Skip to main content

1. FC Kaiserslautern – SV Darmstadt Tipp: Kann der FCK einen erneuten “Katastrophenstart” verhindern?



Am Freitagabend, den 04.08.2017, um 20:30 Uhr empfängt der 1. FC Kaiserslautern am 2. Spieltag der neuen Zweitligasaison den SV Darmstadt. Brisanz bekommt das Spiel durch zwei Tatsachen: Einerseits haben die Pfälzer mit der 0:3-Niederlage am 1. Spieltag in Nürnberg den Auftakt komplett in den Sand gesetzt. Schon nach dem 1. Spieltag steht man auf dem 18. Tabellenplatz und muss dringend punkten, um einen kompletten Fehlstart zu vermeiden. Zum anderen trifft bei dem Spiel FCK-Coach Norbert Meier auf seinen Ex-Verein. Meier hatte die Darmstädter von Juli bis Dezember 2016 trainiert. Nach mehreren Niederlagen am Stück war er dann entlassen worden. Schon im Januar 2017 heuerte Meier dann in der Pfalz an.

In dieser Saison steht der Trainer des FCK vor einer weiteren schweren Aufgabe. Mit 11 Neuzugängen wagt man in der Pfalz einen großen Umbruch. Doch wie bei jedem Umbruch braucht eine neue Mannschaft Zeit, um sich zu finden. Doch in einem Geschäft wie der 2. Bundesliga bekommen die Trainer immer weniger Zeit und stehen immer mehr unter Druck. Ganz anders sieht bei den Lilien aus. Nach dem 1:0 zu Hause gegen Greuther Fürth scheint man schon in der 2. Bundesliga angekommen. Auch wenn vieles noch nicht rund lief, besann man sich auf alte, erfolgversprechende Tugenden. Zum Saisonauftakt konnten die Hessen über 60 Prozent der Zweikämpfe gewinnen. So eine gute Zweikampfquote konnte man in der 1. Bundesliga nie erreichen. Können die Roten Teufel der Zweikampfstärke der Lilien etwas entgegensetzen?

1. FC Kaiserslautern – SV Darmstadt Tipp: Fakten, Direktvergleich und Aufstellung

Der Lauterern droht ein ähnliches Schicksal wie im vergangenen Jahr. Das erste Saisonspiel in der letzten Spielzeit ging hoch verloren (0:4 zu Hause gegen Hannover) und man holte sich gleich am 1. Spieltag die Rote Laterne. Damals gab es in den ersten fünf Saisonspielen drei Niederlagen und zwei Unentschieden. Dabei erzielte man nur ein eigenes Tor. In der letzten Saison traf der FCK insgesamt nur 29 Mal ins gegnerische Tor. Zu Hause traf man nur 17 Mal. Doch auf der anderen Seite stellten die Pfälzer die zweitbeste Defensive der Liga und war in der letzten Saison die fünftbeste Heimmannschaft der 2. Bundesliga. In 17 Heimspielen gab es 8 Siege und nur 4 Niederlagen. Im Fritz-Walter-Stadion musste man nur 9 Gegentore hinnehmen. Dank der guten Offensive konnte man, wenn auch spät, den Klassenerhalt sichern. In diesem Jahr möchte man eine sorgenfreie Saison spielen. Doch nach dem 1. Spieltag sieht es nicht danach aus.

Die Auswärtsbilanz der Lilien in Liga 1 war verheerend. Von 17 Spielen konnte man nur eines gewinnen und ein Mal Unentschieden spielen. Die restlichen 15 Spiele gingen allesamt verloren. Will man sich in der 2. Bundesliga etablieren muss diese Statistik dringend besser werden. Auch muss man sich daran gewöhnen, dass man nicht mehr wie in der 1. Bundesliga immer als Außenseiter ins Spiel geht. Die beiden Teams trafen bisher zwei Mal aufeinander. In der Saison 2014/15 gewann Darmstadt zu Hause mit 3:2. Auf dem Betzenberg gab es ein 0:0.

1. FC Kaiserslautern Aufstellung (so könnten sie spielen):

Torwart: MĂĽller
Abwehr: Guwara, Vucur, Koch, Mwene
Mittelfeld: Halfar, Albaek, Atik, Osei Kwadwo
Sturm: Osawe, Moritz

SV Darmstadt Aufstellung (so könnten sie spielen):

Torwart: Heuer Fernandes
Abwehr: Sirigu, Niemeyer, Sulu, Holland
Mittelfeld: Altintop, Stark, Kempe, Mehlem, GroĂźkreutz
Sturm: Sobiech

Wett24 Wett-Tipp mit Quoten zum Spiel: 1. FC Kaiserslautern – SV Darmstadt, 04.08.2017

Der erste Spieltag hat es gezeigt: Darmstadt ist auch in Liga 2 ein unangenehmer, zweikampfstarker Gegner. Und Kaiserlautern hat wie in der Vorsaison wieder große Probleme in der Offensive. Zudem patzte gegen Nürnberg auch noch die Defensive mehrmals, vor allem in Person des neuen Keepers Marius Müller, der beim ersten Gegentreffer keine gute Figur machte und dann wenig später ein Eigentor verursachte. Die Buchmacher sehen die Gastgeber trotzdem als leichten Favoriten an. Doch wir sind nicht dieser Meinung. Die Pfälzer sind noch keine Einheit und nach der Niederlage am vergangenen Wochenende zudem verunsichert. Der FCK wird sich sicher gegenüber dem Saisonauftakt steigern. Aber ob das gegen giftige Lilien reicht? Wir sind die Meinung, dass die Mannschaft von Torsten Frings den Dreier mit nach Hause nimmt.



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *