Skip to main content

Eintracht Frankfurt vs SC Freiburg 05.03.2017 Tipp

In puncto Fairness stehen die Frankfurter Jungs auf Platz 18 – in der Liga ist man hingegen auf Rang Sechs! Und dann kommt Kovac daher und spricht davon, dass seine Spieler quasi alle auf Schmerztabletten wären. Was ist da los bei Eintracht Frankfurt? Eventuell hat man Angst, gegen den SC Freiburg das Nachsehen zu haben.

Eintracht Frankfurt

Seferovic und Abraham sind gesperrt für die kommenden Spiele. Hinzu kommt, dass sechs weitere Spieler wohl verletzt ausfallen. Die Eintracht geht auf dem Zahnfleisch wie man so schön sagt. Und Kovac geht damit wie immer schonungslos offensiv um, sagt, dass seine Jungs alle auf Schmerztabletten wären.

Das Problem daran: Missbrauch von Schmerztabletten ist ein großes Problem im Spitzensport. Und ohnehin gibt es Spieler, die vorsorglich vor einem Spiel Schmerztabletten einnehmen. Was aber gar nichts bringt. Noch ist das ganze nicht dopingrelevant, kann aber im Laufe der kommenden Jahre aber noch gefährlich werden.

Das Problem der Frankfurter ist am Ende eben doch die harte Gangart. Denn damit tut man nicht nur den Gegnern weh, sondern auf Dauer auch sich selber. Man reibt sich sprichwörtlich auf. Wenn man hier nicht etwas mehr Kontrolle walten lässt, könnte es zu Ende der Saison noch deutlich bergab gehen!

Aufstellung Eintracht Frankfurt

Mögliche Aufstellung: Hradecky – Tawatha, Russ, Hector, Chandler – Gacinovic, Mascarell, Barkok – Rebic, Meier, Blum

SC Freiburg

Streich hat eine Streichliste. Der Spruch klingt bescheuert, hat aber seine Berechtigung. Denn bei den Freiburgern ist es wie jedes Jahr: Nach der Saison wird die Mannschaft ausgedünnt. Nicht, weil Spieler gehen müssen, da sie schlecht waren. Sondern weil gute Leistungen zum Wegkaufen animiert.

Einer, der mit Sicherheit gehen wird, ist Vincenzo Grifo. Der offensive Mittelfeldspieler ist der Topvorbereiter bei den Breisgauern und wird von verschiedenen Vereinen aus der Bundesliga umgarnt. Mit dabei sind der HSV, Hertha aber auch Gladbach. Streich weiß, dass grifo nächste Saison kein Freiburger Trikot mehr tragen wird.

Gegen Frankfurt fällt ausgerechnet Philipp aus. Der Angreifer ist der gefährlichste Stürmer der Freiburger, steht mit sieben Toren und einer Vorlage in der internen Topscorerliste weit vorne. Vermutlich wird Petersen als Ersatz einspringen, wenn er seine Wadenprobleme auskuriert hat.

Aufstellung SC Freiburg

Mögliche Aufstellung: Schwolow – Günter, Söyüncü, Torrejón, Kübler – Grifo, Höfler, Frantz, Bulut – Haberer, Niederlechner

Fakten zum Duell Eintracht Frankfurt vs SC Freiburg

Bisher gingen 13 Siege auf das Konto der Eintracht, 12 Mal konnte der SCF einen Sieg einfahren. Fünf Begegnungen der beiden Teams endeten mit einem Remis. Das erste Duell diese Saison endete mit einem knappen 1:0 Erfolg für den SCF.

Tipp

Ich denke, dass die Eintracht aufgrund der vielen Wechsel keine Chance haben wird gegen Freiburg. Auch wenn die Breisgauer selbst auf einen Spieler verzichten müssen, ist Streich nicht so sehr zur Improvisation gezwungen wie sein Gegenüber. Ich setze deshalb auf einen Auswärtssieg. Die Quote kommt von 888sport. Wer hier ein Kundenkonto eröffnet, der wird vom Buchmacher mit einem 100 € Wettbonus belohnt.

Tipp: Sieg SC Freiburg – 3,60 888sport



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *