Skip to main content

Leicester City vs Atlético Madrid 18.04.2017 Tipp



Mogelt sich Leicester City bis ins Halbfinale? So richtig ernst scheint niemand die Briten zu nehmen. Deshalb konnten sich die Foxes aber auch bis ins Viertelfinale durchkämpfen. Gegen Atlético Madrid setzte es im Hinspiel eine 1:0 Niederlage. Das sind eigentlich beste Voraussetzungen für ein erfolgreiches Rückspiel.

Leicester City

Das King Power Stadium wird bis auf den letzten Platz ausverkauft sein! Denn Leicester hat die unfassbare Chance, bis ins Halbfinale vorzudringen. Und das als ausgerechnet das Team aus der Premier League, dem am wenigsten Chancen in der Champions League zugerechnet wurden.

In der Liga stockt gerade ein wenig der Motor. Aber das liegt auch an der Königsklasse. Denn nachdem man sich mit einer erfolgreichen Serie wieder aus der Abstiegszone entfernt hat, kann man sich nun entspannt auf die kommenden Spiele einstellen. Coach Shakespeare wird ziemlich sicher mit einer Doppelspitze agieren, um viel Druck aufzubauen.

Ziel wird es zudem sein, Griezmann aus dem Spiel zu nehmen. Die spanische Elf ist technisch ohnehin überlegen, also muss man im heimischen Stadion wieder einmal alle Tricks bemühen. Dazu gehört auch, den Gegner zeitweilig kommen zu lassen. Denn mit Vardy hat man einen perfekten Konterspieler im Team!

Aufstellung Leicester City

Eventuell fällt Innenverteidiger Benalouane aus. Ebenso fehlt der deutsche Hüne Huth! Damit muss Shakespeare gleich zwei wichtige Säulen ersetzen. Ich denke, dass Drinkwater in die Verteidigung rückt, gemeinsam mit Amartey.

Mögliche Aufstellung: Schmeichel – Fuchs, Drinkwater, Amartey, Simpson – Albrighton, Ndidi, King, Mahrez – Vardy, Okazaki

Atlético Madrid

Simeones Mannschaft legte nach dem Sieg gegen Leicester im Hinspiel ein entspanntes 3:0 in der Liga gegen den Tabellenletzten nach. So bleibt man locker im Fluss und ist für das Rückspiel auf der Insel gewappnet. Griezmann erhielt eine Pause, dafür traf Außenstürmer Carrasco gleich doppelt!

Und genau das kann Simeone auch gebrauchen. Denn momentan fehlt den Colchoneros ein bisschen die Torgefährlichkeit. Wenn Griezmann nicht trifft oder keine Passideen hat, sieht es zuweilen sehr mager aus im Sturm. Das muss im Rückspiel besser werden. Vor allem weil die Innenverteidigung der Foxes umgestellt wird.

Ich glaube, dass Simeone von seiner Doppelspitze zu Beginn des Spiels erst einmal Abstand gewinnt. Griezmann und Torres werden eher hintereinander auftreten, um so noch mehr Power bei plötzlichen Ballgewinnen zu entfachen. So hält man zudem den Gegner davon ab, im Mittelfeld ein Übergewicht zu entwickeln.

Aufstellung Atlético Madrid

Mögliche Aufstellung: Oblak – Luís, Godín, Savic, Juanfran – Carrasco, Gabi, Ñíguez, Koke – Griezmann, Torres

Fakten zum Duell Leicester City vs Atlético Madrid

Im ersten Duell war Atlético deutlich überlegen. Mehr als 60 % Ballbesitz und zudem keinen einzigen Schuss auf das Tor zugelassen – eine überdeutliche Dominanz! Doch Leicester hat bisher in den Heimspielen der Königsklasse immer überzeugen können. Daher wird man hier ein komplett anderes Duell erwarten können.

Tipp

Ähnlich wie bei den Bayern könnte Shakespeare gezwungen sein, seine komplette Innenverteidigung umzustellen. Das ist in Anbetracht der fehlenden Alternativen eine herbe Schwächung. Und Simeone wird genau darauf zielen. Glück für Leicester, dass Atlético nur selten über Flanken zum Torerfolg kommt. Die spielerische Lösung durch die Mitte kann mit Mittelfeld-Dominanz eingedämmt werden. Ich denke schon, dass Leicester eine Chance hat, das Heimspiel zu gewinnen. Ob es am Ende reicht, auch in der CL weiterzukommen, ist jedoch fraglich. Die Quote kommt von den Ladbrokes. Neukunden kriegen dort einen 300 € Wettbonus.

Tipp: Sieg Leicester City – 3,60 Ladbrokes



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *