Skip to main content

AS Monaco vs Juventus Turin 03.05.2017 Tipp

Hat Juventus Turin das leichtere Los erhalten? Das Halbfinale gegen den AS Monaco ist auch ein Hinspiel gegen einen Außenseiter. Monaco schlug aber bereits so namhafte Mannschaften wie Peps Citizens und Tuchels BVB. Erlegt der französische Aufstand-Verein auch Allegris Megasturm-Ensemble?

AS Monaco

Der Star ist nicht die Mannschaft, sondern Kylian Mbappé. Der Franzose ist gerade einmal 18 Jahre alt und dennoch der begehrteste Stürmer in Europa. Das hat er sich nicht nur durch seine geniale Spielweise, sondern auch dank seines großen Spielverständnisses erarbeitet!

Mit dem Supersturm Falcao und Mbappé dürfte Monaco eigentlich gegen keine Gegner Probleme haben, Treffer zu erzielen. Aber Juve ist Meister im Verteidigen und auch darin, große Spieler komplett aus dem Spiel zu nehmen. Mbappé muss mit seiner Leichtigkeit Lücken reißen, Falcao mit all seiner Erfahrung das defensive Bollwerk überspielen!

Schwachpunkt Monacos ist die etwas unerfahrene Mannschaft. In Teilen spielt der ASM so, wie der BVB vor drei Jahren. Sehr engagiert, teils übermütig nach vorne. Dadurch bietet man Platz zum Kontern, den man bestenfalls Higuaín und Dybala nicht gegen sollte. Da braucht Leonardo Jardim eine klare taktische Vorgabe!

Aufstellung AS Monaco

Mögliche Aufstellung: Subasic – Mendy, Glik, Jemerson, Touré – Lemar, Fabinho, Moutinho, Silva – Mbappé, Falcao

Juventus Turin

Juve lässt in der Liga Punkte liegen! Und das gegen eine Mannschaft, die von ihrem Offensivspiel durchaus ähnlich auftritt wie Monaco. Gleich zweimal schlug es hinter Buffon ein! Das ist sehr ungewöhnlich, zudem eine eindeutig verkorkste Generalprobe. Wird das Spiel auch die Champions League Begegnung beeinflussen?

Fakt ist, dass Juve unter Allegri seit Monaten in Spitzenform ist. Es gab in der gesamten Saison bisher keinen erkennbaren oder sonstwie nennenswerten Leistungseinbruch. Deshalb kann es schon sein, dass dieser nun bevorsteht. Aber eigentlich hat Allegri da vorgebaut – die Breite des Kaders soll genau das auffangen.

Im Hinspiel in Monaco wird sich Juve hinten einmauern und vorne auf geniale Spielzüge der vier erfahrenen, talentierten und brandgefährlichen Offensivkräfte hoffen. Jedoch können diese nur funktionieren, wenn Khedira und voraussichtlich Pjanic ihr Leistungslimit erreichen. Denn die zwei sind die Spieler, die das Tempo und den Rhythmus der alten Dame vorgeben.

Aufstellung Juventus Turin

Mögliche Aufstellung: Buffon – Sandro, Chiellini, Bonucci, Alves – Pjanic, Khedira – Mandzukic, Dybala, Cuadrado – Higuaín

Fakten zum Duell AS Monaco vs Juventus Turin

Viermal spielten die beiden Mannschaften bisher gegeneinander. Juve holte zwei Siege, einmal konnte Monaco gewinnen. Zuletzt stand man sich im Jahr 2015 im Viertelfinale der Königsklasse gegenüber. Juve setzte sich insgesamt mit einem knappen 1:0 gegen ASM durch.

Tipp

Monaco wird anrennen und alles dafür tun, Juve zu verunsichern. Wenn ein früher treffer gelingt, dann kann das Duell eine komplett andere Wendung nehmen, als es die Ausgangssituation vermuten lässt. Ich setze darauf, dass der ASM das Heimspiel gewinnen wird. Sonderlich überzeugend wird der Sieg aber nicht ausfallen, was Juve alle Möglichkeiten geben wird, im Rückspiel den Einzug ins Finale klarzumachen. Die Quote kommt von Ladbrokes. Der Anbieter bietet Neukunden einen 300 € Wettbonus.

Tipp: Sieg AS Monaco – 2,87 Ladbrokes



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *