Skip to main content

Atlético Madrid vs Leicester City 12.04.2017 Tipp

Außenseiter-Duell in der Königsklasse! Atlético Madrid mogelt sich derzeit durch die Champions League, indem Simeone bisher immer relativ einfache Gegner zugelost bekam. Da wird das Duell mit Leicester City umso spannender. Denn die englischen Vertreter sind seit der unrühmlichen von Trainergott Ranieri in einem beeindruckenden Dauerhoch!

Atlético Madrid

Griezmann man eine kleine Krise haben, der der Franzose macht fünf Minuten vor Schluss im Madrid-Derby mit Real noch den Ausgleichstreffer perfekt. So stellt sich Simeone das auch vor: Eine Mannschaft, die bis zum letzten Tropfen Energie fightet! Gegen Leicester wird man nun auf die große Unbekannte treffen.

Wie sollen die Colchoneros gegen die Foxes spielen? Mutig und offensiv? Oder doch lieber abwartend? Ich meine, dass nur eine schnelle und überrennende Spielweise Sinn machen wird. Erstens hat Atlético dafür auch die richtigen Spieler und zweitens sollte man nicht auf das Rückspiel setzen. Denn Leicester ist Heimstark!

Grundsätzlich haben spanische Mannschaften den Vorteil, dass sie technisch beschlagen sind. Ich sage das deshalb, weil die britischen Teams eher konditionell überzeugen, aber sonst nur Individualisten zu bieten haben. Wenn Simeone die Schwächen der Foxes richtig erkannt (und die liegen im Abwehrzentrum), dann ist ein Sieg allemal möglich.

Aufstellung Atlético Madrid

Mögliche Aufstellung: Oblak – Luís, Godín, Savic, Juanfran – Carrasco, Gabi, Koke, Ñíguez – Torres, Griezmann

Leicester City

Wieso liegen die Schwächen in der Abwehrmitte? Weil da mit Huth zwar ein Bär steht, der alle Bälle wegköpft. Aber Robert hat schlicht überhaupt keine Chance im 1-gegen-1, wenn schnelle Spieler auf ihn zulaufen! Und sein derzeitiger Partner in der Innenverteidigung Benalouane ist auch eher von der hüftsteifen Sorte.

Shakespeare muss sich also etwas einfallen lassen. Wer? Genau, Ranieri ist ja nicht mehr. Und Shakespeare hat Leicester tatsächlich wieder stabilisiert und auf Platz 11 gehievt. Nun muss man zeigen, dass die Qualitäten der Spieler auch dafür reichen, in der Königsklasse weiter für Furore zu sorgen.

Denn es geht ja auch um die englische Ehre. Keiner der erwarteten Premier League-Klubs steht im Viertelfinale, sondern nur der belächelte Überraschungsmeister der Vorsaison. Gegen den FC Sevilla gewann man im Achtelfinale das Rückspiel ohne Gegentor. Wenn in Madrid nun ein Treffer gelingen sollte, hat man beste Chancen auf ein Weiterkommen.

Aufstellung Leicester City

Mögliche Aufstellung: Schmeichel – Chilwell, Benalouane, Huth, Amartey – Gray, King, Drinkwater, Albrighton – Mahrez, Vardy

Fakten zum Duell Atlético Madrid vs Leicester City

Vier Aufeinandertreffen gab es bereits schon, zwei Siege für Atlético und einer für Leicester sprangen dabei heraus. Zuletzt spielte man aber vor fast 20 Jahren gegeneinander. Daher lassen sich aus den Partien keine wirklichen Schlüsse ziehen.

Tipp

Bisher hat der Überraschungseffekt in der Königsklasse so funktioniert, wie vergangenes Jahr in der Premier League. Die Spielweise der Foxes ist so untypisch und gewöhnungsbedürftig, dass die großen Teams damit so ihre Probleme haben. Vardy ist ein Dauerbrenner der durchgehend Stress macht, mit Drinkwater und Mahrez stehen starke Backups bereit. Ich denke aber, dass sich die Jungs von Simeone auf das Spiel sehr gut vorbereiten werden. Gerade die starke Defensive der Spanier dürfte mit dem Angriffsspiel Leicesters eigentlich keine Probleme bekommen. Ich setze deshalb auch auf einen Heimsieg! Die Quote kommt von William Hill. Neukunden bekommen dort einen 100 € Wettbonus bereitgestellt.

Tipp: Sieg Atlético Madrid – 1,30 William Hill



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *