Skip to main content

1.FC Köln vs Eintracht Frankfurt 04.04.2017 Tipp

Showdown im direkten Duell beim Kampf um die Europa League! Der 1.FC Köln und auch Eintracht Frankfurt sind punktgleich, können also beim Aufeinandertreffen einen entscheidenden Schritt machen. Wer ist den Punkten näher? Die von Modeste abhängigen Kölner oder doch die kampfeswütigen Frankfurter?

1.FC Köln

Osako verletzt, Lehmann gelbgesperrt. Das war nicht wirklich eine Vorbereitung, wie sich Stöger das vorstellt. Deshalb ist die Niederlage gegen den HSV aber nicht erwartbar gewesen. Denn normalerweise müssten die Kölner so ein Duell für sich entscheiden. Aber derzeit klappt nciht so viel in Köln. Entweder alles super, oder alles irgendwie murks!

Stöger sucht die Mitte. Nicht nur bei sich, sondern auch bei seiner Mannschaft. Denn wenn Hector von der Sechs auf die Außenverteidigerposition gezogen wird, dann fehlt ein bisschen die Qualität im Spielaufbau. Jojic ackert zwar, ist aber nicht ganz so zuverlässig in seinen Aktionen.

Gegen die Eintracht wird man womöglich mehr Platz bekommen in der Mitte, dafür aber im gegnerischen Strafraum super eng gedeckt werden. Das ist eigentlich kein Spiel für Modeste, der das Tempo braucht, um sich richtig durchzusetzen. Und da wird sich die Eintracht schon zur Wehr zu setzen wissen. Wie wird Stöger da agieren? Zoller scheint keine torgefährliche Alternative.

Aufstellung 1.FC Köln

Mögliche Aufstellung: Horn – Hector, Heintz, Subotic, Olkowski – Rausch, Höger, Jojic, Clemens – Modeste, Zoller

Eintracht Frankfurt

Die letzten drei Auswärtsspiele hat die Eintracht allesamt verloren. Und auch die Spielweise ist momentan nicht wirklich erbaulich. Kovac muss viele Ausfälle kompensieren, das geht nun schon seit Wochen so. Und es zeigt sich, dass der Coach da kein wirkliches Rezept vorweisen kann, wie er mit dem Zustand umgehen soll.

Am Ende liegt es nun einmal auch am Kader. Und auch an den gewachsenen Ansprüchen, die dem Kaderpotenzial entgegenstehen. Denn eigentlich ist die SGE ein Fast-Absteiger gewesen. Doch durch den starken Start in die Saison 2016/2017 dachten schon viele Fans, nun ist die Leidenszeit vorbei.

Wenn man sich nun aber die Spiele der Eintracht zu Gemüte führt, dann braucht man schon wirklich gute Nerven. Denn spielerisch ist Frankfurt derzeit grausig, auch taktisch beschränkt man sich extrem auf das Halten des Ergebnisses. Und das ist meist ein torloses 0:0. Wie gesagt, wenig erbaulich, was die SGE derzeit präsentiert.

Aufstellung Eintracht Frankfurt

Mögliche Aufstellung: Hradecky – Hector, Abraham, Russ – Oczipka, Mascarell, Fabián, Gacinovic, Chandler – Rebic, Meier

Fakten zum Duell 1.FC Köln vs Eintracht Frankfurt

Bis auf die Heimniederlage gegen die Bayern waren die Kölner zuletzt wirklich gut unterwegs. Auch in puncto Top-Scorer ist ein Vergleich mit der Eintracht eindeutig. Modeste steht mit 22 Toren und 2 Torvorlagen deutlich vor Meier, der auf 5 Tore und 2 Assists kommt.

Tipp

Ich setze klar auf die Kölner. Denn Zuhause spielen sie besser, auch fühlt sich Modeste da etwas wohler. Er muss aber auch beweisen, dass er sich gegen tiefstehende Defensiven behaupten kann. Wenn er keine Bälle bekommt, dann muss er sie sich eben erarbeiten. Das wird gegen die SGE wirklich schwierig. Aber dafür ist er nun einmal auch ein außergewöhnlicher Stürmer! Die Quote kommt von Betway. Neukunden greifen bei dem Buchmacher einen 200 € Wettbonus ab.

Tipp: Sieg 1.FC Köln – 2,15 Betway



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *