Skip to main content

FC Granada vs Real Madrid 06.05.2017 Tipp

Nach dem Spaziergang im Champions League Hinspiel gegen Atlético wird sich Real Madrid in der Liga natürlich keine Blöße geben. Passend dazu steht das Spiel gegen den FC Granada an, der seit Übernahme von Tony Adams noch schlechter geworden ist. Passend dazu meine Frage: Was hat sich die Führung in Granada bei dieser Personalie eigentlich gedacht?

FC Granada

Tony Adams ist nicht irgendwer, außerdem arbeitete er bereits seit 1. März als Sportchef für Granada. Die Entlassung des Trainers Lucas Alcaraz war wohl auch auf Drängen von Adams hin eingeleitet, damals hatte man noch Chancen, nicht abzusteigen. Das ist nun passé, denn Granada hat keine Möglichkeit mehr, die Klasse zu halten!

Nach der Entlassung Alcaraz folgte das, was in England keiner glauben wollte. Adams übernahm erstmal bis Saisonende den Trainerposten. Er wollte den Verein noch retten. Aber alles wurde schlimmer, die Ergebnisse blieben weiter aus und seine Trainingsmethoden wurden zum Lacher im Internet.

Nun muss Granada als sicherer Absteiger irgendwie noch die restlichen Spiele rumkriegen. Dass es da gegen Real richtig übel wird, scheint sicher. Denn bis auch Ochoa im Kasten ist da kein Kicker, der echtes Format hat. Das Team ist keines, das Spielsystem ist altbacken und ziellos. Das wird ein Schützenfest!

Aufstellung FC Granada

Mögliche Aufstellung: Ochoa – Silva, Hongla, Ingason, Foulquier – Angban, Agbo – Mallé, Pereira, Cuenca – Ramos

Real Madrid

Der Sieg über Atlético war eine beeindruckende Machtdemonstration. Real spielt diese Saison unter Zidane viel effektiver als noch die Jahre zuvor. Weniger Show, vielmehr abwarten und dann eiskalt zuschlagen – das ist das neue System. Dass dann auch noch Ronaldo einen Wahnsinnslauf hat, kommt natürlich zur richtigen Zeit!

Doch eine Sache wirkt bei mir nach. Kroos wurde so hoch gelobt, als sein er gottgleich über den Platz gelaufen. Und so genial fand ich seine Leistung nicht. Von fünf Ecke kam eine an, die anderen waren allesamt schlecht. Auch seine Freistöße waren schwach. Dass er ansonsten eine ausgezeichnete Passquote besitzt, war angesichts fehlender Schinttstellenpässe kein Wunder.

Natürlich ist Toni ein großer Spieler, aber das Hinspiel war eher eine durchschnittliche Performance. Er kann viel mehr. Nun fällt erst einmal Außenverteidiger Carvajal aufgrund einer Knieverletzung aus. Gegen Granada wird wohl Nacho auflaufen. Zizou könnte zudem dem ein oder anderen Spieler eine kleine Pause gönnen.

Aufstellung Real Madrid

Mögliche Aufstellung: Navas – Marcelo, Ramos, Varane, Fernández – Isco, Kovacic, Rodríguez – Ronaldo, Morata, Vázquez

Fakten zum Duell FC Granada vs Real Madrid

Granada ist hoffnungslos unterlegen. Das erste Spiel diese Saison endete mit einem 5:0 für Real, vor zwei Jahren gelang so ein 9:1 gegen Granada.

Tipp

Real wird Granada zerstören und den Verein in die Zweitklassigkeit schießen. Das ist ein Fakt, um den man nicht herumreden braucht. Die Frage ist, wie viele Tore fallen und welche Spieler Zidane ins Rennen schickt. Ich denke, dass er einigen eine Pause gönnt, da nächste Woche das Rückspiel in der Champions League stattfindet. Und ein Sieg gegen Granada ist auch mit einer B-Elf möglich. Die Quote kommt von 888sport. Als Neukunde bekommt man dort einen 100 € Wettbonus.

Tipp: Sieg Real Madrid – 1,12 888sport



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *