Skip to main content

Bayer Leverkusen – Bayern München Tipp: Spitzenduell zum Rückrunden-Auftakt

Am Freitagabend wird die kurze Winterpause der 1. Bundesliga mit einem echten Spitzenspiel beendet. Zum Auftakt des Kalenderjahres 2018 empfängt der Vierte Bayer 04 Leverkusen den Tabellenführer FC Bayern München. In Leverkusen war man mit der Hinrunde unter dem neuen Trainer durchaus zufrieden. Seit 14 Pflichtspielen ist die Mannschaft von Heiko Herrlich nun schon ungeschlagen und hat sich auf Platz 4 vorgearbeitet. In 12 Ligaspielen ohne Niederlage gab es sechs Siege sowie sechs Unentschieden. Der Rückstand auf Platz 2 beträgt nur zwei Zähler. Einen der Champions League-Plätze würde man sicher auch gern zum Ende der Rückrunde belegen. 16 der 28 Punkte holte Bayer vor heimischem Publikum. Zu Hause ist die Werkself in dieser Spielzeit noch ungeschlagen. Kann man diese Serie gegen die Bayern fortsetzen?

Die Bayern starten mit 11 Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten Schalke als klarer Titelfavorit in die Rückrunde. Als Herbstmeister hat sich der FCB in der Geschichte nur dreimal abfangen lassen. Das letzte Mal konnte der BVB in der Saison 2011/12 den Herbstmeister aus München noch überholen. Auch im Pokal führt der Weg zum Titel nur über die Bayern. Die vermeintlichen Hauptkonkurrenten Leipzig und Dortmund hat man selbst aus dem Weg gerräumt. Zudem träumt man an der Säbener Straße natürlich auch noch vom Triple. Im Achtelfinale der Königsklasse hat man hier mit Besiktas Istanbul eine lösbare Aufgabe vor der Brust. Doch zuerst wollen die Bayern in Leverkusen gut ins neue Jahr starten. Doch in den letzten Jahren tat man sich bei Bayer sowie zum Auftakt der Rückrunde oft schwer. Gelingt dieses Mal ein Start nach Maß?

leverkusenvsfcbayern12012018

Stockfoto-ID: 103296914 Copyright: vverve

Bayer Leverkusen – Bayern München Tipp: Fakten, Direktvergleich und Aufstellung

Bayer Leverkusen verzichtete auf ein Trainingslager. Für Trainer Heiko Herrlich lohnte sich eine Reise in südlichere Gefilde angesichts der kurzen Winterpause nicht. Trotzdem gab es zwei Testspiele. Einem 2:1-Sieg gegen den Zweitligisten Greuther Fürth folgte ein 2:2 gegen den Drittligisten Preußen Münster. Die Chancenverwertung bleibt weiterhin ein Thema bei der Werkself. Mit einer schlechten Chancenverwertung war Leverkusen schon gegen die Bayern in die Hinrunde gestartet. Trotz 20 Torschüssen verlor Bayer das Hinspiel in München mit 1:3. Bayer stellt mit 34 Treffern die drittbeste Offensive der Liga. Nur Dortmund (39) und die Bayern (37) sind hier stärker. Als einzige Mannschaft in der Hinrunde konnte Leverkusen in jedem der 17 Ligaspiele jeweils mindestens ein Tor erzielen. Die Werkself erzielte in der Hinrunde ligaweit die meisten Tore nach Kontern (7). Personell kann Herrlich aus dem Vollen schöpfen.

Der Rekordmeister absolvierte dagegen ein Trainingslager in Doha/Katar. Unter Don Jupp gab es in 10 Ligaspielen 9 Siege. Vor der Winterpause konnte man vier Mal in Folge gewinnen. Jupp Heynckes war zwei Jahre lang (von 2009 bis 2011) Trainer in Leverkusen und führte Bayer auf den vierten und den zweiten Platz. In 13 Bundesliga-Spielen gegen Leverkusen traf Robert Lewandowski nur drei Mal. Auf der Stürmer-Position hat der FCB mit Neuzugang Sandro Wagner nun endlich eine Alternative zu Robert Lewandowski. Die Bayern ließen als einzige Mannschaft (neben Hoffenheim und Hertha) noch keinen einzigen Gegentreffer nach einem Konter zu.

Bayer Leverkusen hat seit Sommer 2009 in mehr als der Hälfte der 17 Bundesliga-Duelle gegen den FC Bayern gepunktet (drei Siege, sechs Remis). Zwischen beiden Mannschaften gab es schon 80 Duelle. Bayer konnte nur 17 Mal gewinnen. 47 Siege gingen an die Bayern. In Leverkusen gab es 14 Heimsiege, 10 Unentschieden und 16 Auswärtsdreier.

Bayer Leverkusen Aufstellung (so könnten sie spielen):

Torwart: Leno
Abwehr: S. Bender, Tah, Retsos
Mittelfeld: L. Bender, Kohr, Aranguiz, Wendell
Sturm: Brandt, Volland, Bailey

Bayern München Aufstellung (so könnten sie spielen):

Torwart: Ulreich
Abwehr: Kimmich, Boateng, Süle, Alaba
Mittelfeld: Martinez, Vidal, Robben, Müller, Coman
Sturm: Lewandowski

Wett24 Wett-Tipp mit Quoten zum Spiel: Bayer Leverkusen – Bayern München, 12.01.2018

Auswärts sind die Bayern durchaus verwundbar. In der Hinrunde verlor man schon in Hoffenheim und Mönchengladbach. Zudem haben die Münchner oft Probleme am 18. Spieltag. Zum Rückrunden-Auftakt holte der FCB durchschnittlich „nur“ 1,7 Punkte pro Spiel. Sonst steht der Durchschnitt bei 2 Punkten pro Spiel. Leverkusen gehört sicher auch nicht zu den Lieblingsgegnern der Bayern. Von den letzten vier Gastspielen in Leverkusen konnte Bayern keines gewinnen. Inklusive des Pokalspiels 2015 wartet der FCB seit 451 Minuten sogar auf ein Tor in der BayArena. Auch konnte der Rekordmeister seit 8 Spielzeiten nicht mehr beide Saisonspiele gegen die Rheinländer gewonnen. Dieser Trend setzt sich unserer Meinung nach auch am Freitag fort. Auch wenn für die Buchmacher die Gäste die klaren Favoriten sind, rechnen wir mit einem Remis. Bei Buchmacher William Hill gibt es für ein Unentschieden zwischen Bayer und Bayern eine Top-Quote von 4,00! Außerdem holt man sich bei dem Bookie mit einem Einsatz von 5€ die Chance, 30€ als GRATISWETTE abzustauben! Also gleich registrieren und loslegen!

williamhill_leverkusenvsbayern



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *