Skip to main content

AS Monaco vs Manchester City 15.03.2017 Tipp

Das Hinspiel war der Hit! Was wird beim erneuten Aufeinandertreffen passieren – wieder ein Torfestival der Güteklasse A? Zumindest reicht dem AS Monaco ein einfaches 2:0, um sich Zuhause gegen Manchester City durchzusetzen. Und so unwahrscheinlich ist das Ergebnis nicht, denn die Citizens sind die Unbeständigkeit in Person!

AS Monaco

Falcao Fußballgott! Der Kolumbianer war beim FC Porto und bei Atlético Weltklasse, Manchester United traute dem Ausnahmetalent nicht so viel zu. Und nun, seitdem er beim AS Monaco unter Vertrag steht, zaubert er wieder Bälle ins Tor, die so nur er schießen kann. Gegen die Citizens ist er auf jeden Fall gesetzt!

Bereits im Hinspiel ballerte er einen Doppelpack und verzückte jeden Fan auf der Tribüne mit seinen wunderbaren Toren. Coach Jardim verpasste ihm deshalb auch in der Ligue 1 eine kleine Pause, damit er richtig fit ist gegen Peps Truppe. Denn mit Mbappé zusammen bringt Monaco ein kaum stoppbares Angriffsduo auf den Platz!

Was diesmal im Rückspiel bloß nicht passieren sollte ist, dass die Defensive wieder so einbricht. Denn schon beim ersten Duell der beiden Teams wurde man auf einmal innerhalb von wenigen Minuten einfach nur überrannt. War man sich zu sicher? Diese Frage kann nur Jardim beantworten, der aber besonnen genug ist, keine Experimente zu wagen!

Aufstellung AS Monaco

Der polnische Innenverteidiger Glik fehlt gelbgesperrt. Jardim wird wohl Raggi als Ersatz bringen.

Mögliche Aufstellung: Subasic – Mendy, Raggi, Jemerson, Sidibé – Lemar, Fabinho, Moutinho, Silva – Mbappé, Falcao

Manchester City

In der Liga nur Unentschieden, im FA Cup immerhin ein glanzloser 2:0 Sieg. Die Sky Blues sind nicht immer gnadenlos gut, manchmal auch einfach etwas zu selbstsicher. Das hat auch etwas damit zu tun, dass Pep ständig durchwechselt. So spielen sich nur langsam Automatismen ein, ehe sie dann irgendwann vom gesamten Kader inhaliert wurden.

Die Anpassungsphase dauert nunmal ein wenig. Das kennt man auch noch von Bayern-Zeiten. Was aber anders ist zu damals: Pep hat nicht ganz die Qualität im Kader! Agüero ist nicht sein favorisierter Stürmer, Touré nicht ganz der Sechser, den er sich vorstellt.

Aber dafür zündet die Idee der pfeilschnellen Flügelzange wieder einmal hervorragend. Sané spielt derzeit auf allerhöchstem Niveau, sein Gegenpart Sterling steht ohnehin unter Dauerfeuer. So kann es auch mit dem Weiterkommen in der Champions League klappen, wenn die Mannschaft gemeinsam dem ultimativen Ziel entgegenarbeitet.

Aufstellung Manchester City

Mögliche Aufstellung: Caballero – Clichy, Kolarov, Otamendi, Sagna – Touré, Fernandinho – Sané, De Bruyne, Sterling – Agüero

Fakten zum Duell AS Monaco vs Manchester City

Im Hinspiel führe Monaco bis zu 71. Minute mit 2:3, ehe die Citizens noch einmal so richtig aufdrehten und drei Tore innerhalb von elf Minuten erzielten.

Tipp

Monaco wird Zuhause ein Feuerwerk abbrennen. Viele Tore sind also garantiert. Doch auch die Defensive muss eine Meisterleistung zeigen. Denn da hat sich Monaco zuletzt mächtig überrumpeln lassen. Ich denke, dass Pep einzig auf Konter setzen wird, um nicht wieder einen so offenen Schlagabtausch führen zu müssen. Dann kommt es vor allem auf die eigene Verteidigungslinie an, die ihren besten Tag erwischen muss. Ich denke dennoch, dass der AS Monaco das Spiel gewinnen wird. Der Einzug ins Viertelfinale wird aber nicht klappen. Die Quote kommt von Betway. Neukunden bekommen dort einen 200 € Wettbonus.

Tipp: Sieg AS Monaco – 2,62 Betway



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *