Skip to main content

Was sind E-Sport Wetten?

Die Sportwettenanbieter im Internet sind immer auf der Suche nach Möglichkeiten den Kunden neue interessante Möglichkeiten rund um das Thema Sportwetten anzubieten. Ein neuer Trend, der sich dabei immer mehr durchsetzt und bereits jetzt viele Fans für sich gewonnen hat, ist E-Sports. Dabei geht es beim E-Sport um einen Wettkampf zwischen Menschen, und zwar im Rahmen verschiedener Computerspiele, die in einem Mehrspielermodus ausgetragen werden. Die Regeln bei solchen Wettkämpfen werden übrigens in erster Linie durch das Computerspiel selbst und zusätzlich durch externe Bestimmungen festgelegt.

Eine wichtige Voraussetzung für den großen Erfolg von E-Sports ist definitiv auch, dass es durch die technische Weiterentwicklung mittlerweile problemlos möglich ist, auch komplexe und grafisch hochwertige Games ohne Qualitätsverlust und nennenswerte Verzögerungen über das Internet zu spielen. Zu den beliebtesten Games beim sogenannten E-Sports gehören definitiv Starcraft, Counter Strike, Dota 2 oder auch das Game League of Legends.

Die besten Anbieter:

bet365 Test & Erfahrungen

100,00 €

nur mit diesem Link
Detailsjetzt Wetten
Betway Test

150,00 €

nur mit diesem Link
Detailsjetzt Wetten
Was sind E-Sport Wetten und welche Wettarten gibt es?

Was genau ist E-Sports?

In den Anfängen hat sich E-Sports vor allen Dingen im asiatischen Raum besonders schnell und rasant entwickelt. Heutzutage werden beispielsweise in Südkorea die besten E-Sportler als echte Superstars gefeiert und von den Fans vergöttert. Dabei treten professionelle Gamer speziell in Asien in großen ausverkauften Arenen gegeneinander an und werden von einem Millionenpublikum auch über das Internet genau beobachtet. Je nachdem um welches Computerspiel es dann im Einzelfall geht, treten entweder einzelne Spieler oder ganze Teams in Duellen gegeneinander an. In den letzten Jahren ist dieser Trend auch immer mehr nach Amerika und Europa übergeschwappt.

E-Sports ist mittlerweile so erfolgreich und groß geworden, dass die besten Profi-Gamer hiermit durchaus einige Millionen US-Dollar pro Jahr verdienen können. Selbst die ganz großen Weltkonzerne haben E-Sports inzwischen schon für sich entdeckt und tauchen regelmäßig bei den größten Veranstaltungen als Sponsoren auf.

Welche E-Sports Titel bieten die Buchmacher an?

Beim Wetten auf E-Sport gibt es aktuell eine Handvoll Games, die so erfolgreich sind und eine so große Fangemeinde haben, dass die Sportwettenanbieter die entsprechenden Wettkämpfe in ihr Wettportfolio aufgenommen haben. Die Computerspiele, die man bei den meisten Wettanbietern die E-Sports im Programm haben, finden kann, sind zurzeit sicherlich:

  • League of Legends
  • Dota 2
  • Counter Strike
  • Hearthstone

Manch einem mag der ein oder andere Titel durchaus etwas sagen. Auf welche Action kann man sich bei den beliebtesten Spielen denn grundsätzlich vorbereiten? Lohnt es sich vielleicht, auch mal eines der Games zu spielen, das man nur vom Namen kennt? Auf folgende Ingame-Spannung darf man sich freuen:

→ League of Legends

Normalerweise werden die Duelle bei diesem Multiplayer Online Battle Arena Game (kurz MOBA) Fünf gegen Fünf ausgetragen, es sind aber auch verschiedene andere Spielmodi möglich. League of Legends begeistert vor allem deshalb so viele Spieler, weil es in puncto Intensität und Geschwindigkeit den Wettkämpfern alles abverlangt. Dadurch, dass die Teams mit sogenannten Champions aufgebaut sind, die ganz unterschiedliche Fähigkeiten besitzen, sieht jede Runde anders aus. Taktiker wie Schnellentscheider kommen bei diesem MOBA voll auf ihre Kosten.

→ Dota 2

Dota 2 ist ein Fantasy-Spiel, es handelt sich um eine Weiterentwicklung der Modifikation Defense of the Ancients des Online-Games Warcraft 3. Spieler schlüpfen in die Rolle eines Helden, die aus der Vogelsperspektive gesteuert werden. Wie auch bei League of Legends tritt man meist Fünf gegen Fünf an, Ziel ist es, sich bis zur Basis des Gegners durchzukämpfen und diese schlussendlich zu zerstören. Zu Beginn wird man einer “Fraktion” zugeteilt, die sich Dire und Radiant nennen. Durch das Verteidigen der Basis sowie das Töten von Gegnern erhält man Gold und Erfahrungswerte. Über die Erfahrungen (auch XP genannt), verbessert sich das Level des Helden, mit dem Gold kann man sich nützliche Items kaufen.

→ Counter Strike

Bei diesem Game wird zu Beginn zwischen zwei Teams gewählt. Entweder man spielt als Terrorist, oder aber man nimmt die Rolle einer Anti-Terror-Einheit an. Die Terroristen verfolgen dabei das Ziel, eine Bombe an zwei möglichen Bombspots zu platzieren. Die Aufgabe der Anti-Terror-Einheit besteht darin, entweder die Bombe rechtzeitig zu entschärfen, oder aber die Terroristen vollständig zu eliminieren. Counter Strike entwickelte sich als Modifikation aus dem Spiel Half-Life, bis heute gibt es einige Top Teams, die zur Elite der Ego-Shooter Gamer gezählt werden.

→ Hearthstone

Bei Gamern eher unbekannt, in der eSport-Szene dafür super beliebt! Das Kartenspiel Hearthstone ist ein Sammelkartenspiel, das Online abläuft. Aus den gesammelten Karten wird ein möglichst schlagfertiges Deck zusammengestellt, mit dem man sich anschließend gegen verschiedenste Gegner weltweit zur Wehr setzen muss. Aus bestehenden Karten kann durch sogenannten “Arkanstaub” eine neue Karte erstellt werden. Bei Hearthstone kommt es nicht auf Reaktionsvermögen an, dadurch kann eigentlich jeder das Spiel relativ schnell erlernen. Größter Vorteil: Die Community wächst rasend schnell – dazu trägt auch bei, dass man das Spiel kostenlos herunterladen kann.

Welche Wettmärkte stehen momentan für E-Sports zur Verfügung

Immer mehr Buchmacher haben den Trend hin zu E-Sports inzwischen erkannt und bieten aus diesem Grund auch Wetten zu verschiedenen Events an, bei denen sich Einzelspieler oder Teams zum Beispiel bei einem der gerade genannten Computerspiele messen.

Wetten auf den Sieger eines Games

Am weitesten verbreitet ist auch beim E-Sports die klassische Siegwette. Hierbei versucht man sein Glück mit einer Wette auf den Spielausgang einer Begegnung. Im Normalfall handelt es sich dabei um eine klassische 2-Weg Wette, bei der man dann darauf wettet, ob Spieler A oder Spieler B ein Duell für sich entscheiden wird.

Wetten mit Handicap

Auch beim E-Sports gibt es natürlich immer wieder klare Favoriten und Außenseiter in einer Auseinandersetzung. Das führt auch dazu, dass einige Buchmacher auch beim E-Sport Handicapwetten für die Kunden im Angebot haben. Dort vergeben die Sportwettenanbieter dann einen fiktiven Vorsprung oder Rückstand an die Spieler. Solche Wetten können beispielsweise dann interessant sein, wenn man der Meinung ist, dass der Favorit deutlich gewinnen wird und die normale Siegwette eine so niedrige Quote aufweist, dass man kaum Gewinn mit einem solchen Tipp erzielen kann.

Over/ Under Wetten

Ebenfalls beliebt sind auch Over/Under Wetten bei denen die Buchmacher selbst eine Grenze festlegen und man dann als Sportwetter zum Beispiel tippen muss, ob in einer Partie mehr oder weniger als X Kills erfolgen werden.

Systemwetten beim E-Sports

Bei einigen Buchmachern kann man mittlerweile auch Kombinationswetten oder Systemwetten auf unterschiedliche E-Sports Veranstaltungen beziehungsweise Duelle abgeben. Durch die Kombination mehrerer Duelle kann man so als Wettfreund natürlich deutlich höhere Gewinne erzielen, wenn man mit seinen jeweiligen Tipps richtig liegt. Auf der anderen Seite ist das Risiko aber natürlich auch deutlich höher, dass man mit der einen oder anderen Wette daneben liegt und dadurch seinen kompletten Einsatz verliert.

Wetten auf First- und Last Kills

Vor allem bei MOBA Games wie League of Legends und DOTA 2 wird gerne darauf gewettet, wer den ersten oder auch letzten Kill eines Spiels erreicht. Bei League of Legends wird der erste Kill auch als First Blood bezeichnet. Wichtig hierbei ist, dass Held oder Champion von einem echten Gegner ausgeschaltet wird. Gelingt das beispielsweise bei League of Legends nicht, sondern ein Champion wird durch einen Turm getötet, zählt dies nicht als First Blood.

Informationen sind auch beim E-Sport wichtig

Bei den klassischen Wetten auf Veranstaltungen aus den unterschiedlichsten Sportarten sind ein gutes Fachwissen und eine Menge Informationen auf jeden Fall äußerst wichtig. Das Gleiche gilt natürlich auch für den E-Sports Bereich, wo man auch detaillierte Infos über die Kontrahenten in einem Duell haben sollte, um durch den Wissensvorsprung vielleicht noch größere Chancen auf eine richtige Wettabgabe zu haben.

Der entscheidende Punkt hier ist nämlich, dass die Wettanbieter noch recht unerfahren sind in der Festlegung der Quoten. Wer sich also ausführlich informiert, der kann sicherlich Quoten entdecken, die viel zu hoch oder zu niedrig angesetzt sind. Viele Quoten werden noch manuell erstellt – die Wettanbieter setzen also eigene Experten an diese Aufgabe, wodurch immer wieder gewisse Ungenauigkeiten durch Fehleinschätzungen möglich sind.

Elementar ist, dass man den Ablauf des Spiels versteht, bevor man eine Wette platziert. Gerade diejenigen, die bei Live-Spielen dabei sind und über einen Stream zuschauen, sind manchmal dazu verleitet, einen Tipp während des Duells abzugeben. Das sollte man nur dann tun, wenn man die Regeln des Games kennt und auch die Spielweise der Teilnehmer einschätzen kann. Denn je nach Spiel dauern manche Runden nur wenige Augenblicke, andere wiederum dauern bis zu einer Stunde. Da braucht man schon ein sehr fundiertes Detailwissen, um die Spielzüge mancher Spieler vorauszuahnen.

Tipp: Ein großer Vorteil der Live-Übertragungen ist, dass Kommentatoren sehr viel erklären. Während des Spielverlaufs werden Sequenzen und Strategien durchgesprochen, wodurch auch Neulinge einen vertiefenden Einblick erhalten. Übrigens: Es macht immer Sinn, das Spiel einmal selber zu spielen, auf das man einen Tipp abgeben möchte.

Wo auf eSports wetten?

Für mich gibt es hier keine endlose Auswahl. Inzwischen haben einige Anbieter wetten auf eSports im Angebot, aber wir empfehlen Betsafe und Bet365. Beide waren sehr früh dabei uns sind 100% zuverlässig.

Grundsätzlich sollte man auf folgende Punkte achten, wenn man einen Buchmacher auswählt:

→ Wett-Auswahl

Nicht nur eine klassische Siegwette sollte angeboten werden – denn das macht auf Dauer niemandem Spaß. Es braucht also ein breites Wett-Portfolio, das genug Abwechslung bietet. Denn je mehr Erfahrung man als Tipper sammelt, desto tiefer steigt man auch in die Materie ein. Und spätestens dann möchte man auch auf Dinge wie Turniersieger, Over/Under und Co. setzen.

→ Quoten

Die Quoten ist die große Unbekannte im eSport-Bereich. Dadurch, dass es viele Wechsel innerhalb der erfolgreichen Teams gibt, ist es sehr schwer für die Buchmacher, eine verlässliche Quote anzugeben. Es gibt nicht wie im Sportbereich “Real Madrid”, und dieses Team wird für die nächsten Jahre alles beherrschen. Durch den Wandel hat man aber als Tipper einen entscheidenden Vorteil: Je genauer man sich mit einem Online-Game auskennt, desto besser kann man das Spielverhalten mancher Gamer einschätzen. Es lohnt sich also, die Quoten der Wettanbieter zu vergleichen, um eventuelle Ausreißer zu erkennen.

→ Sicherheit & Seriosität

Wie auch bei allen anderen Bereichen des Online-Wettens ist es essentiell, dass die Buchmacher Lizenzen vorweisen können. Außerdem spielt man immer am sichersten, wenn man sich an bekannte Namen wendet. Je länger ein Unternehmen in einer Branche tätig ist, desto sicherer kann man sich sein, dass es sich auch um einen seriösen Anbieter handelt.

→ Überzeugende Boni

Wer auf der Suche nach einem Wettanbieter ist, der auf die eigenen Vorstellungen passt, der wird zwangsläufig auch mit lukrativen Boni in Kontakt kommen. Wichtig hierbei ist, dass man nicht unbedingt nach der Höhe eines Bonus geht, sondern sich vielmehr mit den Bonusbedingungen auseinandersetzt. Denn grundsätzlich sind die Boni an Umsatzbedingungen gebunden. Beispielsweise wird ein Bonus erst dann gutgeschrieben, wenn man einen bestimmten Betrag in einer gewissen Häufigkeit umgesetzt hat. Die jeweiligen Voraussetzungen zur Freischaltung der Boni findet man in den FAQs der Buchmacher.

→ Support

Ob nun eine Frage zu einer Wette, oder aber doch zu den Zahlungsmöglichkeiten – wichtig ist, dass man auch eine Option findet, eine Antwort zu erhalten. Gute Wettanbieter zeichnen sich im Allgemeinen dadurch aus, dass sie sowohl über E-Mail als auch einen Telefonservice kontaktiert werden können. Bestenfalls bieten sie beides auf Deutsch an. Manche Wettanbieter halten in ihrem Service-Portfolio sogar eine 24-Stunden-Hotline vor.

→ Breites Angebot an Bezahlmöglichkeiten

Bestenfalls bietet der Buchmacher ein breites Spektrum an Zahlunsgarten an. Neben dem klassischen Weg der Banküberweisung sollten auch schnelle E-Wallet Zahlungswege möglich sein. Denn die Banküberweisung dauert immer ein paar Tage. PayPal, Neteller und Skrill funktionieren dahingegen innerhalb von wenigen Sekunden. Auch sollte die Bezahlung wie Paysafecard möglich sein, da dies der einzige Weg ist, völlig anonym eine Einzahlung vorzunehmen.

Die besten Anbieter:

bet365 Test & Erfahrungen

100,00 €

nur mit diesem Link
Detailsjetzt Wetten
Betway Test

150,00 €

nur mit diesem Link
Detailsjetzt Wetten