Skip to main content

Inter Mailand vs AS Rom 26.02.2017 Tipp

Klassiker in der Serie A! Inter Mailand empfängt den AS Rom im Giuseppe Meazza Stadion. Die Interisti haben sich endlich stabilisiert und rollen derzeit die italienische Liga von hinten auf. Dennoch sieht es danach aus, dass beim AS Rom Schluss mit der Aufholjagd sein wird. Denn die Roma ist derzeit einfach eine Klasse besser.

Inter Mailand

Stefano Pioli schafft das, was De Boer nicht gelingen wollte. Er hat eine schlagkräftige Truppe gebaut. Und zwar aus dem was da war, ohne dabei nach neuen Spielern zu verlangen. Inter steht damit vollkommen zurecht auf einem sehr guten vierten Tabellenplatz und hat beste Chancen, die Position noch weiter auszubauen.

Gegen die Roma muss man jedoch eine kleine Umbaumaßnahme für die Innenverteidigung vornehmen. Denn der Brasilianer Miranda fehlt gelbgesperrt. Pioli wird den erfahrenen Defensivakteur wohl durch Andreolli ersetzen. Auch der Einsatz von Ansaldi ist möglich, da der sowohl Rechts als auch Innen spielen kann.

Derweil sorgt Icardi für negative Schlagzeilen. Denn die eigentliche Identifikationsfigur der Mailänder hat sich mit einem “Enthüllungsbuch” keine Freunde gemacht und muss wegen vermeintlich falscher Behauptungen eine Geldstrafe bezahlen. Das ist, wenn es doch eigentlich um sportlichen Erfolg geht, nicht gerade förderlich.

Aufstellung Inter Mailand

Mögliche Aufstellung: Handanovic – Andreolli, Medel, Murillo – D’Ambrosio, Mário, Gagliardini, Candreva – Éder, Perisic – Icardi

AS Rom

Dzeko steht bei 19 Toren diese Saison, Salah kommt auf neun Treffer und sieben Vorlagen – Nainggolan, der arbeitswütige Mittelfeldmotor, steht auch schon bei sieben Treffern. Die Roma ist was die Offensive angeht einfach ein Wunderwerk an talentierten Angreifern. Da hat Spalletti wirklich eine schlagkräftige Truppe geformt.

In der Liga steht die Roma sieben Punkte hinter Juve, hat dafür zwei Punkte Vorsprung auf Verfolger Neapel. Da ist der Fokus klar – man will sich die Neapolitaner vom Hals halten. Auch deshalb ließ Spalletti in der Euro League gegen Villarreal die zweite Garde ran. Denn in erster Linie geht es um die Quali für die Champions League.

Im Duell mit Inter treffen übrigens die zweit- und drittbeste Defensive aufeinander. Inter stellt die drittbeste, der AS Rom ist seit der Rückkehr von Rüdiger noch stabiler und bedingungsloser geworden. Vor allem Rüdigers Qualitäten im Spielaufbau schätzt man in Italien sehr. Gegen Inter könnte das ein entscheidender Vorteil sein!

Aufstellung AS Rom

Mögliche Aufstellung: Szczesny – Rüdiger, Fazio, Manolas – Emerson, De Rossi, Strootman, Peres – Nainggolan, Salah – Dzeko

Fakten zum Duell Inter Mailand vs AS Rom

Inter hat die letzten fünf Heimspiele allesamt gewonnen. Dabei schoss man 13 Tore und musste nur einen einzigen Gegentreffer hinnehmen. Die Roma kommt in den letzten 5 Auswärtspartien auf 12 Punkte. Das erste Duell diese Saison entschied der AS Rom für sich und gewann mit 2:1.

Tipp

Viel spricht dafür, dass Inter sein Heimspiel gewinnen wird. Denn die Heimbilanz ist überragend, außerdem stellt sich die Mannschaft endlich so an, wie es das angesammelte Talent auch eigentlich möglich machen sollte. Aber der AS Rom ist diese Saison einfach gigantisch gut. Das Gleichgewicht im Spielsystem ist beeindruckend, vor allem die personifizierten Streitkraftwagen Nainggolan und De Rossi entscheiden viele Spieler quasi im Alleingang. Ich setze deshalb auf einen Auswärtssieg – wenn der auch wirklich hart erkämpft sein wird. Die Quote dazu kommt von 888sport. Neukunden freuen sich dort über einen 100 € Wettbonus.

Tipp: Sieg AS Rom – 2,67 888sport



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *