Skip to main content

Hannover 96 – 1. FSV Mainz 05 Tipp: Kann Mainz mit de Jong und Ujah die Auswärts-Sieglos-Serie beenden?

Am ersten Spieltag der Rückrunde empfängt am Samstagnachmittag der Tabellenelfte Hannover in der HDI-Arena den Tabellenfünfzehnten Mainz. Hannover hat nach der Hinserie 23 Punkte auf dem Konto. Damit kann man mehr als zufrieden sein. In der letzten Aufstiegssaison im Jahr 2002/03 waren es 16, in der Abstiegssaison 2015/16 nur 14 Hinrunden-Punkte. Der Klassenerhalt bleibt bei den Niedersachsen weiter das große Ziel. Für die magische 40-Punkte-Marke hat man schon mehr als die halbe Miete eingefahren. Der Vorsprung auf die Abstiegszone beträgt acht Zähler. Gerne würde die Mannschaft von Trainer André Breitenreiter wieder so einen Start wie in der Hinrunde hinlegen. In der Hinserie gab es aus den ersten 6 Spielen 12 Punkte. Kommt 96 auch in der Rückrunde wieder so gut aus den Startblöcken?

Die Mainzer haben dagegen mit 17 Punkten die schwächste Hinrunde seit dem Wiederaufstieg im Jahr 2009 gespielt. Der FSV stand seit 2009 nie auf einem direkten Abstiegsplatz. Aktuell beträgt der Vorsprung dorthin aber nur noch 2 Zähler. Nur ein Last Minute Treffer am 17. Spieltag im Weserstadion zum 2:2 nach einem 0:2-Rückstand sorgte dafür, dass man den SV Werder auf Distanz halten konnte. Zudem läuft es auswärts bei den Rheinhessen gar nicht gut. Saisonübergreifend seit 14 Spielen warten die Nullfünfer in der Fremde auf einen Sieg. Das ist neuer Vereinsnegativrekord. Immerhin konnte man in den letzten beiden Auswärtsspielen vor der Winterpause zwei Mal Remis spielen. Im Falle eine Niederlage droht aber nun das Abrutschen auf einen Abstiegsplatz.

hannovervsmainz13012018

Stockfoto-ID: 31726562 Copyright: Photo Works

Hannover 96 – 1. FSV Mainz 05 Tipp: Fakten, Direktvergleich und Aufstellung

Im März 2017 hatte André Breitenreiter die 96er übernommen. Er schaffte mit Hannover den direkten Wiederaufstieg in Liga 1 und musste erst am 7. Spieltag der Vorrunde dieser Saison die erste Niederlage unter seiner Regie hinnehmen. Ingesamt ging in der Hinrunde zu Hause nur ein Spiel verloren (gegen Frankfurt). Bisher gab es in der HDI-Arena 15 Punkte, das sind jetzt schon 3 mehr als in der kompletten Abstiegssaison (2015/16). Nach einem guten Saisonstart gab es zwischen dem 11. und 17. Spieltag aber nur noch einen Sieg. Die Niedersachsen beendeten das Jahr 2017 mit einem furiosen 4:4 gegen Bayer Leverkusen. Nach dem 6. Spieltag hatten die Roten nur 2 Gegentore kassiert. Vom 7. bis zum 17. Spieltag waren es aber ganze 24 Gegentore.

Seit 5 Spielen warten die Mainzer auf einen Sieg. In diesem Zeitraum gab es nur zwei Remis. In den letzten 9 Matches konnte der FSV nur einen Dreier verbuchen. Auswärts gab es in dieser Saison vier Niederlagen und vier Remis. Das Torverhältnis in der Fremde steht bei 7:15 Toren. Im letzten Pflichtspiel vor der Winterpause konnte man immerhin mit einem 3:1 gegen den VfB das Viertelfinale im DFB-Pokal erreichen. Mithelfen beim Klassenerhalt sollen zwei Rückkehrer: Der 33-jährige Niederländer Nigel de Jong und der Nigerianer Anthony Ujah sind wieder zurück in der Bundesliga. Sie wurden in der Winterpause von Sportchef Rouven Schröder verpflichtet.

In der Hinrunde gewann Hannover mit 1:0 in Mainz. Den Treffer erzielte Martin Harnik. Harnik war in acht seiner zehn Duelle gegen Mainz an einem Treffer beteiligt (drei Tore, fünf Assists). Insgesamt gab es schon 36 Spiele zwischen beiden Teams. Die Bilanz ist mit jeweils 13 Siegen komplett ausgeglichen. In Hannover gab es bisher 4 Heimsiege, 5 Remis und 1 Auswärtssieg. Von den letzten 6 Spielen konnte Hannover aber nur eines gewinnen.

Hannover 96 Aufstellung (so könnten sie spielen):

Torwart: Tschauner
Abwehr: Korb, Anton, Sané, Ostrzolek
Mittelfeld: Schwegler, Fossum, Klaus, Bebou
Sturm: Harnik, FĂĽllkrug

1. FSV Mainz 05 Aufstellung (so könnten sie spielen):

Torwart: Zentner
Abwehr: Donati, Gbamin, Diallo, Brosinski
Mittelfeld: de Jong, Serdar, Maxim, Ă–ztunali, Holtmann
Sturm: Muto

Wett24 Wett-Tipp mit Quoten zum Spiel: Hannover 96 – 1. FSV Mainz 05, 13.01.2018

Zu Hause sind die Hannoveraner durchaus eine Macht. Seit vier Spielen sind die 96er in der HDI-Arena ungeschlagen. Somit sind die Gastgeber auch bei den Buchmachern die Favoriten. Die Mainzer tun sich auswärts noch schwerer als zu Hause. Ob die RĂĽckkehrer Ujah und de Jong den NullfĂĽnfern sofort weiterhelfen können, bleibt sehr fraglich. Ujah erzielte in China in 39 Spielen “nur” zehn Tore. de Jong stand in Istanbul ein halbes Jahr nicht im Kader. Am Ende dĂĽrfte sich der Heimstärke von Hannover gegen die Auswärtsswäche der Mainzer durchsetzen. Die drei Punkte bleiben in Niedersachsen. Bei Buchmacher Guts gibt es fĂĽr einen Heimsieg von Hannover eine Top-Quote von 2,25! Und wer bei William Hill ein Kundenkonto eröffnet, der bekommt bei einer Wette von 5€ die Chance, 30€ als Gratiswetten zu gewinnen!

williamhill_hannovervsmainz



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *