Skip to main content

AFC Bournemouth vs Manchester City 13.02.2017 Tipp

Zwei Teams, bei denen gerade Rekorde gebrochen werden! AFC Bournemouth kassierte sechs Gegentore am vergangenen Spieltag, konnte aber auch selber dreimal treffen. Und bei Manchester City steht ein 19-jähriger Brasilianer im Aufgebot, der in bislang drei Spielen drei Tore erzielt hat und eines auflegen konnte. Das riecht nach einem Torfestival!

AFC Bournemouth

Vor dem Spiel gegen Everton musste Coach Eddie Howe eine Hiobsbotschaft hinnehmen. Sein Stürmer Callum Wilson zog sich im Training einen Kreuzbandriss zu und fällt damit bis Saisonende definitiv aus. Dabei ist er mit sechs Toren einer der Topscorer im Team. Ob sein Ausfall die Mannschaft beeinflusste, ist unsicher.

Klar ist nur, dass man Everton und vor allem Lukaku Tür und Tor öffnete. Romelu erzielte vier Tore beim 6:3 und konnte schalten und walten, wie er wollte. So unbedarft darf man in keiner Liga der Welt verteidigen. Das sah schon nach wenigen Minuten nach Selbstaufgabe aus.

Howes Mannschaft zeigte sich extrem anfällig für lange Bälle in die Spitze. Ob die nun hoch oder flach gespielt wurden, war egal. Das Mittelfeld wurde schlicht überspielt und damit ausgehebelt. Dass man die gesamten 90 Minuten keinen Zugriff auf die Gegenspieler bekam, lässt tief blicken.

Aufstellung AFC Bournemouth

Mögliche Aufstellung: Boruc – Francis, Cook, Mings – Pugh, Gosling, Surman, Fraser – Wilshere, Arter – King

Manchester City

Und wenn man Pep auch doof finden kann – er hat einen unvergleichlichen Riecher für Talente. Bei den Bayern machte er Kimmich groß und setzte viel auf die Jugendabteilung des Vereins. Gaudino und Scholl hatten unter ihm Chancen, die sie bei anderen Trainern die bekommen würden.

Nun hat Guardiola schon wieder einen Superfußballer entdeckt. Die Sprache ist von Gabriel Jesus, dem 19 Jahre alten brasilianischen Stürmer. Zu Beginn der Saison geholt, stand er selten im Aufgebot. Pep führte ihn langsam an das Team heran. Und plötzlich ersetzt Jesus Starstürmer Agüero und trifft wie er will.

Wie radikal die Herangehensweise des Portugiesen ist, haben viel Vereine und vor allem Spieler schon am eigenen Leib erfahren. Pep sucht Spieler mit professioneller Einstellung. Hat die jemand nicht, fliegt er über kurz oder lang aus dem Kader. Man erinnere sich nur an Mario Götze. Agüero könnte ähnliches drohen, wenn er nicht aufwacht.

Aufstellung Manchester City

Mögliche Aufstellung: Caballero – Clichy, Kolarov, Stones, Fernandinho – Touré – Sané, De Bruyne, Silva, Sterling – Jesus

Fakten zum Duell AFC Bournemouth vs Manchester City

Bisher konnte Bournemouth nicht ein Spiel gegen die Citizens gewinnen. In drei Begegnungen musste man sich dreimal geschlagen geben und kassierte dabei 13 Gegentreffer. Manchester City zeigt sich auswärts aber anfällig. Aus den letzten fünf Spielen in der Fremde holte man nur zwei Siege bei drei Niederlagen.

Tipp

Die Defensivleistung Bournemouths gegen everton wird so nie wieder vorkommen. Zumindest sollte man das als Fan der Mannschaft hoffen. Denn das sah schon fast nach Arbeitsverweigerung aus, was da geboten wurde. Howe wird aber entsprechende Maßnahmen getroffen haben, um den Fokus und vor allem die Spannung wieder in die Köpfe der Spieler zu bekommen. Dennoch wird es gegen die in Schwung gekommenen Kicker der Citizens unfassbar schwer werden. Ich setze deshalb auch auf einen Auswärtssieg, die Quote dazu kommt von bet365. Der Buchmacher lockt mit einem 100 € Wettbonus!

Tipp: Sieg Manchester City – 1,44 bet365



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *