Skip to main content

FC Barcelona vs Deportivo Alavés Copa del Rey Finale 2017 Tipp

Das Duell zwischen dem FC Barcelona und Deportivo Alavés kann eigentlich unterschiedlicher nicht sein. Barca kommt mit dem brillant besetzten Kader, während Alavés als Aufsteiger eher begrenzte Möglichkeiten hat. Dennoch blieb Alavés die letzten sieben Ligaspiele ohne Niederlage. Wer gewinnt das Finale der Copa del Rey – David oder Goliath?

FC Barcelona

Klar, dass Enrique zum Abschied seiner vorzeitig beendeten Amtszeit noch einen Titel mitnehmen will. Und angesichts der Leistungsstabilität der letzten Woche, dürfte da auch nichts anbrennen. Auf der anderen Seite: Was ist beim FC Barcelona diese Saison schon absehbar? Eigentlich gar nichts!

Denn nach dem Ausscheiden aus der Königsklasse klappte das Team erst einmal zusammen, ehe es sich noch einmal aufraffen konnte, zumindest die Liga ernst zu nehmen. Wichtig ist, dass Barca auch dann Größe zeigt, wenn man eine für die eigenen Ansprüche hundsmiserable Saison spielt.

Im Finale wird nun ausgerechnet Sturmwunder Suárez nach seiner gelb-roten Karte aus dem Halbfinale fehlen. Als Ersatz könnte sich Enrique entweder für Alcácer entscheiden, oder aber er stellt von der Drei-Mann-Offensive auf eine Doppelspitze um. Denn Messi und Neymar sind bei Weitem gut genug, ein Spiel gemeinsam zu entscheiden.

Aufstellung FC Barcelona

Außenverteidiger Roberto fehlt gelbgesperrt, wäre aber aufgrund einer Achillessehnenverletzung ohnehin nicht einsatzfähig.

Mögliche Aufstellung: ter Stegen – Alba, Umtiti, Piqué, Digne – Rakitic, Busquets, Iniesta – Neymar, Alcácer, Messi

Deportivo Alavés

Wieso ist Alavés so stark in der Liga vertreten gewesen dieses Jahr? Ein Aufsteiger hat eigentlich in der spielstärksten Liga Europas nur selten etwas zu melden. Pellegrino wird es nicht zugeben wollen, aber es liegt vor allem am aggressiven Auftreten. Deportivo Alavés tut den Gegnern weh und lässt nie locker.

Hinzu kommt, dass man sich in der Copa del Rey zumeist nur gegen maximal mittelklassige Mannschaften durchsetzen musste. Und da schaffte man das Weiterkommen zumeist, weil man die Ruhe hatte, auf die eine entscheidende Situation zu warten. So schlug man Vigo, aber auch Zweitligaklub Alcorcón, ohne sich mit Ruhm zu bekleckern.

Im Finale gegen Barca kann nun alles passieren. Mit Deyverson in der Spitze wird Alavés das Spiel schnell hitzig machen, damit sich Barcelona nicht auf das eigentliche Spiel konzentrieren können wird. Doch es muss auch mehr passieren, als nur Zerstören. Für die feinen Spielzüge muss Mittelfeldmann Camarasa über sich hinauswachsen! Sonst wird das nix!

Aufstellung Deportivo Alavés

Mögliche Aufstellung: Pacheco – García, Feddal, Vigaray, Femenía – Llorente, Krsticic – Sobrino, Camarasa, Gómez – Deyverson

Fakten zum Duell FC Barcelona vs Deportivo Alavés

Diese Saison gab es zwei vollkommen unterschiedliche Ergebnisse. Das erste Duell konnte Alavés tatsächlich mit 2:1 gewinnen, doch die zweite Partie endete mit einem vernichtenden 0:6 für Barca! Suárez traf damals doppelt, fehlt aber wie bereits erwähnt diesmal.

Tipp

Ein Pokalspiel kann immer ein anderes Ergebnis liefern, als man erwartet. Und Barca ist berühmt dafür, zumindest diese Saison, nie so zu spielen wie man das erwartet. Durch die Ausfälle von Roberto und Suárez könnte auch das Selbstverständnis der eigenen Spielweise etwas leiden. Zudem ist wohl auch Piqué fraglich. Also braucht Alavés im Finale nicht mehr, als eine Superleistung und etwas hitzige Zweikämpfe, um Barca zu knacken. Ich tippe auch auf eine knappe Begegnung, die ein Überraschung bieten wird: Nämlich den Alavés-Sieg! Die Quote kommt von William Hill, wo Neukunden einen 100 € Wettbonus erhalten.

Tipp: Sieg Deportivo Alavés – 19 William Hill



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *