Skip to main content

Hertha BSC Berlin vs Eintracht Frankfurt 25.02.2017 Tipp

Knallharte Jungs im Clinch! Niko Kovac und Pál Dárdai sind Autoritäten, wie man sie nur selten trifft. Und jetzt geht es im direkten Duell nicht nur um Punkte, sondern auch darum, den anderen in der Tabelle hinter sich zu lassen. Hertha BSC Berlin ist nach dem Skandal-Ende gegen Bayern genervt. Bei Eintracht Frankfurt sieht es nach dem 0:2 gegen Ingolstadt nicht anders aus.

Hertha BSC Berlin

Die letzten Minuten des Bayernspiels will ich gar nicht ansprechen. Darüber zerreißen sich ohnehin alle das Maul. Viel eher geht es darum, was die Berliner abgeliefert haben! Und das war Leidenschaft und Kampf pur. Klar, kann man auch doof finden, da sie den Spielfluss der Bayern zerstörten. Aber am Ende geht es um Punkte. Nichts weiter.

Ibisevic besiegte seinen Torfluch ausgerechnet gegen Neuer! Das zeigt nicht nur seine Qualitäten, sondern auch seinen Einsatz. Denn Vedad ist Leitwolf der Herthaner, immer anspielbar und trotz seines Alters überzeugend beweglich. Das Problem der Hertha: Eine Alternative für den Sturmoldie findet sich im Kader nicht!

Schieber ist dazu auch noch operiert worden und fällt damit länger aus. Kalou kann Tore erzielen, ist aber diese Saison eher schwach im Abschluss. Auch das Mittelfeld lässt in Sachen Torgefahr eher zu wünschen übrig. Da dürfte die Hertha, je nachdem wie die Saison zu Ende geht, auf dem Transfermarkt noch aktiv werden.

Aufstellung Hertha BSC Berlin

Mögliche Aufstellung: Jarstein – Plattenhardt, Brooks, Langkamp, Pekarik – Stark – Kalou, Skjelbred, Darida, Haraguchi – Ibisevic

Eintracht Frankfurt

Zwei Pleiten in Folge ohne eigenen Torerfolg – das klingt nicht gerade berauschend. Und Kovac legte gleich wieder den Finger in die Wunde. Die SGE muss williger, galliger sein. Aber am besten nicht so wie Abraham, der gegen Ingolstadt nach einem Karate-Tritt mit einer roten Karte vom Platz flog.

Kovac muss gegen die Hertha dadurch unnötig viel umbauen. Denn neben Abraham fällt auch Vallejo aus, der sich einen Muskelfaserriss zuzog. Damit fehlt die nominelle Innenverteidigung komplett. Hector und Hasebe werden gegen Berlin wohl die Lücken stopfen.

Dass in der Spitze derzeit Flaute herrscht, kann sich keiner wirklich erklären. Ohnehin sind die Frankfurter eher auf das knappe Ergebnis aus, als den Gegner mit vielen Toren an die Wand zu spielen. Aber es fehlt an klarer Durchschlagskraft. Das ist gegen die stark agierende Hintermannschaft der Berliner kein gutes Zeichen.

Aufstellung Eintracht Frankfurt

Mögliche Aufstellung: Hradecky – Oczipka, Hector, Hasebe, Chandler – Rebic, Mascarell, Besuschkow, Barkok – Meier, Hrgota

Fakten zum Duell Hertha BSC Berlin vs Eintracht Frankfurt

Aus den letzten fünf Heimspielen holte die Hertha zehn Punkte, konnte aber auch nur sechs Tore schießen. Das klingt nach dem bekannten Mini-Max-Prinzip. Bei der SGE sieht es kaum anders aus. Nur sechs Punkte konnten aus den letzten fünf Auswärtsspielen geholt werden, man schoss dabei drei Törchen.

Tipp

Wie viel Kraft hat die Hertha liegen lassen gegen die Bayern? Man muss schon festhalten, dass Berlin stehend K.o. war und der Punch zum Schluss hat kommen müssen! Die Frage ist nun, ob die Hertha eine Trotzreaktion zeigt. Gegen die Eintracht ist es nie leicht. Beide Teams sind sich was die kämpferische Note angeht sehr ähnlich. Dadurch, dass aber die Innenverteidigung der SGE ausfällt, setze ich auf einen Sieg der Hertha! Denn Ibisevic wird das schon richten. Die Quote kommt von Betway. Neukunden freuen sich dort auf einen 200 € Wettbonus.

Tipp: Sieg Hertha BSC Berlin – 2,05 Betway



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *