippen. So sollte man beispielsweise bei der Wette 2 aus 4 mindestens zwei Tipps richtig haben, damit man noch einen Gewinn erhält. Dabei ähneln die VEW-Systeme den Vollsystemen. Wie bereits erwähnt besteht aber ein Unterschied in den möglichen Kombinationen.

Bei einer 2 aus 4 Wette bestehen bei VEW-Systemen nur 4 Wettreihen, bei Vollsystemen sind 6 Kombinationen möglich. Dadurch liegt die Ersparnis der VEW-Systeme bei 33%. Wie sich die grundsätzliche Ersparnis gegenüber Vollsystem verteilt, ist in der folgenden Tabelle nachzulesen.

System

Kombinationen

Ersparnis in %

2 aus 4

4

33

2 aus 5

6

40

2 aus 6

9

40

3 aus 5

3

70

3 aus 6

7

65

3 aus 7

7

80

3 aus 8

11

80

3 aus 9

12

86

4 aus 7

7

80

4 aus 8

6

91

4 aus 8

14

80

5 aus 8

20

64

6 aus 10

12

94

 

ZUSAMMENFASSUNG: Auch wenn die Gewinngarantie gegenüber den Vollsystem etwas schwächer ausfällt, kommt man dennoch in den Genuss von einer intelligenten Abdeckung aller Spiele. Dadurch bleibt die Spannung allemal erhalten und auch die Gewinne bleiben lukrativ.

Komplexsysteme bei Sportwetten

Echte Profis und Wettexperten setzen häufig auf sogenannte Komplexsysteme. Und der Name ist durchaus auch so gemeint, denn es handelt sich um komplexe Systemwetten, die gerade für Neulinge nicht sofort nachvollziehbar sind.

Im folgenden Artikel sind die Grundlagen von Komplexsystemen beschrieben. Mit einfachen Beispielen wird erklärt, worauf es bei diesem Wettsystem ankommt. Der wichtigste Pluspunkt der Komplexsysteme ist, dass man sich vor Verlusten absichern kann. Damit hält man durch geschicktes Taktieren das Risiko unter Kontrolle.

Wie funktionieren Komplexsysteme?

Komplexsysteme sind grundsätzlich ähnlich aufgebaut wie Vollsysteme. Es müssen mindestens drei Begegnungen ausgewählt werden, auf die eine Wette abgeschlossen wird. Hinzu kommt aber noch eine weitere Wettebene: Die Kombinationswette! Dadurch wird die Anzahl der Wettreihen nochmals erhöht.

Die unterschiedliche Anzahl der abgeschlossenen Wetten wird gestaffelt und ist mit speziellen Namen versehen. So heißt beispielsweise das einfachste Komplexsystem “Trixie”, das größte trägt den Namen “Super-Goliath”.

Welche Komplexsysteme es gibt und wie sie aufgebaut sind, zeigt folgende Tabelle:

Komplexsystem Varianten

Name Begegnungen Kombinationen

Trixie

3

4

Patent

3

7

Yankee

4

11

Lucky15

4

15

Canadian

5

26

Lucky31

5

31

Heinz

6

57

Lucky63

6

63

Super Heinz

7

120

Goliath

8

247

Super Goliath

9

502

Wann gewinnt man bei Komplexsystemen?

Das Gewinnen bei Komplexsystemen ist abhängig von den Fehlern. Denn je nach Systemwette sind auch unterschiedlich viele Fehler erlaubt. So darf man sich beispielsweise bei Trixie nur einen einzigen falschen Tipp erlauben, wobei bei Yankee auch bis zu zwei Tipps falsch sein dürfen.

Es handelt sich dabei um eine einfache Fehler-Matrix, die folgend einmal angehängt ist. Je nach Fehler ist dabei zu erkennen, wie viele Spiele dann noch gewinnen und folglich auch in die Multiplikation der Wetten einberechnet werden dürfen.

Fehler

1

2

3

4

5

6

7

Trixie

4

1

Patent

7

3

1

Yankee

11

4

1

Lucky15

15

7

3

1

Canadian

26

11

4

1

Lucky31

31

15

7

3

1

Heinz

57

26

11

4

1

Lucky63

63

31

15

7

3

1

Super Heinz

120

57

26

11

4

1

Goliath

247

63

31

15

7

3

1

Super Goliath

502

120

57

26

11

4

1

Zur Erklärung: Das bedeutet, dass bei Super Goliath bei einem Fehler immer noch 502 Kombinationen gewinnen. Sollten zwei Tipps falsch sein, gewinnen immer noch 120 Kombinationen, usw.

Die besten Wettanbieter für Komplexsysteme

Anbieter Bonus Link
Tipico Test Tipico Test 100% bis 100€ Wetten
William Hill Test William Hill Test bis 100€ Gratiswette Wetten
Unibet Test Unibet Test 100% bis 100€ Wetten
Betsson Test Betsson Test 100% bis 100€
+ 15€ gratis
Wetten
Betfair Test Betfair Test 100% bis 100€ Wetten
bet3000 Test bet3000 Test 100% bis 150€ Wetten

Sportwetten Vollsysteme – was sind Vollsysteme?

Bei Vollsystemen handelt es sich um eine Möglichkeit, sein Verlustrisiko zu mindern. Man sichert sich also gegen falsche Tipps ab. Bei Vollsystemen gibt man mehrere Wetten auf bestimmte Begegnungen ab. Sollten eine oder mehrere Tipps nicht richtig sein, erhält man dennoch einen Gewinn.

Wie funktionieren Vollsysteme?

Um bei Vollsystemen zu gewinnen, muss man mit einer bestimmten Anzahl von Tipps richtig liegen. Dabei sind die Vollsysteme immer so aufgebaut, dass mindestens ein Tipp falsch sein darf. In der nachfolgenden Tabelle sind die verschiedenen Möglichkeiten für die sogenannten “2 aus 3” Wette einmal beispielhaft aufgeführt.

Es handelt sich dabei um drei Begegnungen, die mit ihren jeweiligen Quoten angegeben werden. Die Quoten, auf die im Beispiel gewettet wurde, sind mit einer Fettung gekennzeichnet.

FC Barcelona vs Real Madrid
1
X
2
Quoten
1,7
3,5
2,1

 

1.FC Köln vs Bayer Leverkusen
1
X
2
Quoten
2,0
3,3
2,5

 

Lazio Rom vs Juventus Turin
1
X
2
Quoten
2,6
3,0
1,9

 

In diesem Szenario setzt man also auf Siege von Barca, Leverkusen und Juve. Bei Vollsystemen geht es darum, dass alle möglichen Kombinationen gespielt werden. Bei der 2 aus 3 Wette bedeutet das, dass mindestens zwei Tipps richtig sein müssen, um einen Gewinn abzugreifen.

Folglich verteilen sich die Kombinationen

  • Barca und Leverkusen gewinnen
  • Leverkusen und Juve gewinnen
  • Barca und Juve gewinnen

Auf jede Möglichkeit leistet man dieselbe Einzahlung, beispielsweise 3€. Gewinnt nun eine der Kombinationen, werden die entsprechenden Quoten miteinander multipliziert. Beispiel: Barca und Leverkusen gewinnen = 1,7 x 2,5 x 3 = 12,75€! Davon zieht man die 9€ ab, die man auf alle möglichen Kombinationen gesetzt und erhält einen Realgewinn von 3,75€.

Gewinnen nun aber alle drei abgegebenen Tipps, werden natürlich auch alle Quoten miteinander kombiniert. Im Beispiel also 1,7 x 2,5 x 1,9 x 3 = 24,23€.

Welche möglichen Vollsystem-Wetten gibt es?

Das Angebot an Vollsystemen ist extrem umfangreich. Die Quoten richten sich dabei am Risiko aus. So ist eine 3 aus 5 Wette nicht so risikobesetzt wie eine 4 aus 5 Wette. Denn es dürfen ja zwei Tipps falsch sein. Das sollte man bei Vollsystemen immer beachten. Welche Möglichkeiten es beispielsweise gibt und wie viele Kombinationen damit verbunden sind, findet sich in der folgenden Tabelle.

Vollsystem
zu tippende Begegnungen
mögliche Kombinationen
2 aus 3
3
3
2 aus 4
4
6
3 aus 6
6
20
4 aus 10
10
210
5 aus 6
6
6
5 aus 10
10
252
7 aus 9
9
36

 

Wie zu erkennen ist, gibt es teilweise wirklich viele Kombinationen. Je mehr Kombinationen möglich sind, desto niedriger fällt auch der Gewinn aus. Denn gleichzeitig sinkt ja auch das Risiko, mit seinem Tippschein daneben zu liegen.

ZUSAMMENFASSUNG: Interessant zu wissen ist, wie sich die Gewinne beispielsweise bei einem 5 aus 10 Vollsystem verteilen. Liegt man mit keinem Tipp daneben, dann gewinnen alle 252 möglichen Kombinationen. Ist ein Tipp falsch, gewinnen 125 Kombinationen. Bei zwei fehlerhaften Tipps, kommt man auf 55 Kombinationen, die einen Gewinn erzielen. Bei drei falschen Tipps sind es 21, bei vier falschen Tipps nur noch 6 Kombinationen, die gewinnen.

Was sind Handicap Wetten?

Eine Handicap Wette bezeichnet einen Tipp, bei welchem dem Schwächeren ein Vorteil zum tatsächlichen Ergebnis zugerechnet wird. Handicap Wetten werden häufig bei klaren Favoriten angeboten. Der vermeintlich Unterlegene bekommt also einen Vorsprung zugesprochen.

Handicap Wetten Beispiel

Ein Beispiel für eine Handicap Wette wäre die Partie Dortmund vs FC Köln. Das Handicap beträgt 0:1, dem Ergebnis wird nach Ende des Spiels also 1 Tor für Köln zusätzlich hinzugerechnet.

Trennen sich die Teams mit einem Remis, hätte Köln dank der Handicap Wette gewonnen. Wer also auf die Köln Handicap-Wette setzt, gewinnt seinen Tipp.

Die besten Buchmacher mit Handicap Wetten

Anbieter Bonus Link
BetVictor Test BetVictor Test 100% bis 150€ Wetten
Ladbrokes Test Ladbrokes Test 50% bis 300€ Wetten
Interwetten Test Interwetten Test 10€ gratis
+ 100% bis 100€
Wetten
Unibet Test Unibet Test 100% bis 100€ Wetten
Tipico Test Tipico Test 100% bis 100€ Wetten
Betsson Test Betsson Test 100% bis 100€
+ 15€ gratis
Wetten
NetBet Test NetBet Test 100€ Freiwette Wetten

Was sind Asian Handicap Wetten?

Aian Handicap Wetten gleichen klassischen Handicap Wetten. Es handelt sich dabei um Tipps, bei denen dem schwächeren Team auf das Endergebnis ein Vorteil zugesprochen wird. Die Asian Handicap Wette (auch AHC genannt) unterscheidet sich unter anderem darin, dass man bei Unentschieden immer noch einen kleinen Gewinn erhält.

Zudem gibt es bei Asian Handicap Wetten auch halbe und viertel Handicaps. Wie diese funktionierten und worauf man achten sollte, haben wir folgend genauer zusammengefasst.

Wie funktionieren Asian Handicap Wetten?

Grundsätzlich funktioniert die Asian Handicap Wette so, dass der Buchmacher eine Partie mit einem Handicap belegt. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass AHC nur auf Fußball angewendet werden können. Es handelt sich um eine klassische 3-Wege Wette, die durch ein Handicap eine spannende Erweiterung hält.

Der Buchmacher versieht eine Mannschaft der ausgewählten Begegnung mit einer niedrigeren Wertung. Warum tut er das? Weil beim Asian Handicaps Unentschieden umgangen werden sollen! Und deshalb werden die Chancen zweier Mannschaften so gut es geht angeglichen. Endet die Partie dennoch mit einem Remis, erhält man seinen Einsatz zurück oder der Tipp gewinnt sogar.

Die Buchmacher gestalten die AHC Wetten so, dass die Quoten immer nahezu bei unter 2,0 liegen. Dadurch kann man auch auf Favoritenspiele setzen, ohne dass hier nur kleine Gewinne durch Quoten wie 1,3 oder niedriger möglich sind.

Wie spielt man Ganze Asian Handicaps?

Das Ganze Asian Handicap funktioniert im Grunde wie normale Handicap-Wetten. Das bedeutet, dass ein Team wie bereits erwähnt mit einem Handicap versehen wird, sodass annähernd gleiche Quoten entstehen. Jedoch sind keine Unentschieden möglich. So wird aus der klassischen 3-Weg-Wette eine 2-Weg-Wette, denn es gibt nur Sieger oder Verlierer.

Wichtig: Dass ein Spiel im AHC-System mit einem Remis ausgehen kann, beeinflusst wiederum die Auszahlung. Endet ein Spiel nämlich mit einem Unentschieden, erhält man seinen Einsatz wieder zurück. Davon sind wiederum die Viertel Asian Handicaps beeinflusst, da es sich dabei um einen Zusammenschluss aus einer Halben und eine Ganzen AHC handelt. Man bekommt also bei der Viertel Asian Handicap Wette (wie sie weiter unten beschrieben ist) einen Teil des Einsatzes bei einem Remis wieder zurück. Nämlich den Einsatz, den man auf die Ganze AHC gesetzt hat.

Bei “Ganze Asian Handicap”-Wetten wird der Außenseiter mit einem Vorteil belegt. Beispielsweise muss der Favorit hierbei mindestens ein Tor aufholen. Das Ziel ist also, das Duell mit einem bestimmten Vorsprung zu gewinnen, damit man einen Gewinn erhält. Ist das Handicap mit “1” angegeben, so muss der Favorit zwei Tore aufholen, um das Spiel zu gewinnen.

Beispiel: Dortmund spielt gegen den FC Bayern. Weil die Bayern als Favorit gehandelt werden, bekommen die Dortmunder ein Tor gutgeschrieben. Im Gegenzug müssen die Bayern selbstverständlich einen Treffer aufholen.

Borussia Dortmund

+1

FC Bayern

-1

 

Gewinnt nun der BVB die Partie oder das Duell endet mit einem Remis, so gewinnt der Tipp auf Dortmund. Denn auch bei einem 2:2 würden die Dortmunder durch das Handicap von einem Tor mehr (+1) als Sieger feststehen.

Geht das Spiel aber nun mit einem knappen Sieg der Bayern zu Ende, bei dem der FCB nicht mehr als einen Treffer mehr als der BVB landet, so wird der Einsatz des Tipps retourniert. Denn bei einem 1:2 Sieg für den FCB wäre durch das Handicap von +1/-1 ein Unentschieden zustande gekommen.

Um mit dem Tipp auf den FC Bayern richtig zu liegen, muss der Rekordmeister mindestens mit zwei Toren Unterschied gewinnen. Denn dann wäre nach Abzug durch das -1 Handicap das Duell immer noch gewonnen.

Das Prinzip des Ganzen AHC kennt man vom klassischen Bolzplatz. Wer dort gegen eine bessere Mannschaft kickt, der erhält meist einen Vorteil, um zumindest annähernd faire Verhältnisse zu schaffen.

Wie spielt man Halbe Asian Handicaps?

Was mit ganzen Toren funktioniert, geht auch mit einem halben Tor Vorsprung. Der Sinn dahinter ist schnell erklärt. Um unser Beispiel von vorhin zu bemühen: Dortmund erhält in diesem Szenario wieder einen Vorteil, diesmal in der Höhe von einem halben Tor. Gewinnen die Dortmunder nun oder spielen Unentschieden, so wird der Tipp auf den BVB gewonnen. Holen hingegen die Bayern einen Sieg mit auch nur einem Tor Unterschied, reicht das schon, damit der Tipp auf den FCB gewinnt.

Der Sinn ist recht einfach: Der Außenseiter gewinnt die Wette immer dann, wenn er als Sieger vom Feld geht oder wenn er ein Unentschieden erreicht. Der Favorit kann nur gewinnen, wenn er die Partie auch wirklich gewinnt. Das ist anders als bei Ganzen Asian Handicap Wetten. Denn da gewinnt der Favorit nur, wenn er mehr als einen Treffer Differenz vorweisen kann.

Wie spielt man Viertel Asian Handicaps?

Hierbei handelt es sich um einen Sonderfall, denn es werden zwei Asian Handicap Wetten miteinander kombiniert. Nämlich die Halbe Asian Handicap Wette und die Null (Ganze) Asian Handicap Wette.

Zuerst ein Blick darauf, was die Null Asian Handicap Wette eigentlich ist: Hierbei handelt es sich um eine 2-Wege-Wette, bei der keines der Teams einen Vorteil erhält. Sollten sich die Mannschaften mit einem Remis trennen, erhält man seinen Einsatz zurück. Null AHC sind vor allem dann sinnvoll zu spielen, wenn zwei gleichstarke Mannschaften aufeinandertreffen, da der Verlust des Einsatzes nur dann eintritt, wenn eines der Teams verliert!

Beim Viertel Asian Handicap werden nun also zwei AHC miteinander kombiniert. Aus einem Null und einem Halben AHC wird so ein Viertel AHC. Das bedeutet also:

Sieg Borussia Dortmund

+0; +0,5

Quote 2,0

Sieg FC Bayern

-0; -0,5

Quote 1,9

 

Die Gewinne richten sich nach den folgend möglichen Spielausgängen (als Beispieleinsatz wurden 10€ gewählt):

  • Dortmund gewinnt das Duell → bei einer Quote von 2,0 würde man so 20€ gewinnen. Denn sowohl die Null als auch die Halbe AHC Wette geht auf.
  • Das Duell endet mit einem Remis → 5€ Wetteinsatz bekommt man zurück, da beim Null AHC kein Unentschieden möglich ist. Hinzu kommen 10€ Gewinn aus der Teilwette des Halben AHC. Man erhält also einen 15€ Gesamtgewinn
  • Der FC Bayern gewinnt → 19€ Gewinn schlagen zu Buche, wenn man auf den Favoriten gesetzt hat, da beide Teilwetten gewonnen werden.

Was bedeutet Asian Handicap 0 0 ?

Die Asian Handicap Wette 0 0 ist die einfachste aller AHC Wetten. Denn hier bekommt keiner der Kontrahenten einen Vorteil zugewiesen. Sollte das Duell in einem Unentschieden enden, erhält man seinen Einsatz zurück.

Können Online Wettanbieter in einem Duell keinen wirklichen Favoriten ausmachen, vergeben sie ungefähr gleiche Quoten. Dann spricht man von der Asian Handicap Wette 0.
ZUSAMMENFASSUNG: Asian Handicaps schließen das Unentschieden aus. Beziehungsweise je nach Wahl des Tipps, erhält man bei einem Unentschieden einen Gewinn! Damit kann man sich hier immer wieder für vermeintliche Außenseiter entscheiden und von guten Quoten profitieren. Auch bei der Double Asian Handicap Wette, die auch als Viertel AHC bezeichnet wird, sind tolle Gewinne möglich. Denn es wird immer ein potenziell schlechtes Ergebnis abgesichert.

BTTS Wetten – wie funktioniert die Wette?

Der große Vorteil bei BTTS ist, dass man eine Gewinnchance von 50% hat. Denn es handelt sich nicht um eine 3-Weg Wette, wie man sie von der klassischen 1X2 Wette kennt.

Es kann nur zwei Ausgänge geben. Entweder man setzt darauf, dass beide Mannschaften einen Treffer erzielen. Dabei ist es egal, wie viele Treffer fallen. Hauptsache beide Teams versenken den Ball im gegnerischen Kasten. Oder aber man tippt auf ein torloses Unentschieden.

Was sind BTTS Wetten?

BTTS Wetten steht für “both Teams To Score” und bedeutet, dass beide Mannschaften einen Treffer erzielen. Das Wettprinzip ist dabei genauso einfach, wie es sich anhört. Man kann BTTS Wetten auf eine komplette Begegnung abschließen, aber beispielsweise auch auf eine Halbzeit.

BTTS Strategie – wie maximiert man seine Gewinne?

Bei BTTS kommt es nicht nur darauf an, dass man die grundsätzlichen Stärken der Offensive einer Mannschaft kennt. Sondern man sollte sich auch mit dem Saisonverlauf auskennen.

Generell belegen Statistiken, dass Fußballspiele eher durch Treffer beider Mannschaften entschieden werden, als dass nur eine oder gar keine Mannschaft trifft. Deshalb muss man aber nicht automatisch immer mit “Ja” antworten, wenn man danach gefragt wird, ob beide Teams treffen.

Vielmehr geht es darum, die Konstellation innerhalb des Teams als auch die Historie der beiden Mannschaften zu kennen. Zusätzlich sollte man sich fragen, in welchem Wettbewerb sich die beiden Kontrahenten begegnen. Denn gerade bei internationalen Turnieren, die über eine Gruppenphase die Achtelfinals ausspielen, sind torlose Begegnungen häufiger der Fall.

Richtige Experten wühlen sich außerdem durch die Aufstellungen der Mannschaften der letzten Wochen. Denn so erkennt man, ob ein Trainer ein defensiveres System gegen den nächsten Gegner spielen lässt und damit die Chancen auf ein Tor abnehmen. Treffen zwei Topteams aufeinander, sind die Voraussetzungen selbstverständlich andere, als wenn ein Favorit auf einen Fast-Absteiger trifft.

Die besten Wettanbieter für BTTS Wetten

Anbieter Bonus Link
Ladbrokes Test Ladbrokes Test 50% bis 300€ Wetten
Unibet Test Unibet Test 100% bis 100€ Wetten
Betsson Test Betsson Test 100% bis 100€
+ 15€ gratis
Wetten
BetVictor Test BetVictor Test 100% bis 150€ Wetten
Interwetten Test Interwetten Test 10€ gratis
+ 100% bis 100€
Wetten
Betsafe Test Betsafe Test 100% bis 100€ Wetten
William Hill Test William Hill Test bis 100€ Gratiswette Wetten
888sport Test 888sport Test 100% bis 150€ Wetten
ZUSAMMENFASSUNG: BTTS Wetten sind eine ausgezeichnete Möglichkeit, eine kluge Wettstrategie zu entwickeln. BTTS kann man mit Kombiwetten kombinieren. Wichtig zu wissen ist, dass Online Buchmacher BTTS Wetten meist erst ein paar Tage vor dem eigentlichen Event anbieten. Weitere Namen für BTTS sind “beide Teams treffen”, “werden beide Teams treffen” und “treffen beide Mannschaften”.

Was ist eine Over/Under Wette?

Bei der Over/Under Wette tippt man darauf, wie viele Tore fallen werden. Man wählt aus, ob die Gesamtzahl über oder unter einem bestimmten Wert liegt. Je höher der Wert ist, desto höher ist am Ende natürlich auch die Quote.

Wie funktioniert eine Over/Under Wette?

Ein Online Wettanbieter stellt bestimmte Werte bereit. Die Gesamtzahl der Tore ist entscheidend und wird über Werte wie 0,5 / 1,5 / 2,5 etc angegeben. Die Gewinnchancen bei solchen Wetten liegt bei 50%.

Wie platziert man eine Over/Under Wette?

Um eine Over/Under Wette zu platzieren, muss man nur ein paar kleine Schritte beachten. Wie diese aussehen, zeigen wir in folgender kleinen Aufstellung:

Over/Under Wetten platzieren – so einfach geht’s

  1. Bei Sportwettenanbieter registrieren
  2. Einzahlung leisten
  3. Begegnung auswählen
  4. gesamten Wettmarkt / Detailansicht der Partie öffnen
  5. Over/Under Wette auswählen
  6. Einsatz wählen und Tipp abgeben
Die Detailansicht der Begegnung findet sich meist, sobald man die Einzelauswahl der Partie öffnet. Dort zeigen die Wettanbieter dann die gesamten Wettoptionen an, im oberen Bereich finden sich normalerweise direkt die Over/Under Wettmöglichkeiten.

Over/Under Strategie – mit Statistiken zu höheren Gewinnchancen

Um eine optimale Strategie für Over/Under Wetten zu finden, muss man sich in der jeweiligen Sportart entsprechend gut auskennen. Als Beispiel hierfür dient nun exemplarisch Fußball. Man muss sich die Frage stellen: “Wie viele Tore fallen durchschnittlich beim Fußball?”.

Die Faktenlage sieht wie folgt aus: Betrachtet man die europäischen Topligen, so fielen in der Saison 2008/2009 in der Bundesliga 2,92 Tore pro Spiel, in Frankreich aber nur 2,25. Interessanterweise hat sich der Wert bis heute verändert. Denn 2013 lag der durchschnittliche Wert für Tore pro Spiel in der Bundesliga bereits bei 3,16. In der Saison 2015/2016 hat sich der Wert aber wieder gesenkt und lag bei 2,83. Zuletzt war die Schwankung eher unauffällig und pendelte sich bei ca. 2,8 Toren ein.

toreprospiel_bundesliga_statista

Quelle: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1622/umfrage/bundesliga-entwicklung-der-durchschnittlich-erzielten-tore-pro-spiel/

Außerdem ist zu beobachten, dass im Fußball deutlich mehr Tore in der zweiten Hälfte fallen als in der ersten Halbzeit. Das liegt vor allem daran, dass die Mannschaften in der zweiten Halbzeit meistens die taktischen Vorgaben über den Haufen werfen und volle Power spielen. Die klassische Redewendung: “Die Entscheidung suchen” zeigt, wofür mehrheitlich die Mannschaften die zweiten 45 Minuten verwenden.

Over/Under Wettstrategie

Man sollte immer die Stärken und Schwächen zweier Teams miteinander abgleichen. Treffen zwei Tormaschinerien aufeinander, so zum Beispiel der FC Barcelona und Real Madrid, dann würde man im ersten Moment vielleicht auf viele Tore setzen. Jedoch muss man auch beachten, dass es sich dabei um ein prestigeträchtiges Derby handelt.

Wer dieses Duell verliert, wird über Wochen von den Journalisten ausgelacht. Deshalb spielen beide Teams häufig sehr defensiv und versuchen mit einer Aktion das Spiel zu entscheiden.

Auch ist es ratsam, einen Blick auf Tore und Gegentore zu werfen. Denn die Teams, die eine sehr gute Defensive besitzen, müssen nicht automatisch auch eine gute Offensive haben. Solche Mannschaften sind eigentlich bekannt dafür, Spiele unspektakulär und kontrolliert zu spielen. Viele Tore werden auch hier nicht fallen.

Zur Analyse gehört dazu, dass man sich den Kader der Mannschaften genau anschaut. Denn fällt bei den Bayern der Stammtorwart verletzt aus und fehlt zudem der Abwehrchef, ist das Spiel gegen einen schwachen Aufsteiger schon nicht mehr so einfach einzuschätzen wie gedacht.

Wie bereits erwähnt lohnt sich auch der Blick auf die Leistung innerhalb einer Halbzeit. Denn hier zeigen manche Mannschaften häufig ihr wahres Gesicht. So spielt ein Team meist die ersten 45 Minuten sehr engagiert, bekommt jedoch ab Minute 50. immer wieder dumme Gegentore. Wer das weiß, sollte so etwas in die Over/Under Wetten mit einfließen lassen.

Die wichtigsten Punkte für eine erfolgreiche Over/Under Wettstrategie

  • Trends beachten
  • Teamstärken analysieren
  • Historie beachten
  • Verletzungsprobleme kennen
  • Schwachpunkte ausmachen
  • Häufigkeit von Toren in Halbzeit 1 & 2 im Blick behalten
ZUSAMMENFASSUNG: Die Chancen auf eine erfolgreiche Wette liegt immer bei 50%. Davon sollte man sich als Neuling jedoch nicht blenden lassen. Denn auch 2-Weg Wetten verfügen über eine solche Gewinnchance. Man muss immer viele Punkte analysieren, ehe man eine solche Wette platziert.

Die besten Wettanbieter für Over/Under Wetten

Anbieter Bonus Link
NetBet Test NetBet Test 100€ Freiwette Wetten
888sport Test 888sport Test 100% bis 150€ Wetten
Tipico Test Tipico Test 100% bis 100€ Wetten
William Hill Test William Hill Test bis 100€ Gratiswette Wetten
BetVictor Test BetVictor Test 100% bis 150€ Wetten
Interwetten Test Interwetten Test 10€ gratis
+ 100% bis 100€
Wetten
Betsafe Test Betsafe Test 100% bis 100€ Wetten
Ladbrokes Test Ladbrokes Test 50% bis 300€ Wetten

Was ist eine Surebet?

Eine Surebet ist eine sogenannte “sichere Wette”. Damit wird ein Tipp bezeichnet, bei dem man unabhängig vom Ergebnis einen Gewinn erzielt. Um eine Surebet zu finden, muss man möglichst viele Quoten verschiedener Wettanbieter miteinander vergleichen. Surebets sind sehr selten und aus diesem Grund schwer zu entdecken.

Surebets werden im Wett-Fachjargon auch Arbitrage-Wetten genannt. Auch wenn der Begriff Arbitrage im Grundsatz nicht ganz treffend gewählt ist, hat er sich unter Profi-Tippern durchgesetzt.

Wieso gibt es Surebets?

Der Hauptgrund für Surebets ist, dass sich Buchmacher untereinander nicht auf Quoten abstimmen. Dadurch gibt es geringfügige Schwankungen zwischen den Wettanbietern. Um Quoten festzulegen, erarbeiten die Buchmacher mit Sportexperten verschiedene Analyseverfahren, mit denen die Stärken der Mannschaften und Spieler eingeschätzt werden.

Treffen zwei Teams aufeinander, erfolgt sozusagen eine Risikoabschätzung. Welches Team ist stärker, welcher Spieler fällt aus, welche Mannschaft hat eine Siegesserie im Rücken und so weiter. Anhand einer solchen Analyse, die je nach Sportart und Buchmacher unterschiedlich intensiv und qualitativ angelegt ist, können entscheidende Unterschiede in der Quote entstehen.

Surebet berechnen – wie geht das?

Wer in Mathe nie wirklich mitgekommen ist, muss nicht verzagen. Die Berechnungen von Surebets ist sehr einfach und für jeden sofort zu verstehen. Um Surebets zu berechnen dient nachfolgendes Beispiel zur Veranschaulichung.

Die Quote bei einem Anbieter XY auf die Begegnung Real Madrid gegen FC Villarreal sieht wie folgt aus:

Sieg Real

Remis

Sieg Villarreal

2,4

3,6

5,7

 

Um nun eine Surebet zu berechnen muss man folgende Formel verwenden:
1/Quote Heimsieg + 1/Quote Remis + 1/Quote Auswärtssieg
Liegt das Ergebnis unter 1, so handelt es sich um eine Surebet. Liegt das Ergebnis über 1, liegt logischerweise keine Surebet vor. Bei unserem fiktiven beispiel kommt man auf folgendes Ergebnis:
1/2,4 + 1/3,6 + 1/5,7 = 0,869

Würde man nun einen Euro setzen, bekäme man bei der Surebet mit einem Wert von 0,87 (gerundet) einen Gewinn von 13 Cent zurück.

Surebet Einsatz berechnen – so geht’s

Fast schon wichtiger als die Berechnung einer Surebet, ist die Berechnung des Einsatzes! Denn man setzt ja auf alle möglichen Ausgänge, weshalb es hier auf die Verteilung des Wettbudgets ankommt. Doch auch hier muss sich niemand fürchten, der Mathe in der Schule nur als Randerscheinung wahrgenommen hat. Die Berechnung ist wieder einmal sehr einfach und gelingt innerhalb weniger Augenblicke.

Die Formel lautet: (1/Surebet-Faktor) x (Gesamteinsatz/Quote)

Für das oben aufgeführte Beispiel würde das folgende Rechnung bedeuten:

  • (1/0,87) x (1/2,4) = 0,478 (gerundet 0,48)
  • (1/0,87) x (1/3,6) = 0,319 (gerundet 0,32)
  • (1/0,87) x (1/5,7) = 0,201 (gerundet 0,2)

Diese errechneten Werte müssen nun im letzten Schritt nur noch mit der Quote gegengerechnet werden und schon hat man den Einsatz, inklusive den erwartbaren Gewinn! Dies folgt nun auch noch einmal exemplarisch an den bis hier hin genutzten Werten.

Wette

Einsatz

Quote

Gewinn

Sieg Real

0,48

2,4

1,15

Remis

0,32

3,6

1,15

Sieg Villarreal

0,2

5,7

1,14

 

Hier sieht man, dass man mindestens mit 13 Cent Gewinn aus den Wetten hervorgeht. Die 14 bzw. 15 Cent treten auf, da es sich hierbei um eine Rundungsungenauigkeit handelt. Deshalb gibt es hier eine minimale rechnerische Abweichung.

Surebets Tipps: Wie findet man Surebets?

Abschließend finden sich hier noch einmal vier elementare Tipps, die zum Spielen von Surebets Sinn machen. Die Liste könnte auch länger sein, aber es empfiehlt sich, die wichtigstens Basics einmal in einer Liste aufzuführen.

→ Tipp #1: Man sollte immer bei mehreren Wettanbietern gleichzeitig angemeldet sein. Denn nur so ist man in der Lage, auch die verschiedenen Quoten nicht nur zu analysieren, sondern auch direkt ohne Umschweife einen Tipp zu platzieren.

→ Tipp #2: Um die Tipps innerhalb weniger Augenblicke abzudecken, sollte man entweder auf jedem Kundenkonto einiges an Wettkapital zur Verfügung haben, oder aber mit E-Wallets schnell Geld transferieren können. Dabei muss man aber immer beachten, dass Ein- und Auszahlungen je nach Buchmacher eine Gebühr nach sich ziehen können.

→ Tipp #3: Bestenfalls wettet man bei einem Buchmacher, der keine Wettsteuer berechnet – so zum Beispiel Tipico! Fakt ist: Davon gibt es nur sehr wenige. Bei allen anderen muss man
die Wettsteuer immer vom Gewinn abziehen, was je nach Einsatz schon zu einem Verlust führen kann.

→ Tipp #4: Limitierungen abklären! Manche Buchmacher lassen zu viele zu hohe Einsätze nicht zu, um eben genau gegen die Tipper, die Surebets spielen wollen, vorzugehen. Deshalb sollte man sich im Vorfeld immer darüber informieren, wie hoch die Limits bei den jeweiligen Buchmachern geregelt sind.

ZUSAMMENFASSUNG: Surebets sind nicht einfach zu finden. Es braucht durchaus etwas Zeit, um die Recherche auch wirklich tiefgründig durchzuführen. Glücklicherweise sind die Berechnungen, um eine Surebet ausfindig zu machen, nicht zu schwierig.

Die besten Anbieter für Surebets

William Hill Test

100€ BONUS

Bonuscode DEU100
DetailsWetten
Super Bonus Unibet Test

100€ BONUS

nur für Neukunden
DetailsWetten

Was ist eine Value Bet?

Eine Value Bet ist eine Wette, bei welcher der Buchmacher die Quote gegenüber der eigentlichen Wahrscheinlichkeit zu hoch angesetzt hat. Der Tipper erkennt anhand der Quote, dass diese Profitabel angespielt werden kann. Daher auch die Bezeichnung Value Bet, die übersetzt “Wette mit Wert” bedeutet.

Wie kommen Value Bets zustande?

Bei einer Value Bet handelt es sich um eine Quote, die höher ist, als die eigene errechnete Quote. Der letzte Teil des Satzes ist elementar: “als die eigene errechnete Quote”. Wichtig: Es geht darum, die Buchmacher zu besiegen. Grundsätzlich muss man sich daher nur vor Augen führen, wie Buchmacher ihre Quoten berechnen.

Wettanbieter nutzen zu einem großen Teil gigantisches Expertenwissen. Sportfreaks checken dabei unterschiedlichste Statistiken, schauen diverse Spiele, orientieren sich gleichzeitig an Trends, den Entwicklungen bei anderen Buchmachern und halten die mannschaftliche Entwicklung während einer Saison im Auge. Auch bei Buchmachern geht es darum, sich in gewisser Weise von der subjektiven Einschätzung führen zu lassen.

Das kann nicht immer perfekt funktionieren. Denn subjektive Einschätzungen sind gefährdet, fehlerhaft zu sein. Gleiches gilt im Übrigen für Statistiken, denn diese müssen ebenfall interpretiert werden. So etwas bietet beste Voraussetzungen für Tipper, Value Bets zu entdecken.

Man muss eine eigene Quote errechnen, welche man den angegeben Quoten der Buchmacher gegenüberstellt. Erkennt man so eine zu hoch angesetzte Quote auf Seiten der Wettanbieter, muss man zuschlagen!

Value Bet berechnen – so einfach geht’s

Bei Value Bets geht es nicht darum, die Buchmacher-Quoten blind zu unterbieten. Es benötigt eine strikte und sehr umfassende Analyse, auf Basis derer man die Wahrscheinlichkeit für einen Sieg berechnet. Erst dann sollte man sich auf die Suche nach einer Value Bet machen.

Es kommt nämlich noch ein weiterer Teil hinzu, der sich wieder auf eine Berechnung stützt. Die Quoten der Wettanbieter müssen ja miteinander verglichen werden. Und sie sollten unbedingt mit den Wahrscheinlichkeiten abgeglichen werden, die man selbst errechnet hat. Dafür gibt es eine Art Absicherung, mit der man Value Bets nochmals verifizieren kann.

Ein Value Bet Beispiel folgt nun:

Das Spiel zwischen Dortmund und Monaco wird zu Rate gezogen. Man errechnet folgende Wahrscheinlichkeiten:

  • Sieg Dortmund 60%
  • Sieg Monaco 30%
  • Unentschieden 10%

In der Folge analysiert man nun das Angebot verschiedener Wettanbieter. Dabei kommt man auf folgende, für dieses Beispiel frei erfundene Quoten:

Sieg Dortmund

Unentschieden

Sieg Monaco

Buchmacher A

1,30

3,6

2,9

Buchmacher B

1,50

3,3

3,8

Buchmacher C

1,20

3,4

4,7

Die kursiven Quoten sind die jeweils höchsten Quoten zu den entsprechenden Wettausgängen. Nun muss man diese hohen Quoten mit der eigenen Herangehensweise der Wahrscheinlichkeiten “verrechnen”. Dieser Rechenschritt ist sehr einfach. Er lautet:

(Quote x Wahrscheinlichkeit) / 100 = Value

Liegt das Ergebnis unter 1, so handelt es sich nicht um eine Value Bet. Kommt der errechnete Wert jedoch über 1, so hat man eine Value Bet entdeckt. Nun müssen also die höchsten Quoten mit den Wahrscheinlichkeiten berechnet werden.

→ Sieg Dortmund: 1,5 x 60 / 100 = 0,9

→ Sieg Monaco: 4,7 x 30 / 100 = 1,41

→ Unentschieden: 3,6 x 10 / 100 = 0,36

Damit ist also die Quote auf Sieg von Monaco die einzige, die sich als Value Bet identifizieren lässt. Deshalb sollte man hier einen Tipp in Erwägung ziehen, wenn man auch die Wahrscheinlichkeit auf einen Sieg nur auf 30% gesetzt hat.

Man würde also nur in 30% der Fälle auch gewinnen, würde man solche Wetten langfristig abschließen. Aber dennoch würde man entsprechend hohe Gewinne absahnen. Was man in Deutschland nicht vergessen sollte, ist meist das Einrechnen der Wettsteuer!

Gibt es sichere Value Bets?

Wie auch bei anderen Wetten kann man sich leider nie zu 100% sicher sein, dass man mit seinem Tipp richtig liegt. Es gibt immer einen Zufall oder eine Variable, die man nicht mit einbeziehen wollte. Und dann kriegen auf einmal die Bayern eine Packung im Pokal gegen einen Drittligisten, womit keiner gerechnet hat!

Value Bet Wahrscheinlichkeit & Strategie

Wie bereits erwähnt kommt es auch auf das Gefühl an, wenn man eine Value Bet erkennen will. Folgende Fragen zum Wettbereich Fußball können helfen, die Wahrscheinlichkeit für Sieg und Niederlage vorherzusagen:

  1. Trend
  2. Kaderstärke
  3. Aufstellung
  4. Direkter Vergleich
  5. Derby
  6. Tore/Gegentore

Value Bet Faktor Trend

Wie performt eine Mannschaft in den letzten 5 Spielen? Diese Analyse kann man sowohl ausschließlich auf Heim- oder Auswärtsspiele ansetzen, oder aber man bezieht einfach die gesamten letzten fünf Spieltage mit ein.

Value Bet Faktor Kaderstärke

Die Kaderstärke mag für manche schwer einzuschätzen sein, ist aber auf jeden Fall ein entscheidender Faktor. Dabei kommt es vor allem darauf an, dass man die Saisonziele einer Mannschaft kennt und diese dann mit der Erfahrung und Qualität im Kader ins Verhältnis setzen kann. Die Frage dazu wäre beispielsweise: Kann der Verein mit diesem Personal den internationalen Wettbewerb erreichen?

Value Bet Faktor Aufstellung

Variiert der Trainer die Anfangself, oder setzt er immer wieder auf dieselbe Stammformation? Gibt es Ausfälle, welche das Team schwächen könnten? Erreicht ein Spieler derzeit nicht seine Form, wird aber dennoch eingesetzt? Viele Fragen sind hier entscheidend, machen die Analyse aber nur genauer. Also bloß nicht zimperlich sein – checkt die Teams auf Herz und Nieren!

Value Bet Faktor Direkter Vergleich

Wie sahen die letzten Spiele der beiden Teams im direkten Duell aus? Gab es klare Sieger? Oder trennt man sich immer mit nur wenigen Toren, weil man sich taktisch quasi gegenseitig aus dem Spiel nimmt?

Value Bet Faktor Derby

Handelt es sich um einen Klassiker? Spielen beispielsweise Real Madrid und der FC Barcelona gegeneinander, so weiß nie jemand, wie das Spiel ausgeht. Die beiden Mannschaften duellierten sich weit mehr als einhundert Mal – da kann alles passieren.

Value Bet Faktor Tore/Gegentore

Kassiert ein Team regelmäßig in den letzten Minuten eines Spiels einen Gegentreffer? Oder ist der Gegenteil der Fall, siehe der weltbekannten Bayern-Dusel?

Diese Liste könnte man noch ewig weiterführen. Bereits dieser Einblick zeigt, worauf es ankommt, wenn man die Wahrscheinlichkeiten für eine Value Bet berechnen will. Man muss sich intensiv mit den Mannschaften und dem Sport an sich auseinandersetzen.

Value Bets Tipps

Bei Value Bets heißt es immer: Statistiken wälzen, Experte werden, mutig sein. Letzterer Aspekt ist wichtig: Um Value Bets zu spielen, sollte man dieses System immer langfristig ausrollen. Ein auf lange Sicht ausgelegtes Wettsystem ist wichtig.

Praktisch ist es vor allem, wenn man sich für die Sportarten entscheidet, die viele Überraschungen möglich machen. So sind Sportarten wie Golf, Tennis und Fußball prädestiniert dafür, dass es immer mal einen Ausreißer gibt, den Experten nicht im Kopf gehabt haben.

Bestes Beispiel dafür ist die Premier League. Die Liga ist durch die vielen Pokalwettbewerbe und Ligaspiele ohne echte Pause (“englische Wochen”) immer wieder überraschend ausgeglichen. Hier kann jeder gegen jeden gewinnen.

Wer das im Auge hat und die richtigen Phasen einer Saison abwartet, in der die Stars von überlegenen Vereinen durch Länderspielabstellungen fehlen und damit die eigentlich übermächtigen Teams schwächen, der kann eventuell mächtig zuschlagen.

Die besten Wettanbieter für Value Bets

William Hill Test

100€ BONUS

Bonuscode DEU100
DetailsWetten
Super Quoten! Betfair Test

100€ BONUS

nur mit diesem Link
DetailsWetten
ZUSAMMENFASSUNG: Wichtig ist es, dass man ein Wettkonto bei mehreren Buchmachern besitzt. Denn nur so kann man die Quoten auch wirklich miteinander vergleichen und schnell einen Tipp abgeben, wenn man eine Value Bet gefunden hat. Der Vorteil von mehreren Konten ist neben der Tatsache, dass die Anmeldung umsonst ist, natürlich auch der lukrative Wettbonus, der zur Verfügung steht.

Was ist eine Ergebniswette?

Eine Ergebniswetten wird auch Resultatwette oder Correct Score Bet bezeichnet. Es handelt sich dabei um eine Wette, bei der man einen Tipp auf das exakte Ergebnis abgibt. Die Ergebniswette findet man häufig beim Fußball, sie wird aber auch bei Pferderennen und anderen Sportwettbewerben angeboten.

Die besten Buchmacher für Ergebniswetten

Anbieter Bonus Link
William Hill Test William Hill Test bis 100€ Gratiswette Wetten
Unibet Test Unibet Test 100% bis 100€ Wetten
Sportingbet Test Sportingbet Test 100% bis 180€ Wetten
Betsson Test Betsson Test 100% bis 100€
+ 15€ gratis
Wetten
bet3000 Test bet3000 Test 100% bis 150€ Wetten
Betsafe Test Betsafe Test 100% bis 100€ Wetten

Wie funktioniert eine Ergebniswette?

Bei einer Ergebniswette zählt ausschließlich das korrekte Ergebnis einer Begegnung. Im Gegensatz zu der klassischen “Wer gewinnt” Frage bei 2- und 3-Weg Wetten gewinnt man bei Resultatwetten wirklich nur dann, wenn man das exakte Ergebnis richtig tippt. Auch wenn dadurch das Risiko eines falschen Tipps ziemlich hoch liegt, sind dafür gleichzeitig die Gewinnquoten entsprechend hoch.

Ergebniswette Beispiel

Als Beispiel ist das Match Deutschland gegen Brasilien bei der WM 2014 zu nennen. Denn da gewann die deutsche Elf bekanntlich mit einem klaren 7:1. Das verblüffende war, dass es tatsächlich einen Tipper gab, der zuvor auf genau dieses Ergebnis getippt hatte. Mit einem vergleichsweise niedrigen Einsatz holte er einen unfassbar hohen Gewinn. Der letztendlich ausgezahlte Betrag lag über 46.000 Dollar – bei einem Einsatz von 20 Dollar!

Es geht bei Ergebniswetten also wirklich “nur” darum, das exakte Ergebnis zu treffen. Das kann gelingen, birgt aber natürlich auch immer ein entsprechendes Risiko. Für Anfänger sei solch eine Wette deshalb nicht empfohlen. Klassische 3-Weg Wetten erleichtern den erfolgreichen Einstieg in Sportwetten deutlich.

Ergebniswette Strategie: Wie gewinnt man sicher?

Wie so häufig steigert man die Chancen auf einen Gewinn dadurch, dass man sich ausführlich informiert. Bei Ergebniswetten zählt, dass man Statistiken wälzt und wirklich nach typischen Ausreißern sucht. Anders lassen sich exakte Ergebnisse kaum vorhersagen.

Tipp: Mit der Höhe des Ergebnisses steigt das Risiko. Da hilft auch die beste Statistik nichts. Man sollte sich niemals von den teils absurd hohen Quoten verführen lassen. Dass ein Ergebnis jenseits von 5 oder mehr Toren stattfindet, ist eher selten. Außerdem setzt man ja nicht auf die Anzahl der Tore, die insgesamt fallen. Man platziert eine Wette auf das tatsächliche Endergebnis. Das sollte man nicht vergessen.

Tipps für erfolgreiche Ergebniswetten

Um die Chancen auf eine erfolgreiche Ergebniswette zu steigern ist es ratsam, sich mit folgenden Punkten auseinandersetzen:

  • Statistiken
  • Mannschaftsentwicklung
  • Torquote der Liga
  • Torquote der Teams
  • Verletztenlisten
  • Formkurve

Das sind nur wenige Punkte, die man im Auge behalten sollte. Einen universellen Tipp, mit dem man sichere Gewinne bei Ergebniswetten holt, gibt es nicht.

So lohnt es sich danach Ausschau zu halten, welche Mannschaften sich bei bestimmten Aufeinandertreffen häufig mit einem 0:0 trennen. Auch ist es ratsam, den Spieltag in die Analyse mit einzuberechnen.

Denn so ist es beispielsweise in der Premier League normal, dass durch die typischen englischen Wochen die Chancen auf außergewöhnliche Siege steigen. Hier sollte man also die Finger davon lassen, spontan auf den vermeintlichen Favoriten zu tippen.

Tipp: Gerade in Gruppenphasen von Turnieren macht es Sinn, eine Ergebniswette abzugeben. Denn hier sind bestimmte Resultate notwendig, um die nächste Runde zu erreichen. So ermauern sich die kleinen Teams gerne Punkt um Punkt, damit in der Endabrechnung eventuell der Einzug in die nächste Runde steht. Somit sind Welt- und Europameisterschaft mindestens so empfehlenswert wie die Europa oder Champions League.

Ergebniswette Tipps & Tricks

Keiner kann voraussagen, wie ein Spiel endet. Zumindest ist das seit dem Hoyzer-Skandal nicht mehr möglich. Und dennoch ist es für viele Tipper im ersten Moment logisch, dass viele gerne auf einen 1:0 Sieg des Favoriten tippen. Denn einen Treffer bekommt die Topmannschaft immer hin. Diese Annahme ist durchaus in Ordnung. Außerdem locken für einfache 1:0 Siege bereits Quoten im Bereich von 5 bis 7,0.

Ein großes “Aber” muss man dennoch anhängen. Denn statistisch gesehen fallen in den unterschiedlichen Fußballligen pro Spiel auch verschiedene Anzahlen von Toren. In den vergangenen Jahren schwankte die Zahl für die deutsche Bundesliga zwischen 2,5 und über 3 Treffern pro Spiel. Das widerspricht dem vorher genannten, klassischen 1:0 natürlich voll und ganz.

Letztendlich gibt es kein Ergebnis, das als sicher gilt. Genauso wenig sollte man deshalb aber den Kopf in den Sand stecken. Denn startet eine Mannschaft zum Beispiel eine Serie, so sind hier meist verlässliche Tipps abzugeben. Alles was mit einem Trend gleichzusetzen ist, bietet die Chancen auf eine gute Wette.

ZUSAMMENFASSUNG: Ergebniswetten bergen Risiken und Chancen zugleich. Neulinge sollten sich lieber für klassische Wetten entscheiden, um nicht zu früh den Spaß am Wetten zu verlieren. Wer sich viel mit einer Sportart beschäftigt, der wird vermutlich auch gewisse Tendenzen erkennen können. In solchen Fällen kann es sich lohnen, die eine oder andere Ergebniswette zu platzieren. Am besten ist es, wenn man mit niedrigen Einsätzen startet. So wird dann auch das Risiko von größeren Verlusten minimiert.

Was ist eine Langzeitwette?

Eine Langzeitwette läuft über einen längeren Zeitraum. Als Beispiel sind Wetten auf den Meister einer Saison zu nennen. So setzt man lange vor dem letzten Spieltag darauf, welche Platzierung eine Mannschaft erreichen wird.

Typische Langzeitwetten sind:

  • Tipp auf den Meister
  • Tipp auf direkte Platzierung
  • Tipp auf Absteiger
  • Tipp auf besten Torschützen
  • Tipp auf besten Scorer

Die besten Buchmacher für Langzeitwetten

Anbieter Bonus Link
Unibet Test Unibet Test 100% bis 100€ Wetten
Sportingbet Test Sportingbet Test 100% bis 180€ Wetten
Betsson Test Betsson Test 100% bis 100€
+ 15€ gratis
Wetten
bet3000 Test bet3000 Test 100% bis 150€ Wetten
Betsafe Test Betsafe Test 100% bis 100€ Wetten

Wie gewinnt man eine Langzeitwette?

Das Offensichtliche zuerst: Bei Langzeitwetten verspürt man eventuell nicht die gleiche hohe Spannung wie bei direkten Begegnungen. Aber dafür sind die entsprechenden Quoten auch ungleich höher. Denn je nach Szenario, das man auswählt, kann die Quote auch schon mal über 400 liegen!

Zudem lassen sich wichtige Vor- und Nachteile schnell zusammenfassen. Einen verständlichen Einblick erhaltet ihr hier:

Nachteile von Langzeitwetten

Man kann seine Wette nicht spontan abändern. Ähnlich wie bei einer Aktie ist es nicht möglich, sich während einer Saison umzuentscheiden. Man kann zwar durchaus eine neue Wette abschließen, wenn die Saison bereits schon läuft. Aber die zu Beginn gesetzte Wette bleibt bestehen. Deshalb sollte man sich immer genau überlegen, auf wen und auf welches Resultat man setzt.

Außerdem ist viel Geduld gefragt. Jeder weiß, wie lange eine Saison geht – ob nun Fußball, Basketball oder eine andere Sportart. Auch juckt es natürlich in den Fingern, wenn man auf den Weltmeister gesetzt hat, der aber schlechte Leistungen abruft, schnell eine neue Wette zu platzieren. Aber da braucht es eben Ruhe und Übersicht, sodass man sich nicht während dem laufenden Spielbetrieb immer wieder umentscheidet

Vorteile von Langzeitwetten

Wie bereits erwähnt sind die Quoten sehr lukrativ. Wobei es hier natürlich auch wieder darauf ankommt, worauf man tippt. Eine Wette darauf, dass die Bayern Meister werden, ist selbstverständlich eher typisch. Und damit ist auch die Quote nicht wirklich verlockend. Wer sich aber die richtige Mannschaft heraussucht, der kann auch überzeugende Quoten abgreifen.

Tendenziell stimmt der Spruch, dass während einer Saison Fehlentscheidungen von Schiedsrichtern für ausgleichende Gerechtigkeit sorgen. Beginnt die Saison also mit hundsmiserablen Entscheidungen, welche das Ergebnis beeinflussen, so wird sich das im Laufe der Spieltage wieder relativieren (manch einem mag die “wahre Tabelle” ein Begriff sein). Denn die wirklich guten Mannschaften zeigen auch eine durchaus kontinuierliche und voraussagbare Leistung.

ZUSAMMENFASSUNG: Eine Langzeitwette ist für echte Experten sicherlich eine gute Möglichkeit, Gewinne zu erzielen. Anfänger sollten hingegen andere Wettmärkte nutzen. Denn es liegt in der Natur der Langzeitwette, dass die Auswertung des Tipps einige Zeit auf sich warten lässt. Zudem kann man auch nicht auf den Tipp Einfluss nehmen, sobald er einmal abgegeben wurde.

Wie erhöht man seine Gewinnchancen?

Gewinnchancen erhöhen will jeder Tipper. Denn ein sicherer Tipp ist viel wert. Doch wann ist ein Tipp “sicherer” als andere? Und wo findet man Tipps, die einen Gewinn wahrscheinlicher machen?

Am besten ist es, wenn man bereits vor der ersten Wette einige Vorkehrungen trifft, um die Wahrscheinlichkeiten für einen Gewinn im Auge zu behalten. Denn bei Wetten aller Art spielen harte Fakten und das Gefühl für den richtigen Moment eine tragende Rolle.

Wichtigstes Hilfsmittel, um seine Gewinnchancen zu erhöhen, sind Informationen! Das klingt erst einmal platt, ist aber lebenswichtig. Denn nur derjenige, der sich gut auskennt und die Stärken und Schwächen von Teams oder Kontrahenten richtig einschätzen kann, darf sich über eine höhere Wahrscheinlichkeit auf Gewinne freuen!

Gewinnchancen bei Sportwetten erhöhen

Je nach Sportart können sich die entscheidenden Details über Stärken und Schwächen unterscheiden. Grundsätzlich sind Statistiken über vergangene Begegnungen und aktuelle Entwicklungen sehr hilfreich.

Spielt ein Favorit gegen einen Außenseiter, ist man versucht, auf den Favoriten zu setzen. Doch wenn man weiß, dass sich der Außenseiter in den Duellen gegen Spitzenklubs bisher immer gut geschlagen hat, dann sollte man hier eine genauere Überprüfung vornehmen.

Essentiell ist die jeweilige Ausgangssituation. Handelt es sich um wichtige Punkte für beide Teams? Gab es im Vorfeld Trainerwechsel? Welche Spieler fallen aus? Beweist eine Mannschaft besondere Heim- oder Auswärtsstärke?

Und diese Fragestellungen sind erst der Anfang. Je besser man sich in einer Sportart auskennt, desto genauer kann man auch die Vorteile der beiden Kontrahenten analysieren. Welche Schwerpunkte man bei der Analyse setzen sollte, haben wir folgend beispielhaft auf die beliebtesten Sportarten übertragen.

Fußballwetten Gewinnchancen erhöhen

Fußball ist für viele absoluter Lebensinhalt. Doch es ist bei aller Emotionalität immens wichtig, nicht nur die Stärken oder Schwächen seiner Lieblingsmannschaft zu kennen. So sollte man auch die Systeme von Kontrahenten überprüfen und gegenüberstellen.

Spielt eine Mannschaft mit einer offensiven Dreierabwehrkette gegen eine sehr torgefährliche Angriffsreihe, so dürfte es da ein offeneres Spiel geben, als man im ersten Moment vermuten würde.

Nur wer die Grundlagen der Sportart kennt, kann auch die Fähigkeiten der Mannschaften gegeneinander abgleichen. Und so kann ein laut Tabellenstand favorisiertes Team auf einmal ganz schnell an Vorteilen einbüßen.

Basketballwetten Gewinnchancen erhöhen

Die NBA bietet unfassbar geniale Spielzüge, krasse Schnelligkeit und bringt Superstars hervor, die man auf der ganzen Welt kennt. Deshalb setzt man gern auf die Mannschaft, in der die glanzvollen Namen spielen. Doch es gibt viel mehr, als nur Spieler wie Stephen Curry, LeBron James und Kevin Durant.

Gerade beim Basketball entscheiden die Leistungen von den Topstars, wie sich die gesamte Mannschaft präsentiert. Deshalb sollte man die Formkurve aller Spieler immer im Auge behalten. Die echten Spezialisten checken zudem, welche Körpergrößen sich auf dem Feld direkt gegenüberstehen. Und man kann noch viel weiter gehen.

Denn wie bei so vielen amerikanischen Sportarten gibt es unfassbar genaue Statistiken, welche die typische Spielweise von Akteuren offenlegt (sogenannte Heat Maps). Wirft der Point Guard eher von links oder von rechts? Welchen Spieler wird er gegen sich haben? Zieht der Shooting Guard vermehrt zum Korb? Oder die Power Forwards: Mit wie viel Durchschlagskraft agiert der jeweilige Spieler? Ist er ein Techniker oder Bulldozer?

Klar, ein tiefes Verständnis zu erhalten, mag am Anfang schwierig sein. Doch mit der Zeit wird man in der Analyse immer besser und kann so den Spielverlauf bereits im Vorfeld erahnen.

Bei der NBA zeigt sich immer wieder, das Superstars in einem Team nicht nur Spiele, sondern am Ende auch Meisterschaften entscheiden können. Dennoch gibt es immer wieder Mannschaften, die ohne Topspieler allein durch den gemeinschaftlichen Willen oft punkten.

Footballwetten Gewinnchancen erhöhen

In Deutschland wird American Football immer beliebter. Dem Super Bowl sei dank, verstehen nun auch Europäer, wie die Regeln funktionieren. Und gleichzeitig bleibt American Football unfassbar kompliziert. Denn die Statistiken sind, wie bereits beschrieben, typisch für amerikanische Verhältnisse extrem detailreich.

So bleibt einem kaum etwas anderes übrig, als die Sportart auf ihre Feinheiten zu überprüfen. Dadurch stellt sich schnell heraus, ob ein Team eher dank der Defense Spiele gewinnt, oder ob die Offense das tatsächliche Prunkstück ist.

Bekannterweise manifestiert sich das Spiel am Quarterback. Doch gerade die Beweglichkeit der Wide Receiver ist entscheidend, wenn es gegen starke Verteidigungslinien geht. Wahre Experten kennen das Repertoir der Spielzüge verschiedenster Teams aus dem Effeff.

Zu tief muss man in puncto Spielverständnis selbstverständlich nicht gehen. Aber wenn man ausgesprochen gute Tipps abgeben will, dann sollte man sich die Performance der Spieler und der jeweiligen Positionen genau anschauen. Nur so gelingt eine Vorhersage, die auch die Spielstärken beider Mannschaften im Blick behält.

9 Tipps, um seine Gewinnchancen bei Sportwetten zu erhöhen

Die folgenden Tipps sind unabhängig der Sportart zu sehen. Man kann sie also auf verschiedenste Disziplinen anwenden, ohne große Anpassungen vorzunehmen.

  • ist die Mannschaft auf entscheidenden Positionen doppelt gut besetzt?
  • wie sieht es mit Verletzungen von Superstars aus?
  • zeigte ein Team gegen den anstehenden Kontrahenten ungewohnte Schwächen?
  • wie trennten sich die beiden Mannschaften in den letzten 3-5 Aufeinandertreffen?
  • wie sieht die Formkurve der gesamten Mannschaft aus?
  • kennen sich die beiden Trainer?
  • gehen die Teams eher offensiv oder doch vermehrt defensiv zu Werke?
  • handelt es sich um entscheidende Punkte?
  • treffen sich zwei Teams zu einem Derby?

Anhand solcher Fragestellungen kommt man einer genauen Analyse relativ nahe. Selbstverständlich sollte man sich dabei nicht nur auf diese Informationen verlassen. Denn je nachdem, wie gut man sich in der Sportart auskennt, kann man auch eventuelle “weiche Faktoren” im Auge behalten.

Solche zum Beispiel wären: Steht ein Spieler in Verhandlungen mit einem anderen Verein? Tritt ein Spieler gegen seinen Ex-Klub an? Oder auch ganz banal: Wie sind die Platzverhältnisse?

Tipp: Testspiele sind keine Begegnungen, die man als sichere Wettoption ansehen sollte. Denn die Trainer probieren hier meist verschiedenste Systeme aus oder lassen Nachwuchskicker mal bei den großen Jungs mitspielen. Daher ist hier immer mit einer Überraschung zu rechnen.

Gewinnchancen erhöhen bei Over/Under Wetten

Wie viele Tore erzielen die beiden Mannschaften im Durchschnitt pro Spiel? Mit solch einer Information kann man prognostizieren, wie sich der entsprechende Trend der laufenden Saison im direkten Duell fortsetzen kann.

Dabei kommt es natürlich nicht nur darauf an, wie viele Tore man erzielt. Sondern man muss auch im Fokus haben, wie gut die jeweilige Abwehr agiert. Große Torgefährlichkeit gegen eine bombenfeste Defensive – das kann einen ganz anderen Verlauf nehmen, als man im ersten Moment meinen mag.

Gewinnchancen steigern bei Halbzeit/Endergebnis Wetten

Auch wenn eine Mannschaft Spiele in Serie verliert, kann sie zur Halbzeit immer vorne gelegen haben. Da gibt es verschiedenste Beispiele aus der Bundesliga. Legendär sind die Spiele des VfB Stuttgart, der vor dem Abstieg in Liga Zwei vor allem in den letzten Minuten eines Spiels immer die Begegnung aus der Hand gegeben hat. Daher sollte man die Leistungen zur Halbzeit auch immer im Verhältnis zum Endergebnis im Blick behalten.

Gewinnchancen bei BTTS Wetten erhöhen

Bei BTTS geht es darum, dass beide Mannschaften treffen werden. Somit sollte man nicht nur im Blick haben, wie oft die Teams grundsätzlich einnetzen, sondern auch, wie sie im direkten Duell agieren.
Treffen beispielsweise zwei Vereine aufeinander, die sich immer mit einem müden torlosen Ergebnis trennen, dann wird sich das wahrscheinlich fortsetzen. Das ist meist der Fall, wenn extrem starke Defensiven gegeneinander antreten.

Gewinnchancen bei Live Wetten maximieren

Für Live Wetten sollte man auch einen Livestream nutzen. Denn nur, wenn man das Spiel sieht, kann man auch verlässliche Tipps abgeben. So sind vor allem die letzten Minuten eines knappen Spiels von Interesse. Denn im Laufe einer Begegnung kann sich viel verändern. Von gelben Karten gegen entscheidende Defensivspieler bis hin zu einem Power Play ist alles möglich.

Daher sollte man vor allem die Sturmphase von Mannschaften bei knappen Spielständen nutzen, um gute Tipps zu platzieren. Entgegen aller Statistiken zählt hier vor allem der bekannte Spruch von Adi Preißler: “Grau ist alle Theorie – entscheidend ist auf’m Platz!”. So sind hitzige Begegnung prädestiniert dafür, dass eine Mannschaft dem Druck nicht standhält. Daher macht es Sinn, vor allem Derbys live zu verfolgen und den Spielverlauf vorauszuahnen.

ZUSAMMENFASSUNG: Im Fokus muss stehen, dass man zu jeder Zeit die eigenen Emotionen im Griff hat. Denn schnell auf irgendwen setzen bringt nichts. Man muss erkennen, wie das Spiel laufen wird. Das erfordert Geschick, Glück, aber auch ein Wissen über die allgemeine Leistungsstärke der Mannschaften.

Was ist Money Management?

Money Management ist eine Methode, mit der man sich gegen zu große Verluste absichert. Es geht darum, eine Strategie zu erarbeiten, die Gewinne garantiert. So erstellt man im Zuge von Money Management Systeme, nach denen man strukturiert sein Budget einsetzt.

Wie funktioniert Money Management?

Beim Money Management geht es darum, sich selbst anhand einer Strategie zu disziplinieren. Weder sollen die ganz großen Verluste drohen, noch soll der Spaß dabei zu kurz kommen. Deshalb gibt es verschiedene Dinge, die man bei Money Management berücksichtigen sollte.

Wichtigste Faktoren sind bestehende Systeme, die dem Tipper eine sinnvolle Struktur für die Einsätze mitgeben. Dazu folgt im Abschnitt “Welche Money Management Systeme gibt es?” eine genauere Beschreibung.

Ganz allgemein ist zu sagen, dass man sich mit der Sportart sehr gut auskennen sollte, auf die man seine Einsätze platzieren will. Denn nur so kann man auch Trends und Co. folgerichtig abschätzen.

Vier grundlegende Faktoren des Money Managements sind:

  • Das Kapital wird ausschließlich für Wetten verwendet. Sollte man alles verlieren, darf dies dennoch keine einschneidenden Folgen für den Alltag bedeuten. Sprich: Man muss immer noch Geld zum Leben haben.
  • Das Risiko eines Totalverlustes soll durch das Money Management gemindert werden. Geht man dennoch bei einigen Tipps leer aus, sollte immer noch genug Geld vorhanden sein, sodass die Strategie fortgesetzt werden kann.
  • Das jeweilige Money Management System muss auf Gewinnmaximierung ausgelegt sein.
  • Die Money Management Strategie muss auf das persönliche Profil angepasst werden.
ZUSAMMENFASSUNG: Man muss sich im Vorfeld überlegen, wie viel Geld man wirklich zur Verfügung hat. Genauer: zur freien Verfügung. Denn nur so kann man bedenkenlos spielen und setzt bestenfalls so objektiv wie möglich.

Welche Money Management Systeme gibt es?

Es gibt unterschiedlichste Systeme, die für gutes und effektives Money Management in Frage kommen. Grundsätzlich lassen sich diese in vier Kategorien einordnen, die folgend genauer beschrieben werden. Zu jedem System haben wir darauf geachtet, Beispiele aufzuführen – damit alles verständlich bleibt.

Wichtig ist, dass diese Strategien immer auf das persönliche Spielmuster angepasst werden. Einfach nur eine Strategie übernehmen und hoffen, dass sie funktioniert, macht keinen Spieler glücklich.

Was sind Flache Einsätze?

Flache Einsätze sind Tipps, bei denen der Einsatz gleich bleibt. Grundsätzlich ist diese Strategie eine der risikolosesten, da sie von Gewinnen oder Verlusten nicht beeinflusst wird.

Es gibt die Möglichkeit, dass man sich ein Gewinnziel setzt, das bei Erreichen als Milestone angesehen wird. Sollte man also sein Gewinnziel erreichen, beispielsweise durch eine Siegesserie, so kann man ab dieser Schwelle den Einsatz pro Wette erhöhen.

Wie funktionieren Flache Einsätze

Man legt ein Maximalkapital fest, das man insgesamt setzen will. Es handelt sich dabei um das Geld, das einem auch bei theoretisch vollem Verlust nicht fehlen wird. Sollte es aufgebraucht sein, wirft man kein Geld nach. Von hier aus beginnt der systematische Tipp mit immer demselben Einsatz. Dieser sollte nicht mehr als 2-3 % des Maximalbudgets betragen.

Der Vorteil der Flachen Einsätze ist, dass das Risiko eines Totalverlustes erheblich minimiert ist. Andere Systeme sind da bedeutend risikoreicher. Da man immer denselben Betrag setzt, müsste es schon mit dem Teufel zugehen, wenn man alle Tipps verliert. Zudem ist die Möglichkeit, eine positive Wettbilanz zu erzielen, theoretisch schnell gegeben. Bei 30 Tipps erzielt man schon eine positive Zwischenbilanz, wenn man mit 16 Wetten richtig liegt.

Ein entscheidend positiver Effekt des Flachen Einsatzes ist, dass man nicht mit einem einzelnen Tipp der Gefahr gegenübersteht, einen Totalverlust zu erleiden. Manche Systeme funktionieren so, dass sich der Einsatz stetig steigert, wodurch auch die Gefahr, alles zu verlieren, steigt. Flache Einsätze schützen davor, sind in puncto Langfristigkeit definitiv zu empfehlen.

Beispiel für Flache Einsätze

Bei einem Startkapital von 100 Euro setzt man nun immer 2%, also 2€. Um das folgende Rechenbeispiel so einfach wie möglich zu halten, sind alle Wetteinsätze auf eine Quote von 2,0 platziert worden.

Nun verliert man beispielsweise 30 Tipps (als 30 x 2 = 60€), gewinnt wiederum 50 (also 50 x 2 = 100€). Dadurch erreicht man eine positive Wettbilanz, steht am Ende bei einem neuen Wettkapital von 140€.

Natürlich kann das Szenario auch ganz anders laufen, man verliert mehr, als das man gewinnt. Dann sollte man aber dennoch bei der Strategie bleiben, denn sie zielt auf Langfristigkeit ab. Theoretisch müsste sie im Laufe der Zeit eine durchschnittliche, bestenfalls positive Wettbilanz erzielen.

Was sind Einheiten beziehungsweise Units?

Viele Spieler nutzen das System der Units, um effektives Money Management zu nutzen. Im Unterschied zu Flachen Einsätzen legt man hier je nach Begegnung den Wetteinsatz individuell fest. Was jedoch bevor man loslegt gemacht wird, ist folgendes: Ausgehend von einem bestimmten Wettbudget werden individuelle Einsätze festgelegt.

Ein Wettbudget von 1000 € kann beispielsweise so aufgeteilt werden, dass der höchste Einsatz, dem man tätigen würde, bei 100 € liegt. 100€ von 1000€ sind umgerechnet 10 Einheiten. Denn 10 x 100 = 1000. Die Zählweise des Unit-Systems sieht dann wie folgt aus: 10/10 Einheiten wären also 100€, 3/10 Einheiten wären 30€, die man setzt.

Vorteil der Unit-Strategie: Ein Totalverlust ist nicht möglich. Dadurch, dass man den höchsten Einsatz pro Tipp zuvor festlegt und sich darauf die Einheiten errechnen, bleibt immer noch etwas übrig. Außer natürlich, man verliert ausgehend von unserem Beispiel zu oft in Folge.

Was sind Dynamische Einsätze?

Eigentlich funktionieren Dynamische Einsätze wie Flache Einsätze. Der grundlegende Unterschied ist, dass der Einsatz nach jeder abgegebenen Wette neu angepasst wird. Es gibt hier verschiedenste Ausprägungen.

Manche Systeme funktionieren so, dass man bei Gewinnen den Folgeeinsatz erhöht, bei Verlusten aber absenkt. Es gibt genauso Strategien, die stetig erhöhen, unabhängig davon, ob man gewinnt oder verliert.

Die Risiken sind offensichtlich. Wer bei Gewinn und Verlust immer erhöht, der argumentiert meist nach dem Prinzip: “Doppelt oder nichts – macht doch Sinn!”. Die behauptete Logik: Verliert man, verdoppelt man den Einsatz und kann bei Gewinn den Verlust wett machen. So einfach ist das aber nicht, da ja auch ein erneuter falscher Tipp möglich ist.

Beispiel für Dynamische Einsätze

Am bekanntesten ist diese Strategie vielen unter dem Begriff Martingale. Man braucht grundsätzlich ein hohes Wettbudget, weil sich der Einsatz jedesmal verdoppelt. Man sollte mindestens ein vierstelliges Kapital zur Verfügung haben, zudem mit sehr geringen Einsätzen starten – sonst hat der Spaß ein schnelles Ende.

Verteidiger des Systems Martingale sagen, dass man mit nur einem Sieg alle Verluste tilgen kann. Das stimmt, ist aber auch genauso anfällig, wenn man den Spieß umdreht. Mit nur einer Niederlage verliert man alles, was man bis dahin gewonnen hat.

Nun muss man bei Dynamischen Einsätzen natürlich nicht immer verdoppeln, kann den Folgeeinsatz auch nur um einem bestimmten, möglichst geringen Prozentsatz erhöhen. Dennoch bleibt es so, dass man durch die Erhöhung des Einsatzes pro Tipp immer Gefahr läuft, bei einer Pechsträhne und mit steigender Anzahl von Tipps mehr Geld zu verlieren.

Größtes Argument gegen Dynamische Einsätze ist, dass die Einsätze eigentlich nicht gedeckelt sind. Das bedeutet, dass ein Totalverlust grundsätzlich möglich ist. Aus diesem Grund sollten vor allem Anfänger eine Strategie spielen, die weniger risikoreich ist.

Was ist das Kelly-System?

“Und, was spielst Du – Fractional oder Full Kelly?” – wer jetzt nur Bahnhof versteht, dem sei gesagt, dass das keine Schande ist. Das Kelly-System ist nicht ganz so simpel wie die zuvor genannten Strategien, bietet aber durchaus eine interessante Perspektive. Am wichtigsten ist wieder einmal, dass ein Totalverlust nicht möglich ist.

Das Kelly-System ist:

  • radikal
  • gewinnorientiert
  • riskant

Die Radikalität kommt daher, dass man ein Besserwisser sein muss. Denn man wettet im Prinzip gegen die Quoten der Buchmacher. Was das bedeutet, ist schnell erklärt. Die Quoten der Buchmacher entstehen auf Grundlage verschiedenster Statistiken zu den Teams und Sportlern. Außerdem beziehen sie Historie und Co. mit ein und blicken zudem auch auf die Quoten der Konkurrenz.

Wer in einer Sportart extrem erfahren ist und sich auch mit Wetten an sich gut auskennt, der wird sich eventuell manchmal gedacht haben: “Diese Quote ist viel zu hoch!”.

Beim Kelly-System wird davon ausgegangen, dass die Chancen auf einen Sieg des Favoriten höher sind, genauso wie die Chancen auf eine Sieg des Außenseiters niedriger liegen, als der Buchmacher über seine Quoten angibt.

Kelly-System Beispiel

Federer tritt gegen Nadal an. Da sich beide Spieler sehr gut kennen und zu den Favoriten zählen, besitzen sie beide laut Buchmacher dieselbe Quote. Wir gehen der Einfachheit halber von einer Quote von 1,70 aus. Die Wahrscheinlichkeit auf Sieg sieht dabei laut Buchmacher wie folgt aus: 1 / 1,70 = 0,58 → das ergibt eine Wahrscheinlichkeit von 58 %.

Nun darf man aber anderer Meinung sein. Federer ist erfahrener, Nadal kommt vielleicht auch gerade von einer Ellenbogenverletzung zurück. Man geht nun also davon aus, dass die Wahrscheinlichkeiten auf einen Federer-Erfolg bei 65 % liegen. Um hierfür die passende Quote herauszufinden, muss nur folgende Mini-Rechnung erfolgen: 1 / 65 x 100. Das Ergebnis ist eine Quote von 1,54.

Im nächsten Schritt wird der optimale Einsatz errechnet. Denn was hilft eine perfekte Quote, wenn man nicht weiß, wie viel man eigentlich setzen sollte? Auch hier gibt die Kelly-Strategie Auskunft.

Rechenbeispiel Kelly-System

Der Wetteinsatz ergibt sich aus folgender Formel: Gesamtes Wettbudget x Vorteil / (Quote-1).
Doch was ist denn der “Vorteil”? Dieser ergibt sich aus einer Nebenrechnung, mit der man den Vorteil errechnet, den man dank der besseren Einschätzung der Begegnung gegenüber der Quote des Buchmachers besitzt.

Er ergibt sich aus der Rechnung “Wahrscheinlichkeit x Quote -1”.

Das bedeutet, die Kelly-Formel sieht wie folgt aus:

1000€ x (0,65 x 1,7 – 1) / (1,7 – 1).

Wir kommen hier also auf ein Ergebnis von 150€.

Diese Rechnung ist ein sogenannter Full-Kelly. Das bedeutet, dass man mit dem gesamten Wettbudget gerechnet hat, in diesem Beispiel also mit 1000€. Das machen aber eigentlich nur die wenigsten Spieler. Die meisten spielen mit der Fractional-Kelly-Systematik; es wird also nur ein Teil des maximalen Wettbudgets verwendet. Die Staffelung kann sowohl 25, 15 aber auch nur 10% des Gesamtkapitals bedeuten.

Wichtig bei der Kelly-Strategie ist, dass man das Maximalkapital an Gewinne und Verluste anpasst. Gewinnt man also 50€, wird das “Stammkapital um diese 50€ erhöht und davon ausgehend auch die Fractionals neu berechnet.

Ist langfristiger Wetterfolg möglich

Kann man langfristig mit Sportwetten erfolgreich sein? Die Antwort ist einfacher, als die Umsetzung. Natürlich ist es möglich, mit Sportwetten seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Jedoch kann keiner der Spieler den Zufall ausschalten. Am Ende ist es immer ein Risikospiel, auf das man sich einlässt.

Deshalb gibt es neben Money Management noch einige weitere Methoden, wie man das eigene Wettverhalten professionalisieren kann. Und das gelingt sogar, ohne dass das Spielen weniger Spaß macht. Denn eigentlich sind gezielte Tipps umso spannender, da man ja darauf abzielt, den Buchmachern eins auszuwischen!

Welche Möglichkeiten es gibt, effektiver zu tippen und gleichzeitig auch erfolgreicher zu spielen, wird in diesem Artikel behandelt. Natürlich darf man nie vergessen, dass alle Tipps, die man hier findet, immer vom Zufall begleitet sind. Einen “todsicheren” Trick, wie man Geld durch Sportwetten verdient, gibt es nicht. Das macht es aber eben auch so spannend!

Die besten Wettanbieter für erfolgreiche Wetten

Anbieter Bonus Link
Tipico Test Tipico Test 100% bis 100€ Wetten
Bet At Home Test Bet At Home Test 50% bis 100€
10€ Ohne Einzahlung
Wetten
Sportingbet Test Sportingbet Test 100% bis 180€ Wetten
BetVictor Test BetVictor Test 100% bis 150€ Wetten
Interwetten Test Interwetten Test 10€ gratis
+ 100% bis 100€
Wetten
Betsafe Test Betsafe Test 100% bis 100€ Wetten
William Hill Test William Hill Test bis 100€ Gratiswette Wetten
Ladbrokes Test Ladbrokes Test 50% bis 300€ Wetten
888sport Test 888sport Test 100% bis 150€ Wetten
Unibet Test Unibet Test 100% bis 100€ Wetten
Betway Test Betway Test 100% bis 150€ Wetten
Betsson Test Betsson Test 100% bis 100€
+ 15€ gratis
Wetten
Betfair Test Betfair Test 100% bis 100€ Wetten
bet3000 Test bet3000 Test 100% bis 150€ Wetten

Sind Statistiken & mathematische Grundkenntnisse für erfolgreiche Sportwetten notwendig?

Man muss kein Genie sein, um Quoten und Risiko zu verstehen sowie einschätzen zu können. Ein bisschen Nachdenken reicht schon.

Elementar ist, dass man sich mit Statistiken auseinandersetzt. Es gibt überall im Internet verschiedenste Portale, auf denen man Zahlen zu Spielen und Spielern wälzen kann. Die Frage ist: Welche sind relevant? Das muss man immer für sich individuell entscheiden. Denn jeder analysiert die Stärke eines Teams oder eines Spielers nach anderen Gesichtspunkten.

Es gibt zwar unveränderliche Wahrheiten, wie beispielsweise eine Torquote oder aber ob beispielsweise ein Tennisspieler besser auf Rasen oder in der Halle performt. Doch diese sind durch verschiedenste Erweiterungen beeinflussbar. Die Genauigkeit der Analyse kann sehr fein ablaufen, sodass man beispielsweise darauf achtet, wie ein Spieler gegen Links- oder Rechtshänder performt. Sie kann aber auch grob gehalten sein und sich ausschließlich auf die Weltranglistenplätze zweier Kontrahenten beziehen.

Wichtig ist, dass man sein System, mit dem man Mannschaften und Spieler analysiert, für eine Serie an Tipps beibehält. Sollte man das System nach zwei verlorenen Wetten kurzum ändern, sind die folgenden Einsätze nicht mit denen zuvor zu vergleichen. Denn man ändert die Voraussetzungen.

Wer ein Wettsystem im Nachhinein auf seinen Erfolg reflektieren will, der muss es eine gewisse Zeit lang beibehalten, um kurzweilige Schwankungen auszuschließen. Deshalb lohnt es sich, wenn man für die ersten Tests eines neuen Wettsystems erst einmal sehr kleine Beträge setzt. So geht im Negativfall nicht zu viel verloren.

Was sind Estimations?

Passend zum vorangegangenen Absatz, werfen wir nun einen Blick auf sogenanntes Estimations. Es handelt sich dabei um Bewertungskriterien, an denen man seine Wetteinsätze ausrichtet. Estimations analysieren die Informationen, die den Ausgang eines Wettkampfes beeinflussen können und versehen diese mit Prozentpunkten.

Klingt im ersten Moment vielleicht etwas undurchsichtig, ist aber schnell erklärt. Nehmen wir beispielsweise das Duell zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona. Zwei Topteams, die direkt aufeinandertreffen, schenken sich meist nicht viel. Außerdem ist es ja ohnehin ein Derby, Messi und Ronaldo werden die entscheidenden Spieler sein. Soweit so gut. All diese Punkte beeinflussen den Ausgang des Wettkampfes. Und so auch die Wette, die man abgeben will.

Estimations festlegen Beispiel

Nun kommt es darauf an, dass man hierzu passende Estimations festlegt. Und zwar für jeden Wettkampf zweier Teams gleich, immer an denselben interessanten Informationen. Diese können ganz unterschiedlich sein, man sollte sie nach dem eigenen Wissensstand festlegen. Estimations für Fußballwetten können wie folgt aussehen:

  • Tabellenplatzierung der Kontrahenten
  • Starspieler
  • beste Torschützen
  • beste Vorlagengeber
  • Siegesserie
  • ganz allgemein die aktuelle Form
  • Heimvorteil
  • Fitnesszustand bzw. Verletzungen

Dadurch, dass man Prozentwerte vergeben soll, die zusammengerechnet auf 100% kommen, ist es am besten,
man dünnt die wichtigen Informationen aus. Das kann individuell für jede Begegnung geschehen – am besten ist es aber, wenn man sie einmal für eine bestimmte Anzahl an Wetten vornimmt.

Estimations aufstellen und analysieren

Die Estimations für das Spiel Real Madrid gegen den FC Barcelona könnten dann wie folgt aussehen:

→ Heimvorteil 25%
→ Serie 10%
→ Starspieler 20%
→ Verletzungen 10%
→ Vorlagengeber 15%
→ Historie 20%

Nun muss man sich nur noch Gedanken machen, welches der Teams bei den jeweiligen Informationen punktet. Im Anschluss erhält man nach Verteilung der Prozente den auf dem eigenen System basierenden Favoriten. Auch hier führen wir das einmal beispielhaft durch:

Heimvorteil geht selbstverständlich an Real Madrid, denn das Spiel findet im Santiago Bernabéu statt!
Serie geht an Real Madrid, denn die Königlichen holten aus den vergangenen fünf Ligaspielen nur Siege, Barca schaffte nur drei Siege aus fünf Spielen.
Starspieler ist ohne Vorteil für eines der beiden Teams, da beide mit absoluten Topstars auftrumpfen können (also für beide 0%).
Verletzungen geht an Real, da Piqué bei Barca verletzt ausfällt.
Vorlagengeber geht an Barca, da die Offensive Messi, Suárez und Coutinho mehr Assists aufweist diese Saison.
Historie geht an Real, da die Königlichen die letzten drei Derbys gewinnen konnten.

Das ergibt am Ende eine Wahrscheinlichkeit von 55%, dass Real gewinnt. Zu bedenken ist, dass die Starspieler-Prozente mit 0 gewertet wurden, da beide Mannschaften in diesem Bereich sehr stark aufgestellt sind. Man hätte diesen Wert dann dennoch hinzurechnen können, stünde dann bei 75% Wahrscheinlichkeit.

Wichtiger Tipp für den Einstieg: Estimations sind zu Beginn wie Regler zu sehen. Das bedeutet, dass man die angenommenen Prozente noch umverteilen kann, wenn man merkt, dass die Gewichtung keinen Sinn ergibt und zu ungenau ist. Ab einem bestimmten Punkt sollte man sich dann aber vorerst endgültig festlegen und das System auf Effektivität testen!

Was sind Down- und Upswings?

Downswings sind Phasen, in denen man trotz rational richtiger Entscheidungen leider keine positiven Ergebnisse erreicht. Das ist mathematisch absolut normal, kann aber vor allem unerfahrene Wetter erst einmal irritieren. Da hat man sich über Stunden hinweg eine kluge Wettstrategie aufgebaut und dann gewinnt man trotzdem nichts.

Auch Upswings können die eigentlich zuvor zurechtgelegte Wettstrategie negativ beeinflussen. Denn wer sich einmal auf einem Höhenflug befindet, der geht gerne mehr Risiko, als er normalerweise sollte. Und schnell kann es so zu ungewünschten Ergebnissen kommen.

Bei beiden Phasen immer eine objektive Dokumentation sinnvoll. So verfolgt man auf dem Papier, welche Erfolge und Misserfolge eintreten, kann sich immer wieder zur Kontrolle rufen. Dadurch behält man den Überblick und das Gefühl dafür, was eigentlich das langfristige Ziel sein soll: Nämlich dauerhaft Gewinn zu machen!

Wie sieht eine sinnvolle Dokumentation für langfristigen Sportwettenerfolg aus?

Neben grundlegenden Inhalten wie die Auflistung von Gewinnen und Verlusten sollte man auch festhalten, welche Wettstrategie man verfolgt hat. Wieso setzte man auf ein Team, das am Ende doch verloren hat?

Gibt es einen Trend, den man im Nachhinein erkennt, der einem jedoch während der Saison irgendwie nicht auffallen wollte? Nur durch eine übersichtliche Dokumentation lassen sich Strategie und Einsätze objektiv analysieren und reflektieren.

Die Sinnhaftigkeit der Dokumentation hat einen riesigen Mehrwert: Verbesserung! Denn nur dann, wenn man weiß, dass man etwas falsch gemacht hat, kann man auch herausfinden, was der entscheidende Fehler war. Und mit der richtigen Buchführung bekommt man innerhalb weniger Minuten die Antwort geliefert.
Zudem lassen
sich zwei verschiedene Analysen an die Dokumentation anheften, mit denen man die eigene Strategie genauestens bewerten kann. Diese nennen sich Yield und ROI, sind folgend genauer beschrieben.

Was ist ROI (Abkürzung für Return On Invest)

Der ROI wird an dem gesamten, zu Beginn zur Verfügung stehenden Wettbudget ermessen. Dieser wird mit dem Reingewinn ins Verhältnis gesetzt. Hatte man beispielsweise 1000€ Wettbudget zur Verfügung, gewinnt insgesamt 150€, so kommt man auf einen ROI von 150 / 1000 = 15%.

Was ist Yiel

Der Yield wird etwas anders berechnet. Es wird wie beim ROI vom Gewinn ausgegangen, der hier mit dem insgesamt umgesetzten Wettbudget ins Verhältnis gesetzt wird. Das bedeutet, dass man beispielsweise insgesamt 2200€ umgesetzt hat, bei einem Gewinn von 150€. Als Ergebnis erhält man einen Yield-Wert von 150 / 2200 = 6,8%

ZUSAMMENFASSUNG: Dank dieser Erfolgskontrolle erhält man echte Gegenwerte, mit denen man die Strategie und auch die Saison oder Serie, auf die man gewettet hat, bewerten kann. Der Vorteil ist, dass alles an Kennzahlen zu analysieren ist, man also in puncto Langfristigkeit eine Statistik des eigenen Erfolges aufstellt. Größter Mehrwert ist, dass man alle Stellschrauben selbst beeinflussen kann – den Anpassungsideen sind keine Grenzen gesetzt.

Die besten Wettanbieter für langfristigen Wetterfolg

Anbieter Bonus Link
Tipico Test Tipico Test 100% bis 100€ Wetten
Bet At Home Test Bet At Home Test 50% bis 100€
10€ Ohne Einzahlung
Wetten
Sportingbet Test Sportingbet Test 100% bis 180€ Wetten
BetVictor Test BetVictor Test 100% bis 150€ Wetten
Betsafe Test Betsafe Test 100% bis 100€ Wetten
Ladbrokes Test Ladbrokes Test 50% bis 300€ Wetten
888sport Test 888sport Test 100% bis 150€ Wetten
Unibet Test Unibet Test 100% bis 100€ Wetten
Betway Test Betway Test 100% bis 150€ Wetten
Betfair Test Betfair Test 100% bis 100€ Wetten
bet3000 Test bet3000 Test 100% bis 150€ Wetten

5 Hammer Sportwetten Strategie Tipps

Damit schon Neulinge Tipps platzieren können, als wären sie ein alter Hase, haben wir hier ein paar praktische Tricks gesammelt, die für die ersten Wetten bereits hilfreich sein können. Manche der 5 Tricks funktionieren sofort, für andere muss man ein bisschen planen – aber es lohnt sich auf alle Fälle!

Sportwetten Strategie Tipp 1: Matchplan ausarbeiten

Was heißt das? Muss man sich auf seinen Gegner vorbereiten? Ja, exakt! Es braucht aber keine Taktiktafel. Vielmehr geht es einerseits darum herauszufinden, welcher Buchmacher die besten Quoten hat. Welcher Wettmarkt ist bei dem jeweiligen Wettanbieter besonders lukrativ?

Für den ersten Schritt reicht es, wenn man sich die Analyse der verschiedenen Buchmacher hier auf Wett24 zu Gemüte führt. Wir checken die Wettanbieter auf Quoten, achten dabei auch auf den Quotenschlüssel. Dieser ist am Ende nämlich mitentscheidend, wie hoch die Quoten über das gesamte Sortiment hinweg wirklich ausfallen.

Außerdem sollte man darauf schauen, welcher Wettanbieter eine Wettsteuer erhebt. Die Wettsteuer wurde im Jahr 2012 in Deutschland erlassen. Das entsprechende Gesetz dazu besagt, dass alle Wettanbieter, die in Deutschland Wetten anbieten, eine Steuer in Höhe von 5% auf jede Wette bezahlen müssen.

Die Wettanbieter legen diese Steuer meistens auf die Kunden um. Manche Buchmacher jedoch folgen nicht dieser Umlage, sondern verlangen entweder nur auf Gewinne eine Wettsteuer, oder aber verzichten komplett auf eine Umlage auf den Kunden.
Somit kann man den Sportwetten Strategie Trick Nummer 1 wie folgt zusammenfassen:

  • generelle Quoten vergleichen
  • Quoten der Wettmärkte vergleichen
  • Wettanbieter auf Wettsteuer überprüfen
Warum sind diese drei Punkte wichtig für die Aufstellung eines Matchplans? Ganz einfach: Wenn man weiß, wo sich bei einem Wettanbieter die richtig guten Quoten befinden, kann man auch erst wirklich eine Wettstrategie entwickeln. Man braucht ein Gefühl für die Buchmacher, um die Strategie anpassen zu können. Und da ist die Wettsteuer eben auch sehr wichtig, da die Steuer je nach Wettstrategie den Gewinn schmälern kann.

Sportwetten Strategie Tipp 2: Experte werden

Expertise ist bei Quoten und Wettmärkten gefragt. Es lohnt sich schon als Neuling, die Quotenveränderungen bei Buchmachern im Laufe einer Woche zu beobachten. Wann sind die Quoten am höchsten? Wie verteilen sie sich, wenn ein Derby ansteht? Was passiert, wenn ein Überraschungsteam gegen einen Favoriten antritt?

Es geht auch darum zu wissen, ob ein Spieler wie beispielsweise beim Tennis manche Turniere nur als Aufbautraining nach einer Verletzung ansieht. So wird dieser das Turnier trotz Favoritenrolle wahrscheinlich nicht gewinnen, sondern es nur nutzen, um fit zu werden. Solche Informationen sind elementar, um die Stärken und somit auch die Quoten richtig einschätzen zu können.

3 Wettstrategien, die auf Statistik- und Quotenanalyse basieren

  1. Valuebets: Mit Valuebets werden Wetten gemeint, bei denen man mithilfe von einer ausführlichen Analyse des Angebots von Buchmachern Ausreißerquoten entdeckt, die zu hoch gewählt wurden. Durch ein bestimmtes Berechnungsverfahren lassen sich entsprechende Valuebets finden. Dies kann aber nur dann klappen, wenn man die Stärken sich zweier duellierender Teams korrekt einschätzen kann – bestenfalls besser, als der Buchmacher selbst. Denn nur so kann man “zu hohe Quoten” entdecken. Es braucht also ein Maximum an Expertise in Bezug auf die Sportart und die Lage der Liga zum Zeitpunkt des Aufeinandertreffens.
  2. Sure Bets: Sure Bets bauen im Prinzip auf Valuebets auf. Es geht darum, den Wettmarkt und die entsprechenden Quoten sehr gut im Blick zu halten. Auch hier wird wieder eine Berechnung notwendig, die aber nicht wirklich hohe Mathekenntnisse fordert. Sure Bets sind Wetten, bei denen man unter Garantie einen Gewinn abgreift, egal, wie die Begegnung ausgeht. Auch hier muss man sich mit Quoten sehr gut auskennen und bestenfalls die Begegnungen sofort entdecken, bei denen eine Sure Bet möglich ist. Hier sollte man sekundenschnell agieren, da sich die Wetten entsprechend rasant ändern können.
  3. Wetten auf Unentschieden: Warum sind Wetten auf Remis so sinnvoll? Das hat zwei Gründe. Der erste ist, dass nicht viele Tipper auf Unentschieden wetten. Dies bedingt Grund Nummer Zwei: Dadurch, dass das Wettaufkommen bei Unentschieden eher gering ist, findet man hier durch die Bank immer gute Quoten. Meist liegt die Quoten für Remis bei circa 3,4 – das macht lukrative Gewinne möglich. Ein weiter Aspekt, der für Unentschieden spricht: Gerade heimstarke Mannschaften sind schwer zu schlagen vor dem eigenen Publikum. Die Wahrscheinlichkeit, dass das Heimteam selbst als Außenseiter Zuhause noch ein Remis holt, ist immer gegeben. Deshalb sollte man das Remis durchaus als wahrscheinliches Ergebnis im Blick behalten.
Sich Expertenwissen anzulesen, ist aufwendig. Deshalb lohnt es sich, wenn man bei Sportwetten in der Sportart einsteigt, die man ohnehin verfolgt. So hat man bereits gewisse Erfahrungen und ein grundsätzliches Verständnis, worauf es bei der Disziplin ankommt.

Sportwetten Strategie Tipp 3: Kombiwetten auf Favoriten

Wieso sollte man denn überhaupt auf Favoriten setzen? Die Quoten sind meist sehr niedrig, der Gewinn damit ebenso unscheinbar. Klar, die Wahrscheinlichkeit, dass man den Einsatz verliert, ist sehr gering. Aber das macht dann dennoch keinen Sinn, wenn der Gewinn so mickrig ist.

Nun, diese Wahrnehmung mag bis hier hin unstrittig sein, aber aus diesem Grund gibt es Kombiwetten. Diese machen es möglich, dass zwei Quoten miteinander multipliziert werden. Strategie Trick Nummer 3 ist deshalb, beispielsweise zwei kleine Quoten miteinander zu kombiniert, da sich daraus eine gute Quote ergeben kann.

Man kann hierbei viele Favoritenquoten miteinander multiplizieren, auch über die Ligagrenzen hinaus. So setzen beispielsweise viele Tipper auf Bayern, Dortmund, Barcelona, Real und Chelsea. Durch die Kombination dieser Quoten sind hohe Gewinne möglich. Man muss aber selbstverständlich im Blick haben, dass man dann auch für jeden Tipp einen Einsatz wählen muss. Dadurch steigt der Gesamteinsatz proportional zum möglichen Gesamtgewinn.

Die besten Wettanbieter für Kombiwetten

Anbieter Bonus Link
BetVictor Test BetVictor Test 100% bis 150€ Wetten
Interwetten Test Interwetten Test 10€ gratis
+ 100% bis 100€
Wetten
Unibet Test Unibet Test 100% bis 100€ Wetten
Betsafe Test Betsafe Test 100% bis 100€ Wetten
William Hill Test William Hill Test bis 100€ Gratiswette Wetten
Betway Test Betway Test 100% bis 150€ Wetten
Betsson Test Betsson Test 100% bis 100€
+ 15€ gratis
Wetten
bet3000 Test bet3000 Test 100% bis 150€ Wetten

Sportwetten Strategie Tipp 4: Verschiedene Willkommensbonus Angebote nutzen

Ein Willkommensbonus ist immer verlockend. Und es gibt eigentlich auch keinen Haken dabei. Vor allem die Auswahl auf Wett24 bietet da eine Auslese der besten Bonusbedingungen, transparent erklärt! Nun kann man aber auch gewitzt agieren und sich bei verschiedenen Buchmachern anmelden – denn so lassen sich die Vorteile von Willkommensboni kombinieren.

Natürlich muss man dabei die Einzahlung im Auge behalten. Denn die Boni sind bekannterweise immer abhängig von der Einzahlung, die man zu Beginn tätigt. Aber wer hier klug agiert, hat eben mehrere Konten bei den verschiedenen Buchmachern und kommt so in den Genuss von lukrativen Bonusbedingungen.

Umsatzbedingungen beachten

Zu beachten ist bei Strategie Trick Nummer 4, wie die Umsatzkriterien bei den verschiedenen Buchmachern aufgebaut sind. Meistens muss man den Bonus zu einer bestimmten Häufigkeit umsetzen, ehe man sich die Gewinne, die man in dieser Zeit erzielt hat, auszahlen lassen kann. Außerdem ist das Setzen meistens an eine Mindestquote gekoppelt.

Wer nun aber durch den perfekten Matchplan natürlich auch die optimalen Wettanbieter gefunden hat, der kann mit den Boni, die zur Verfügung stehen, überzeugende Gewinne ansteuern.

Die besten Sportwetten Willkommensbonus Angebote

Anbieter Bonus Link
Bet At Home Test Bet At Home Test 50% bis 100€
10€ Ohne Einzahlung
Wetten
Sportingbet Test Sportingbet Test 100% bis 180€ Wetten
Tipico Test Tipico Test 100% bis 100€ Wetten
BetVictor Test BetVictor Test 100% bis 150€ Wetten
Interwetten Test Interwetten Test 10€ gratis
+ 100% bis 100€
Wetten
Unibet Test Unibet Test 100% bis 100€ Wetten
Betsafe Test Betsafe Test 100% bis 100€ Wetten
William Hill Test William Hill Test bis 100€ Gratiswette Wetten
Ladbrokes Test Ladbrokes Test 50% bis 300€ Wetten
888sport Test 888sport Test 100% bis 150€ Wetten
Betway Test Betway Test 100% bis 150€ Wetten
Betsson Test Betsson Test 100% bis 100€
+ 15€ gratis
Wetten
bet3000 Test bet3000 Test 100% bis 150€ Wetten

Sportwetten Strategie Tipp 5: Sturheit & Reflektion im Einklang

Was ein bisschen klingt, wie die Anweisung eines Philosophie-Lehrers, ist bitterer ernst! Denn nur diejenigen, die gezielt spielen und dennoch nicht zu blind auf ein und dieselbe Strategie setzen, sind langfristig erfolgreich.

Die Krux an der Sache ist folgende: Überall steht geschrieben, dass man eine Wettstrategie mehrere Monate durchziehen soll. Dem widerspricht aber meistens, dass auch behauptet wird, man solle bestenfalls nicht zu lange an einer Strategie festhalten, sobald man Verluste einfährt.

Wer eine Strategie entwirft, der sollte sie in Teilen einmal testen, bestenfalls mit geringst möglichen Einsätzen. So bleiben eventuelle Fehler oder Ungenauigkeiten ohne große Folgen. Gewinnt man hier auf Dauer kontinuierlich, darf man locker die Einsätze erhöhen.

Kommunikation suchen & Erfahrungen teilen

Es lohnt sich neben aller Sturheit vor allem der Austausch! Man muss die Ratschläge und Meinungen anderer Wetter nicht annehmen – es kann schon reichen, wenn man sich diese nur als Impulse zu Nutze macht. Wer offen ist für das, was andere tun, der kann deren Strategien reflektieren und sich das “Funktionale” davon abschauen.

Beste Vorgehensweise ist: Man sieht sich selbst als Filter an! Es kommt darauf an, so viele Informationen wie möglich zu sammeln. Diese sollte man aber nicht einfachs so für bare Münze nehmen, sondern sie in Relation zu dem setzen, was man an eigenen Erfahrungen gesammelt hat. Dieser Schritt der Reflektion macht alle paar Monate Sinn, da sich in dieser Zeit viele Lerneffekte eingestellt haben.

Wer immerzu seine Situation nachhaltig bewertet und anpasst, der wird auch auf die Veränderungen bei Wettmärkten dynamisch reagieren können. Wichtigster Aspekt, der dabei über allem steht, ist die Gelassenheit. Kommen einem Tipper die Ruhe bei einem Tipp oder einer Strategie abhanden, sollten direkt alle Alarmglocken schrillen.

ZUSAMMENFASSUNG: Die Devise ist also: Klug tippen, viel lesen, immer wieder reflektieren was gut und was schlecht lief, Strategien anpassen. Schon dürfte man auf lange Sicht seine Gewinne maximieren können – mit gesundem Menschenverstand und einem Gespür für die optimalen Quoten.

Die besten Wettanbieter für Profis

Anbieter Bonus Link
Tipico Test Tipico Test 100% bis 100€ Wetten
Sportingbet Test Sportingbet Test 100% bis 180€ Wetten
Mobilebet Test Mobilebet Test 100% bis 100€ Wetten
Wetten.com Test Wetten.com Test 100% bis 100€
+ 20€ gratis
Wetten
NetBet Test NetBet Test 100€ Freiwette Wetten
ComeOn Test ComeOn Test 100% bis 100€ Wetten
Betsson Test Betsson Test 100% bis 100€
+ 15€ gratis
Wetten

Wichtige Eigenschaften von Wettanbietern, die auf die Bedürfnisse von Profis zugeschnitten sind, lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • es braucht eine Vielzahl an Bonus Aktionen – sowohl für Neukunden, als auch Bestandskunden
  • das Wettangebot muss in Qualität und Quantität überzeugen
  • Live Wetten und Livestreams sind eigentlich Pflicht
  • der Kunden Support sollte bestenfalls 24/7 erreichbar sein
  • ein Live Chat ist essentiell
  • hohe Limits bei Ein- und Auszahlungen müssen möglich sein
  • die mobile Version ist optimal aufgebaut und lässt ein schnelle Bedienung zu

Selbstverständlich gibt es noch mehr Aspekte, die einen Buchmacher für professionelle Tipper interessant macht. Es kommt dabei vor allem auf die Gesamtperformance an. Denn nur wer sich wirklich jeden Tag wohl fühlt beim Wetten, wird auch lange dort bleiben.

Tipico, bet365 & bwin – die großen 3 und ihre Alternativen

Manche Buchmacher kennt irgendwie jeder. Und sobald man sich mit Sportwetten beschäftigt, kommen einem die Wettanbieter Tipico, bwin und bet365 auf jeden Fall vor die Flinte. Um so wichtiger ist es zu wissen, was die Bookies wirklich auf Lager haben. Denn wer will sich schon alleine von Werbung und Präsenz blenden lassen? Wir haben deshalb entsprechende Gegenüberstellungen vollzogen und Alternativen gesucht. Die Ergebnisse unserer Analyse findet man hier:

3 tödliche Fehler bei Sportwetten

“Schnell mal eine Wette platzieren”, denkt sich der ein oder andere vielleicht. Und was passiert in den häufigsten Fällen? Genau, man verzockt die ganze Kohle. Die Gründe dafür sind meist aber total einfach. Wer sie kennt, kann sie ohne Weiteres einfach abstellen. Deshalb haben wir hier die drei tödlichsten Fehler beim Sportwetten aufgelistet! Wer weiß, wie man sie umgeht, setzt strategisch klug und erhöht seine Wahrscheinlichkeit auf einen Gewinn!

Folgende drei Fehler sollte man definitiv vermeiden:

  • Kombiwetten
  • nur ein Konto bei einem einzigen Buchmacher
  • Sportwettenboni liegen lassen

Fehler Nummer 1: Kombiwetten als Anfang allen Übels!

Es ist ja an sich total verlockend. Wer eine einfache Wette platziert, der kann einen nicht allzu schlechten Gewinn abgreifen. Doch wer kombiniert, dem stehen wirklich hohe Gewinne in Aussicht! Deshalb platziert man schnell mal eine Kombiwette und hofft auf den großen Reibach. Manch einer lässt dabei außer Acht, dass die Gewinnwahrscheinlichkeit durch eine Kombiwette drastisch abnimmt.

Das kann durchaus passieren, wenn der Wettschein durch eine Kombiwette auf einmal einen lukrativen Gewinn präsentiert. Da klickt sich der ein oder andere vielleicht auch noch zwei oder drei weitere Kombinationen hinzu. Denn: Es gibt sie immer wieder! Diejenigen Glückspilze, die einmal mit einer umfangreichen Kombiwette von mehr als 10 Tipps und einem vergleichsweise kleinen Einsatz richtig abkassieren.

Im Verhältnis gesehen ist die Zahl derer, die da wirklich richtig liegen, aber unfassbar klein. Deshalb zählen die Kombiwetten definitiv zu den 3 tödlichsten Fehlern beim Sportwetten. Lieber Einzelwetten platzieren, als auf den ultimativen Gewinn hoffen – das ist die Devise!

Grundsätzlich sollte man keine Wettkombinationen spielen. Und wenn man sich doch dafür entscheidet, so ist es ratsam, maximal zwei Kombinationen zu tippen. Denn je mehr Tipps man platziert, desto höher ist auch das Risiko, danebenzuliegen!

Fehler Nummer 2: Nur bei einem einzigen Wettanbieter registriert!

Nur weil die Auswahl an Sportwettenanbietern so unfassbar groß ist, heißt es noch lange nicht, dass man sich deshalb einfach nur irgendwo anmelden sollte. Denn es ist absolut praktisch, mehr als nur bei einem Bookie registriert zu sein. Wer diesen Tipp nicht befolgt, begeht einen tödlichen Fehler beim Sportwetten!

Die Gründe für nur ein Wettkonto mögen auf den ersten Blick logisch sein: Es handelt sich um den größten Buchmacher auf dem Markt. Vielleicht hat er auch überzeugende Livestreams parat. Oder aber man will nicht das private Mailkonto mit tausenden Werbe-Mails der Anbieter überflutet bekommen.

Aber man nimmt sich durch so eine Fokussierung auf nur einen Buchmacher auch die Chance auf bares Geld! Denn der feine Unterschied liegt wie immer im Detail. Ein Spitzenbookie kann vielleicht generell die besten Quoten auf dem Markt anbieten. Aber trifft das auch immer auf jede einzelne Partie in jeder Sportdisziplin zu?

Allein diese Frage müsste man eigentlich mit einem klaren “Nein” beantworten, wenn man ehrlich ist. Es wird immer Unterschiede unter den Sportwettenanbietern geben. Wer nun aber als Gegenargument bringen mag, dass die Quotenunterschiede so klein sind, dass sie nicht ins Gewicht fallen würden, dem sei gesagt: Falsch!

Denn allein kleiner Blick auf selbst minimale Unterschiede in der Siegquote ergeben durchaus einen überzeugenden Mehrgewinn. Vergleichen ist angesagt! Wer das nicht tut, begeht einen schwerwiegenden Fehler.

Wer bei mehreren Buchmachern registriert ist, erhöht die Chance, echte Topquoten ausfindig zu machen. Denn nicht nur kann man vergleichen, sondern auch bei Live Wetten sofort einen Tipp platzieren. Deshalb macht es Sinn, sich bei mehreren Bookies zu anzumelden. Die Registrierung ist immer kostenlos – wieso also nur einen Buchmacher auswählen?

Fehler Nummer 3: Die Sportwettenboni liegen lassen!

Ach, diese Sportwettenboni, das ist doch sowieso nur Bauernfängerei! Quatsch, es handelt sich dabei um bares Geld, das man sich durch die Lappen gehen lässt. Und wenn man richtig sucht, dann finden sich sogar Boni, die ohne erste Einzahlung gestattet werden. Es handelt sich damit also um eine Gratiswette!

Wer also nicht richtig überprüft, sondern pauschal von einem unfairen Kunden-Anbieter-Verhältnis ausgeht, der verliert die Chance auf einen ausgezeichneten Bonus. Damit die Suche und auch das Verständnis für die Umsatzbedingungen nicht zu viel Zeit in Anspruch nimmt, gibt es Wett24. Wir checken die Buchmacher und deren Angebote haargenau, damit wir sie allen zugänglich machen können.

Dabei analysieren wir alles: Von der Stärke der Quoten über den Aufbau der Webseiten bis hin zu Support, App und Sportangebot! Nur so gelingt es uns, das beste Angebot für alle bereitzuhalten! Also: Wettboni nicht liegen lassen, sondern nutzen! Ansonsten begeht man den tödlichen Fehler beim Sportwetten Nummer 3!

Nie ohne Wettbonus spielen! Die Willkommensboni sind das eine, aber auch Bonusangebote für Bestandskunden sind super Möglichkeiten, Gratiswetten abzugreifen. Diese Boni findet man meistens über die Reiter „Promotionen“ oder „Angebote“. Zudem wird man nach Registrierung eines Kontos auf Wunsch in einen kostenlosen Werbe-E-Mail-Verteiler hinzugefügt!

Welche Sportwettenanbieter ausgezeichnete Benefits liefern

Anbieter Bonus Link
Ladbrokes Test Ladbrokes Test 50% bis 300€ Wetten
Tipico Test Tipico Test 100% bis 100€ Wetten
Sportingbet Test Sportingbet Test 100% bis 180€ Wetten
BetVictor Test BetVictor Test 100% bis 150€ Wetten
Interwetten Test Interwetten Test 10€ gratis
+ 100% bis 100€
Wetten
William Hill Test William Hill Test bis 100€ Gratiswette Wetten
Unibet Test Unibet Test 100% bis 100€ Wetten
Betway Test Betway Test 100% bis 150€ Wetten

Die besten Wettarten beim US-Sport

Es gibt eine schier endlose Zahl an Wettarten. Die Wettmärkte in den verschiedenen Sportdisziplinen sind teils gigantisch groß. Und damit wird man relativ schnell auch aufgrund der immensen Auswahl überfordert. Aus diesem Grund haben wir die besten US-Sportwetten rausgesucht, die man über verschiedenste Sportdisziplinen spielen kann.

Die besten und beliebtesten Wettarten beim US-Sport sind:

  • Moneyline
  • Player Props
  • Turniersieger
  • Spreadwetten

Was ist eine Moneyline Wette?

Die Moneyline Wette ist eine typisch amerikanische Wette. Sie bezeichnet den Tipp auf den Sieger einer Begegnung. Dabei wird das Unentschieden ausgenommen, es handelt sich also um eine klassische 2-Weg Wette. Der Grund dafür ist einfach: Die meisten amerikanischen Sportarten werden gespielt, bis es einen finalen Sieger gibt.

Was bedeutet Moneyline?

Moneyline hat indes noch eine Bedeutung. Damit wird nämlich auch das amerikanische Quotensystem benannt. Diese Quoten werden mit positiven und negativen Zahlen dargestellt. Das Plus bezeichnet den Außenseiter einer Begegnung, das Minus den Favoriten.

Die besten Wettanbieter für amerikanische Sportarten

Anbieter Bonus Link
BetVictor Test BetVictor Test 100% bis 150€ Wetten
Unibet Test Unibet Test 100% bis 100€ Wetten
Sportingbet Test Sportingbet Test 100% bis 180€ Wetten
Betsson Test Betsson Test 100% bis 100€
+ 15€ gratis
Wetten
Betfair Test Betfair Test 100% bis 100€ Wetten
bet3000 Test bet3000 Test 100% bis 150€ Wetten
Betsafe Test