Skip to main content

1.FC Köln vs TSG 1899 Hoffenheim 21.04.2017 Tipp

Die Doppelpacker Szalai und Demirbay sind heiß, auch die Kölner abzuschießen! Das 5:3 der TSG 1899 Hoffenheim gegen Gladbach war ein wunderbar offensives Aufeinandertreffen. Wie wird die Partie gegen den 1.FC Köln? Dort wird zumindest immer offensichtlicher, dass ohne Modeste nix geht! Zwar spielt der, war aber im ersten Duell vollkommen abgemeldet.

1.FC Köln

Stöger ist ein ausgezeichneter Trainer. Aber es muss sich auch gefallen lassen, dass man ihn kritisiert. Denn es kann ja nicht sein, dass die Kölner nur dann gut spielen, wenn Modeste alle Freiheiten bekommt. Es scheint allmählich bei allen Vereinen angekommen zu sein, wie man den Superstürmer ausschaltet.

Köln hat nämlich Probleme, Anspiele auf Modeste zu bringen, wenn der eng und bedingungslos gedeckt wird. Modeste braucht Platz, um Schwung aufzunehmen und auf das gegnerische Tor zu laufen. Wenn man dann noch die Außenbahnen gut deckt, dann fehlt den Geißböcken jegliche Torgefahr.

Nun muss man sich in Köln auch die Frage danach gefallen lassen, ob man überhaupt reif für einen Europa League Platz ist. Denn was zwischendurch schon fast als Selbstverständlichkeit wahrgenommen wurde, ist nun nicht mehr ganz so einfach zu erreichen. Derzeit hat man zwar nur einen Punkt Rückstand auf Platz Sechs, braucht aber dringend einen Dreier!

Aufstellung 1.FC Köln

Mögliche Aufstellung: Horn – Hector, Heintz, Sörensen, Klünter – Bittencourt, Lehmann, Jojic, Clemens – Modeste, Osako

TSG 1899 Hoffenheim

Wagner trifft nicht mehr, dafür hat Nagelsmann aber noch viele weitere Stürmer, die geil auf Tore sind. So muss man das auch ausdrücken, wenn man sich die Torgier von Szalai und Co. vor Augen führt. Da ist nämlich noch einer im Bunde, der wunderbare Treffer erzielen kann. Die Sprache ist von Mark Uth!

Der 25 Jahre alte Mittelstürmer agiert bei Hoffe meist als hängende Spitze. Sieben Tore und zwei Torvorlagen sind für einen Spieler, der oft als Einwechselspieler in Frage kommt, eine ausgezeichnete Bilanz. Gemeinsam mit Szalai ist man zwar nur Teilzeitarbeiter, entfacht aber immer eine große Torgefahr!

Nagelsmann muss gegen Köln auf seinen Innenverteidiger Hübner verzichten, der aufgrund einer Gelbsperre ausfällt. Dafür wird wieder Bicakcic auflaufen, der seine Klasse schon unter Beweis gestellt hat. Eine wirkliche Schwächung wird das nicht sein, wobei der Ersatzmann etwas wilder zur Sache geht. Das kann eine frühe Verwarnung nach sich ziehen, welche die Taktik beeinflussen könnte.

Aufstellung TSG 1899 Hoffenheim

Mögliche Aufstellung: Baumann – Süle, Bicakcic, Vogt – Zuber, Amiri, Rudy, Demirbay, Toljan – Wagner, Kramaric

Fakten zum Duell 1.FC Köln vs TSG 1899 Hoffenheim

Das erste Duell diese Saison war eine glasklare Angelegenheit. Hoffe holte sich bei Heimduell einen entspannten 4:0 Sieg – Wagner konnte damals einen Doppelpack erzielen. Köln schoss in dem Duell nur ein einziges Mal auf den Kasten von Baumann!

Tipp

Das erste Aufeinandertreffen beweist, dass Nagelsmann genau weiß, wie er Modeste aus dem Spiel nehmen muss. Und hier zeigt sich schon wieder, dass Hoffe klarer Favorit ist. Denn wie bereits erwähnt, ist Köln ohne Modeste nicht gefährlich. Und zumindest in den vergangenen Spielen hat Stöger keinen Weg gefunden, auf die taktische Finesse seiner Gegner angemessen zu reagieren. Deshalb setze ich auf einen Auswärtserfolg der TSG! Die Quote kommt von Betway, Neukunden bekommen dort einen 200 € Wettbonus.

Tipp: Sieg TSG 1899 Hoffenheim – 2,15 Betway



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *