Skip to main content

Borussia Dortmund vs Eintracht Frankfurt 15.04.2017 Tipp

Nichts ist mehr normal in Dortmund. Der Anschlag, der zum Glück glimpflich für Bartra ausgegangen ist, steckt den Spielern garantiert noch in den Knochen. Vielleicht ist es deshalb aber auch gut, dass Borussia Dortmund Zuhause gegen Eintracht Frankfurt spielen muss. Denn dann steht die geballte BVB-Fan-Power hinter den Borussen.

Borussia Dortmund

Die Kritik der Spieler und des Trainers an Uefa und Verantwortlichen wird noch lange nachhallen. Defacto muss Tuchel Bartra vorerst ersetzen. Der Innenverteidiger ist mit schweren Handverletzungen vorerst nicht spielfähig. Tuchel hätte aber ohnehin ohne den Spanier geplant, da er gegen Frankfurt eine Gelbsperre absitzen muss.

Bender stand gegen Monaco in der Innenverteidigung und war ein ziemlicher Unruhefaktor. Nicht nur verursachte er ein Eigentor – er zeigte auch große Schwächen im Passspiel. Es ist natürlich unklar, ob das mit dem Anschlag zu tun hat. Tuchel muss gegen Frankfurt wohl wieder mit Ginter in der Mitte der Defensive beginnen.

Großes Plus des BVB ist, dass sie schneller und agiler nach vorne spielen können als die SGE. Die Frage ist, ob sie das umgesetzt bekommen. Denn die Gedanken sind mit Sicherheit beim Rückspiel nächste Woche gegen Monaco. Mit einem überzeugenden Sieg gegen Frankfurt wäre es die perfekte Antwort auf das, was geschehen ist.

Aufstellung Borussia Dortmund

Mögliche Aufstellung: Bürki – Piszczek, Ginter, Sokratis – Schmelzer, Guerreiro, Kagawa, Weigl, Pulisic – Aubameyang, Dembélé

Eintracht Frankfurt

Einer der wichtigsten Spieler der Frankfurt fällt gegen die Borussia wahrscheinlich aus. Und damit ist nicht Alex Meier gemeint, auch nicht der Mexikaner Fabián. Sondern der unte Achillessehnenproblemen leidende Spanier Mascarell. Der defensive Mittelfeldstratege ist intelligenter Passgeber und dafür verantwortlich, dass der sichere Aufbau gelingt.

Wenn Kovac auf Mascarell verzichten muss, fehlt ihm nicht nur der Taktgeber, sondern auch ein unermüdlicher Arbeiter. So einen braucht man aber gegen die schnellen und quirligen Borussen. Da die Positionsalternativen wohl auch ausfallen, kommt nur der junge Stendera in Frage.

Die Eintracht konnte immerhin gegen Bremen ein Unentschieden holen und damit den Absturz der letzten Wochen etwas aufhalten. Die Frage ist, wie man nun gegen den BVB agiert. Das Hinspiel war überhart geführt von der SGE, danach hagelte es auch heftige Kritik von Tuchel. Was passiert diesmal?

Aufstellung Eintracht Frankfurt

Mögliche Aufstellung: Hradecky – Hector, Abraham, Russ – Oczipka, Stendera, Fabián, Gacinovic, Chandler – Rebic, Hrgota

Fakten zum Duell Borussia Dortmund vs Eintracht Frankfurt

Das vieldiskutierte erste Aufeinandertreffen diese Saison endete mit einem 2:1 Sieg für die SGE. Die Statistik besagt, dass EIntracht nur 19 Fouls verursachte, Dortmund kam auf 14. Es waren aber viele versteckte Nicklichkeiten dabei, die der Schiedsrichter nicht gesehen hat.

Tipp

Nach Spielen in der Champions League oder aber dem deutschen Pokal brachen die Dortmunder in ihrer Leistung immer wieder ein. Wie wird es diesmal sein? Alles ist anders, seit dem besagten Dienstag! Ich kann mir vorstellen, dass der BVB eine starke Reaktion zeigen will. Das kann sich aber auch in eine verkrampfte Kickerei entwickeln. Ich setze dennoch auf einen BVB-Sieg, da sich die Jungs von Tuchel als Gemeinschaft stark machen werden! Die Quote kommt von Ladbrokes. Neukunden kriegen bei dem Buchmacher einen 300 € Wettbonus.

Tipp: Sieg Borussia Dortmund – 1,45 Ladbrokes



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *