Skip to main content

Sportwetten Wissen

Grundsätzlich handelt es sich bei Sportwetten um Wetten, die auf verschiedene Arten von Sportereignissen abgegeben werden. Am beliebtesten sind hierbei gerade im europäischen Raum die Fußballwetten, aber darüber hinaus gibt es selbstverständlich auch eine ganze Reihe von anderen Sportarten, wie etwa Basketball, Tennis, Eishockey, oder auch Wintersport auf die bei den vielen Online Buchmachern Sportwetten abgegeben werden können. Dabei steigt die Anzahl der angebotenen Sportarten bei den Sportwettenanbietern immer mehr und so sind 30 Sportarten und mehr im Wettportfolio der Buchmacher heute keine Seltenheit mehr.

Allgemein setzt der Sportwetter hierbei einen bestimmten Geldbetrag auf eine der vielen angebotenen Wetten der Buchmacher. Am beliebtesten sind hierbei sicherlich die 1X2-Wetten, bei denen man auf einen Sieger bei einer Auseinandersetzung oder auf ein Unentschieden setzt. Liegt man hierbei mit seinem Tipp richtig, dann erhält man in der Regel eine höhere Summe ausgezahlt, als man selbst eingesetzt hat und erzielt dadurch einen Gewinn.

Die Höhe des jeweiligen Gewinns richtet sich nach der angebotenen Wettquote eines Buchmachers, die bei den verschiedenen Sportwettenanbietern stark variieren kann. Dabei weiß man schon bei der Abgabe einer Wette, welchen Gewinn man im Erfolgsfall bekommen wird.

Das Wettangebot wird immer größer und abwechslungsreicher

In den Anfängen gab es nur eine recht überschaubare Anzahl an verschiedenen Wettarten beim Thema Sportwetten. Auch heute noch sind die Wetten auf einen Sieger in einem Wettkampf oder auf ein Unentschieden besonders beliebt. Aber darüber hinaus gibt es mittlerweile noch viel mehr Wettangebote durch die Buchmacher. Welche Wettarten genau angeboten werden, hängt dabei auch stark von der jeweiligen Sportart ab. So kann zum Beispiel beim Fußball auch auf den Halbzeitstand gewettet werden, man kann auf die Anzahl der Gelben oder Roten Karten wetten und noch vieles mehr. Beim Tennis kann man nicht nur auf den Ausgang einer Partie wetten, sondern beispielsweise auch auf den Gewinner eines bestimmten Satzes oder auf den Gewinner eines Turnieres.

Generell sind dem Wettvergnügen dabei kaum noch Grenzen gesetzt und dadurch kann jeder Sportwetter bei seinen Lieblingssportarten eine ganze Reihe unterschiedlicher Wetten platzieren und dadurch noch mehr bei den sportlichen Wettkämpfen mitfiebern und im Erfolgsfall einen kleineren oder auch größeren Gewinn erzielen.

Wichtige Begriffe rund um das Thema Sportwetten

buchmacher

Der Buchmacher stellt die unterschiedlichsten Sportwetten für seine Kunden bereit. Hierbei kann das Angebot an Sportwetten je nach Buchmacher durchaus sehr unterschiedlich ausfallen. Der Buchmacher, auch häufig Sportwettenanbieter genannt, bietet unterschiedlichste Sportwetten an und legt die dazugehörigen Wettquoten fest. Grundsätzlich gibt es sowohl stationäre Wettbüros als auch gerade in den letzten Jahren immer mehr Online Buchmacher, bei denen man als Sportwetter bequem im Internet seine Tipps abgeben kann.

wettquoten

Rund um das Thema Sportwetten sind vor allen Dingen auch die Wettquoten besonders wichtig, denn diese bestimmen, wie hoch der Gewinn im Erfolgsfall ausfällt. Das bedeutet, dass man als Sportwetter immer auf der Suche nach einer möglichst hohen Wettquote für den eigenen Tipp ist, um im Erfolgsfall einen größtmöglichen Gewinn einzufahren.

Quoten drücken die Wahrscheinlichkeit eures Tipps aus. Beispielsweise sagt eine 2.00 Quote aus, dass ein Sieg genauso wahrscheinlich ist alle anderen Ausgänge zusammen. Deswegen kann man als Kunde den Doppelten Einsatz bekommen.

Eine Quote setzt sich aus sehr vielen Faktoren zusammen. Da wäre die grundsätzliche Stärke eines Teams oder Spielern, dann kommen Dinge wie Form, Verletzungen usw. hinzu. Eine Quote bei den großen Spielen kann sich aus bis zu 40 Details zusammensetzen. Ist sie erst einmal live, dann kommen noch andere Dinge dazu wie das Setzverhalten der Kunden. Manchmal schätzen Kunden ein Ereignis komplett anders ein und setzen auf eine bestimmte Quote. Um die Kunden dazu zu bewegen auch auf den anderen Ausgang zu setzen, verschiebt der Wettanbieter gerne die Quoten, so dass sein finanzielles Risiko gleich verteilt ist.

wettmarkt

Immer mehr an Bedeutung gewinnt auch der Wettmarkt, der letztlich angibt, wie viele unterschiedliche Wettvarianten ein Buchmacher für ein Sportereignis bereithält. Am bekanntesten ist dabei der bereits angesprochene Wettmarkt 1X2, bei dem auf einen Heimsieg, ein Remis oder einen Auswärtssieg gewettet werden kann. Aber das ist inzwischen nur einer von vielen Wettmärkten, welche bei den verschiedenen Buchmachern in unterschiedlicher Anzahl bereitgehalten werden. Dabei gibt es inzwischen die Möglichkeit in Abhängigkeit von der Sportart auf fast alles vorstellbare seine Wetten zu platzieren.

livewetten

In vielen Ländern werden inzwischen mehr Livewetten abgegeben als Wetten vor dem Anpfiff. Viele wollen ein Team erst einmal beobachten um die Tagesform einzuschätzen und es ist natürlich ein komplett anderer Nervenkitzel live während einer Veranstaltung zu wetten. Für einige scheint es sogar fast ein Ersatz für Casino zu sein, da man mit sehr hoher Taktfrequenz spielen kann.