Skip to main content

FC Sevilla vs FC Granada 21.04.2017 Tipp



Da ballert Sevilla vor zwei Wochen vier Tore in einem Spiel, dann setzt es gegen Valencia ein gähnend langweiliges torloses Remis. Und jetzt gegen den FC Granada? Da sollte man immerhin ein paar Treffer erzielen können, denn Granada stellt mit Abstand die schlechteste Defensive der spanischen Liga.

FC Sevilla

Als erstes ein Blick auf die Personalie Nasri. Nachdem der Franzose von Pep Guardiola verbannt wurde, weil er etwas Übergewicht hatte, fand er zunächst sein Glück bei Sevilla. Doch in der zweiten Hälfte der Saison bekommt er nichts mehr auf die Reihe und stand zuletzt nicht einmal mehr im Kader!

Klar, dass Sevilla hier also etwas Probleme hat. Denn die Kreativabteilung ist zwar technisch beschlagen, es fehlt aber ein echter, wirklich guter Vorbereiter. Und selbst wenn die Vorlagen gut sind, fehlt Sampaoli ein eiskalter Vollstrecker. Also gleich zwei Baustellen bei einem Verein, der auf Tabellenplatz Vier steht!

Und wenn man nun nicht aufpasst und verlässlich punktet, dann sinkt auch die Chance, Platz Drei erreichen zu können. Denn Atlético punktete zuletzt besser, steht bereits drei Punkte weit entfernt. Sampaoli braucht nun unbedingt einen Angreifer, der auch einmal eine unmögliche Chance reinmacht!

Aufstellung FC Sevilla

Mögliche Aufstellung: Rico – Escudero, Lenglet, Pareja, Mariano – N’Zonzi, Kranevitter – Sarabia, Vázquez, Vitolo – Ben Yedder

FC Granada

Tony Adams ist neuer Coach des FC Granada. Und ich habe ein Video zu Gesicht bekommen, das Adams bei den ersten Trainingseinheiten zeigt. Nun muss ich mir überlegen, wie ich das ausdrücke: Es sah weniger nach Fußball, als vielmehr nach Übungen für “Let’s dance!” aus, was der Brite da veranstaltete.

Nun ist Adams auch kein ausgewiesener Weltklassetrainer. Er war mal kurz Coach des FK Gabala in Aserbaidschan, dann auch 2008 Trainer in Portsmouth. Aber beides eher kurz und vor allem sehr unerfolgreich. Dass da das Engagement beim FC Granada zustande kommt, grenzt schon an Verzweiflung – auf beiden Seiten, versteht sich.

Granada muss gegen Sevilla auf den Mittelfeldkämpfer Wakaso verzichten. Der 26 Jahre alte Ghanaer fehlt aufgrund einer Gelbsperre. Als Ersatz könnten Samper oder Boga in die Startaufstellung Rücken. Samper wäre die defensive und sichere Variante. Gegen das spielstarke Sevilla ist er wohl auch die bessere Alternative.

Aufstellung FC Granada

Mögliche Aufstellung: Ochoa – Silva, Ingason, Saunier, Vezo – Krhin, Agbo, Samper – Pereira, Ponce, Carcela-González

Fakten zum Duell FC Sevilla vs FC Granada

Festhalten liebe Freunde der Statistik: Denn Granada hat das erste Aufeinandertreffen diese Saison tatsächlich gewinnen können. Zuhause setzte man sich mit 2:1 durch! Ein Blick auf die derzeitige Form vergibt aber die Favoritenrolle klar und deutlich: Sevilla holte 11 Punkte Zuhause, Granada schaffte nur ein mickriges Pünktchen in der Fremde. Beide Werte beruhen auf den letzten fünf Partien.

Tipp

Sevilla muss das Ding gewinnen. Alles andere wäre eine unfassbare Blamage. Und angesichts der Trainingsideen von Adams sollte man sich da auch keine Sorgen machen. Doch bei der Angriffsschwäche Sevillas könnte selbst Granada einen Punkt mitnehmen. Wie auch immer Adams das gestalten wird, er will sicher einen Auftaktsieg hinbekommen. Ich glaube aber nicht daran, dass Granada überhaupt noch einmal eine Partie gewinnt, setze deshalb auf Sevilla. Die Quote kommt von William Hill. Wer dort ein Kundenkonto eröffnet, der bekommt einen 100 € Wettbonus.

Tipp: Sieg FC Sevilla – 1,20 William Hill



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *