Skip to main content

Real Madrid vs Deportivo Alavés 02.04.2017 Tipp

Die Welt lacht über die Büste Ronaldos am portugiesischen Flughafen Funchal von Madeira. Aber was soll’s. Real Madrid ist Tabellenerster und CR7 unangefochtener Topscorer der Königlichen. Gegen Aufsteiger Deportivo Alavés wird man volle Power gehen müssen, denn die Jungs von Pellegrino spielen einen berauschenden Offensivfußball.

Real Madrid

Wie viel Rückhalt genießt Zidane in Madrid? Zumindest bei zwei Spielern ist schon zu merken, dass da nicht alles stimmt. Der eine ist Superstar Ronaldo, der unter Zidane bereits zweimal ausgewechselt wurde. Das klingt nach einer Lappalie, aber Ronaldo wird eigentlich nie ausgewechselt. Daher hat das schon etwas von einer Demütigung.

Der zweite im Bunde der frustrierten Kicker ist der Portugiese Coentrão. Der Außenverteidiger schaffte es bisher nur einmal in die Anfangsformation Reals. Derzeit gilt er offiziell als verletzt, äußerte sich aber in einem Interview mit portugiesischen Journalisten so, dass er gar nicht verletzt sei. Zidane wolle ihn nur nicht aufstellen.

Das ist nun einmal die Krux bei einem so großartigen Verein wie Real Madrid: Alle wollen spielen, es handelt sich um eine Ansammlung von Superstars. Wenn da keine Gleichberechtigung herrscht, fangen viele an ihre eigenen Süppchen zu kochen. Das muss Zidane in den Griff bekommen.

Aufstellung Real Madrid

Defensivspezialist Casemiro fehlt gelbgesperrt. Außerdem sind Pepe und Varane verletzt. Daher muss Zidane ein wenig umbauen.

Mögliche Aufstellung: Navas – Marcelo, Fernández, Ramos, Carvajal – Modric, Kovacic, Kroos – Ronaldo, Benzema, Bale

Deportivo Alavés

Wie gut der Aufsteiger ist, zeigt der Sieg gegen Real Sociedad! Denn San Sebastián ist eigentlich Tabellensechster, konnte sich aber im Auswärtsduell nicht durchsetzen. Mauricio Pellegrino hat es geschafft, aus einem Aufsteiger noch mehr herauszukitzeln, also ohnehin schon vorhanden war.

Und da macht es sich vor allem bemerkbar, dass Alavés auf fremdem Platz besser performt als Zuhause. Das Spiel zu machen liegt dem Team nämlich nicht. Es sieht sich viel lieber in der abwartenden, aggressiv agierenden Funktion. Denn so zermürbt man die Gegner, ehe man eiskalt zuschlägt.

Einer, der da vor allem für seine überharte und teils unfaire Spielweise häufig in den spanischen Medien ist, ist Deyverson. Der Brasilianer hat seine Gegner schon angespuckt und sich zu manch theatralischer Geste hinreißen lassen. Der Junge macht immer Wirbel, egal ob positiver oder negativer Natur.

Aufstellung Deportivo Alavés

Mögliche Aufstellung: Pacheco – Hernández, Ely, Laguardia, Femenía – Llorente, García – Romero, Camarasa, Gómez – Deyverson

Fakten zum Duell Real Madrid vs Deportivo Alavés

Erst zwei Spiele konnte Alavés gegen Real gewinnen. Die Königlichen kommen dafür sogar auf 19 Siege! Das letzte Duelle endete mit einem klaren 4:1 für Real. Ronaldo erzielte damals einen Hattrick.

Tipp

Die Querelen innerhalb des Klubs lassen Zidane sicherlich nicht in Ruhe. Auf der anderen Seite hat man in der Liga alle Chancen, sich an der Spitze abzusetzen. Denn man hat derzeit zwei Punkte Vorsprung auf Barca und sogar ein Spiel weniger. Es kann also eigentlich nicht allzu viel passieren. Außer, man unterschätzt Deportivo! Denn dann kann es ganz schnell nach einer Pleite aussehen. Ich setze aber auf die Kontinuität innerhalb des Teams, dass sich immer in entscheidenden momenten zusammenraufen kann. Deshalb glaube ich auch an einen Sieg für die Heimmannschaft. Die Quote kommt von Ladbrokes. Als Neukunde wartet ein 300 € Wettbonus darauf, eingesetzt zu werden!

Tipp: Sieg Real Madrid – 1,12 Ladbrokes



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *