Skip to main content

FC Sevilla vs Sporting Gijón 02.04.2017 Tipp

Sporting Gijón glaubt an das Wunder! Nach dem Sieg gegen den FC Granada steht man zwar immer noch nicht auf einem Nichtabstiegsplatz, aber das rettende Ufer ist nur noch fünf Punkte entfernt. Das ist durchaus zu schaffen! Beim FC Sevilla hängt indes nach dem verlorenen Topspiel gegen Atlético der Haussegen schief. Verspielt man die Super-Hinrunde?

FC Sevilla

Der Schuldige ist unter der Fans bereits gefunden: Samir Nasri! Der Leihspieler von Manchester City spielte eine ausgezeichnete Hinrunde, kommt aber seit Anfang des Jahres nicht mehr in Schwung. Und auch die restliche Mannschaft lässt sich von der Trägheit anstecken und punktet nicht mehr zuverlässig.

So steht man zwar immer noch auf Platz Drei, hat aber nun bereits sechs Punkte Rückstand auf Barca und nur noch zwei Punkte Vorsprung auf Atlético. Das sieht nach einer immensen Drucksituation aus, die man erst einmal durchstehen muss. Sampaoli wird indes als neuer Coach von verschiedensten Vereinen gehandelt. Klingt nach Auf- und Abbruch.

Dass es noch lange nicht so schlimm aussieht, ist auch klar. Aber es gibt nun einmal Vorzeichen, die man nicht verkennen sollte. Denn das Angriffsspiel ist frei von jeder Variabilität. Agil sind maximal die Außenstürmer, das aber auch ohne jeden Effekt. Wenn die Defensive nicht wäre, würde man vielleicht sogar noch schlechter dastehen.

Aufstellung FC Sevilla

Linksverteidiger Escudero fällt gegen Gijón aufgrund einer Gelbsperre aus.

Mögliche Aufstellung: Rico – Lenglet, Mercado, Rami, Mariano – N’Zonzi – Nasri, Sarabia, Vázquez – Jovetic

Sporting Gijón

In sieben Minuten drei Tore zu erzielen, das kann nicht jeder. Und so hat sich Gijón einerseits zu einer fantastischen Aufholjagd hinreißen lassen und auf der anderen Seite einen lebenswichtigen Dreier eingefahren. So muss das sein, wenn man noch an das letzte Fünkchen Hoffnung glauben will!

Coach Rubi muss nun aber ausgerechnet gegen Sevilla zwei Verteidiger ersetzen, die aufgrund von Gelbsperren fehlen werden. Gemeint sind Innenverteidiger Meré und Rechtsverteidiger Douglas. Als Ersatz López und Elderson aufrücken. Noch haben sie diese Saison nicht zusammen gespielt im Defensivverbund.

Wie bereits erwähnt kann man nur mit einem Sieg den Schritt machen, der notwendig wäre, um noch einmal echte Hoffnung aufkeimen zu lassen. Das ist gegen Sevilla schier unmöglich, kann aber durch schnelles Umschalten gelingen. Denn Sevilla zeigte da zuletzt starke Schwächen. Wenn der Ball also erobert wird, muss es schnell gehen!

Aufstellung Sporting Gijón

Mögliche Aufstellung: Mariño – Canella, Babin, Elderson, López – Álvarez, Vesga – Burgui, Rodríguez, Carmona – Castro

Fakten zum Duell FC Sevilla vs Sporting Gijón

Das erste Aufeinandertreffen diese Saison macht Hoffnung. Denn da konnte sich Gijón immerhin einen Punkt erkämpfen. Das Duell endete mit einem Remis. Nach bereits vier Minuten ging Sevilla in Führung, ehe nicht einmal 15 Minuten später der Ausgleich gelang.

Tipp

Sevilla ist derzeit nicht einzuschätzen. Entweder sie murksen sich zu einem Sieg, oder aber sie kassieren doofe Remis oder noch dämlichere Niederlagen. Überzeugend ist anders. Und genau hier ist die Chance für Sporting! Wenn man sich auf die Stärken besinnt, dann holt man hier auch etwas. Mit Vorsicht sollte man das Spiel beginnen und dann durch kluges Pressing Bälle erobern! Ich tippe auf ein erneutes Remis, dass Sevilla am Ende Platz Drei kosten wird! Die Quote kommt von Ladbrokes. Bei dem Buchmacher greifen Neukunden einen 300 € Wettbonus ab.

Tipp: Unentschieden – 5,25 Ladbrokes



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *