Skip to main content

AS Rom vs FC Genua 28.05.2017 Tipp

Ein bisschen zu wild war die Vorstellung der Roma am vergangen Spieltag dann schon. Dass es am Ende doch noch ein 3:5 Sieg wurde, lag auch daran, dass der Angriff wieder einmal glänzend funktionierte. Nun muss der AS Rom gegen den FC Genua den letzten Dreier der Saison klarmachen, damit Verfolger Neapel auch Verfolger bleibt!

AS Rom

Dzeko und Salah sind immer gesetzt, deshalb ballern sie auch wie sie wollen die Gegner in Grund und Boden. Doch Salahs Kollege auf der linken Außenbahn wechselt immer wieder. Mal ist Perotti unterwegs, dann wieder El Shaarawy. Fakt ist, dass beide ihre Qualitäten haben und sich damit berechtigterweise die Position teilen müssen.

Spalletti schickte gegen Verona Totti für die letzten Minuten des Spiels auf den Rasen. Das passt der Legende in Rom natürlich nicht, aber nachdem er zuletzt eine späte Einwechslung ablehnte, ließ er sich diesmal nicht zu einer Eskapade hinreißen. Das Ego von Totti ist größer als Rom, wahrscheinlich sogar als ganz Italien.

Aber für Rom muss er sich noch einmal in den Dienst des Klubs stellen. Denn der SSC Neapel lässt nicht abreißen, steht nur einen Punkt hinter Rom und könnte mit einem Sieg an den Hauptstädtern vorbeiziehen. Das wird man mit aller Macht verhindern wollen, denn Platz Zwei ist auch die direkte Königsklassen-Qualifikation!

Aufstellung AS Rom

Mögliche Aufstellung: Szczesny – Emerson, Fazio, Manolas, Rüdiger – Strootman, De Rossi – El Shaarawy, Nainggolan, Salah – Dzeko

FC Genua

Der FC Genua rettet sich am letzten Spieltag vor dem drohenden Abstieg. Das fast die Saison auch eigentlich ganz gut zusammen. Mit Ivan Juric, der seit Mitte April die Rolle des Chefcoaches übernommen hat, wurde zwar nicht unbedingt alles so viel besser. Aber die entscheidenden Punkte wurden dann eben doch noch geholt.

Gegen den AS Rom hat man natürlich nicht wirklich etwas entgegenzusetzen. Glücklicherweise geht es ja nun um nichts mehr für Genua, weshalb man sich vielleicht auch von den Gedanken des drohenden Abstiegs entfernen kann. So ist auch durchaus mal ein Leistungssprung möglich.

Aber darauf hoffen sollte man nicht. Denn man hat zwar mit Giovanni Simeone einen sehr starken weil quirligen Stürmer in der Spitze. Es fehlt jedoch an den richtig guten und vor allem leistungsstabilen Vorbereitern. Hier wird man gegen die Roma erst einmal nur hinten dicht machen und auf Konter hoffen. Denn selbst eine hohe Pleite wäre ja nun egal!

Aufstellung FC Genua

Mögliche Aufstellung: Lamanna – Burdisso, Biraschi, Gentiletti – Laxalt, Veloso, Rigoni, Cofie, Lazovic – Simeone, Palladino

Fakten zum Duell AS Rom vs FC Genua

Aus den letzten fünf Spielen gegen Genua holte die Roma 5 Siege! Die letzten vier Auswärtsspiele hat Genua zudem verloren, die Roma musste hingegen in den letzten fünf Heimspielen nur eine Niederlage hinnehmen.

Tipp

Der AS Rom braucht den Dreier, damit die Saison zu Ende nicht noch einen unangenehmen Dämpfer erhält. Ein Glück, dass das Offensivpotenzial im Kader immens ist, sodass Spalletti immer nachlegen kann, sollte es eventuell nicht so laufen wie erhofft. Und man darf ja nicht vergessen, dass Genua sich haarscharf vor dem Abstieg gerettet hat, zudem auswärts unfassbar schlecht spielt. Deshalb setze ich auch auf einen Heimsieg. Die Quote dazu kommt von Betway. Neukunden bekommen dort einen 200 € Wettbonus.

Tipp: Sieg AS Rom – 1,06 Betway



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *