Skip to main content

Atlético Madrid vs Celta Vigo 12.02.2017 Tipp

Ist Atlético noch eine Topmannschaft? Im Pokal gegen Barca ausgeschieden, in der Liga auf Platz Vier mit vier Punkten Abstand auf Rang Drei – das sieht nicht wirklich gut aus. Diese Saison läuft es einfach nicht für Atlético Madrid. Gegen Celta Vigo soll dennoch ein Sieg her. Doch die sollte man niemals unterschätzen!

Atlético Madrid

Das Problem der Colchoneros liegt im Sturm. Griezmann ist das Nonplusultra, aber neben ihm gibt es keinen, der da auch wirklich auffallen könnte. Gameiro ist kein echter Goalgetter, Torres zu alt – deshalb will man ja auch Diego Costa von Chelsea engagieren. Aber dafür wird wohl auch ein Verkauf von Griezmann notwendig sein.

Ein bisschen ist das Problem aber auch, dass die Spielweise der Madrilenen nicht immer auf allerhöchstem Niveau abgerufen wird. Das könnte daran liegen, dass es innerhalb der Mannschaft nicht so stimmt. Wobei man den Eindruck hat, dass dem nicht so ist. Aber irgendeinen Grund wird es haben.

Gegen Celta Vigo muss man endlich wieder effektiver nach vorne spielen. Das schnörkellose Angriffsspiel Atléticos hat es doch auch so stark gemacht. Wieso setzt man hier nicht wieder an? Einige Spieler sollten sich etwas zurücknehmen und den mannschaftlichen Erfolg wieder in den Fokus rücken. Dann klappt’s auch mit dem Dreier.

Aufstellung Atlético Madrid

Mögliche Aufstellung: Moyà – Luís, Godín, Savic, Juanfran – Carrasco, Koke, Ñíguez, Gaitán – Torres, Griezmann

Celta Vigo

Das Pressing ist die große Trumpfkarte von Celta Vigo. Durch eine sehr offensive Aufstellung versucht man, nah am Gegner zu sein, wenn der im Ballbesitz ist. Das Verschieben zum ballführenden Spieler ist effektiv, birgt aber auch Gefahren. Denn schnell bilden sich Lücken, die man nicht so einfach schließen kann.

Das erklärt auch die Position von Vigo in der Tabelle. Denn mit 30 Punkten aus 20 Spielen steht man auf Platz 10. Das ist durchaus gut, könnte aber sogar noch besser sein. Ein Blick auf die Spiele liefert die Antwort. Denn neun Siege stehen acht Niederlagen gegenüber – nur drei Duelle endeten mit einem Remis.

Das erinnert so ein bisschen an die “Alles oder Nichts” Strategie. Sie zeigt aber auch, mit welchem Selbstbewusstsein die Mannschaft in die Begegnungen geht. Denn es werden ja durchaus auch Siege geholt. Deshalb muss Madrid aufpassen, nicht unter die Räder zu kommen. Das schnelle Verschieben ist und bleibt die gefährlichste Waffe von Vigo.

Aufstellung Celta Vigo

Mögliche Aufstellung: Álvarez – Castro, Cabral, Roncaglia, Mallo – Radoja, Díaz – Bongonda, Hernández, Wass – Aspas

Fakten zum Duell Atlético Madrid vs Celta Vigo

13 Punkte aus den letzten fünf Heimspielen beweist die Stärke auf heimischem Rasen von den Colchoneros. Doch auch Vigo kann sich mit der Auswärtsquote von sieben Punkten aus fünf Spielen durchaus sehen lassen. Beim ersten Gegeneinander diese Saison ging Vigo aber mit 4:0 baden.

Tipp

Wenn die Mannschaft von Berizzo auf rache sinnt, dann ist jetzt wohl die beste Chance! Denn Atlético hinkt so ein bisschen den eigenen Ansprüchen hinterher. Es sieht danach aus, als würde man wieder einmal eine Saison ohne Titelgewinn abschließen. Und das wird am Ende wohl auch Simeone den Kopf kosten. Für Vigo wird es darauf ankommen, schnell den Ball zu erobern und Atlético nicht ins Spiel finden zu lassen. Dann könnte man hier auch etwas mitnehmen. Ich setze deshalb auf ein Unentschieden. Die Quote kommt von btty. Neukunden kriegen hier einen 100 € Wettbonus bereitgestellt.

Tipp: Unentschieden – 4,6 btty



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *