Skip to main content

Hertha BSC Berlin vs FC Ingolstadt 04.02.2017 Tipp

Zittern den Hertha-Schlaffis auch vor dem FC Ingolstadt die Beine? Zu vermuten ist es, denn nach dem Null-Punkte-Start im Jahr 2017 geht bei Hertha BSC Berlin wieder einmal die Angst vor dem Versagen um. Ganz anders ist die Situation beim FCI. Denn der Sieg gegen den HSV war wieder einmal ein Beweis für die gute Arbeit von Walpurgis.

Hertha BSC Berlin

Die Niederlage gegen den SC Freiburg kann einmal passieren. Aber nicht jetzt und nicht nach der Pleite gegen Leverkusen. Denn Dárdai sieht sich schon an das Frühjahr 2016 erinnert, als die Herthaner die sehr gute erste Hälfte der Saison hintenraus verspielten. Nun sieht es schon wieder danach aus.

Was ist da los? Eigentlich dominiert die Hertha ihre Gegner – Freiburg und Leverkusen hatte man aber nie im Griff. Es fehlt an der Klarheit im Zweikampf, und auch an der Entscheidungsschnelligkeit. Da muss man auch mal dazwischenhauen und dreckig gewinnen. Sonst ist der Jammer am Ende wieder groß!

Vor allem die schwache Offensive bereitet Sorgen. Ibisevic und Kalou sind so etwas wie die Leitwölfe in Berlin. Doch irgendwie haben sie das Toreschießen verlernt. Und wenn die beiden nicht treffen, dann sieht es relativ schnell mau aus im Kader. Zuletzt traf wenigstens Joker Schieber wieder einmal ins Netz. Aber mehr kommt da auch nicht.

Aufstellung Hertha BSC Berlin

Mögliche Aufstellung: Jarstein – Plattenhardt, Brooks, Stark, Pekarik – Skjelbred, Lustenberger – Kalou, Darida, Stocker – Ibisevic

FC Ingolstadt

Feierlaune in Ingolstadt! Der Klub überholt dank des erfolgreichen Dreiers den HSV in der Tabelle und steht nun völlig zurecht auf einem Relegationsplatz. Wenn es so weitergeht, dann muss sich der FCI keine Gedanken um die zweite Liga machen. Denn Walpurgis hat aus dem sicher geglaubten Absteiger eine Kampftruppe geformt.

Dabei setzt er gar nicht mal so sehr auf Kratzen und Beißen. Vielmehr überzeugt Ingolstadt durch schöne und geradlinige Spielzüge. Fußball kann so einfach sein, wenn die Abläufe funktionieren. Da kann sich der ein oder andere Verein durchaus mal etwas abschneiden. Gegen die Hertha tritt man somit sehr selbstbewusst an.

Das große Plus ist der Defensivverbund. Erst wenn die Abwehr sicher im Spiel ist, wird der Weg nach vorne gesucht. Dadurch hat man immer eine gesicherte Basis, auf die sich agil aufbauen lässt. Leider muss Walpurgis gleich zwei Ausfälle kompensieren. Leckie und Hartmann fallen für das Duell mit Berlin wohl aus.

Aufstellung FC Ingolstadt

Mögliche Aufstellung: Hansen – Suttner, Roger, Matip, Brégerie, Hadergjonaj – Groß, Morales, Cohen, Lex – Lezcano

Fakten zum Duell Hertha BSC Berlin vs FC Ingolstadt

In bislang sieben Spielen konnte Ingolstadt nicht ein einziges Duell mit der Hertha gewinnen. Vier Niederlagen und drei Unentschieden schlagen zu Buche.

Tipp

Hertha braucht Punkte. Und noch vielmehr ist ein Erfolgserlebnis von Nöten. Denn die Verunsicherung ist ja bis auf die heimische Couch zu spüren, wenn der Hauptstadtklub kickt. Das ist kein gutes Zeichen und stellt auch Dárdais Arbeitsweise in Frage. Zumindest, wenn sich die negative Entwicklung so fortsetzen sollte. Der FC Ingolstadt wird auf seine Konter warten und bis dahin eine derbe Defensive aufziehen. Ich setze auf einen Auswärtssieg! Die Quote kommt von X-Tip. Wer bei dem Anbieter ein Kundenkonto eröffnet, erhält einen 100 € Wettbonus.

Tipp: Sieg FC Ingolstadt – 3,8 X-Tip



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *