Skip to main content

Russland vs Portugal 21.06.2017 Tipp

Der Confed Cup soll eine Art Generalprobe für die WM in Russland sein. Wenn dem so ist, dann hat die russische Nationalelf ein riesiges Problem. Denn spielerisch war das mehr als dürftig, was der Gastgeber gegen Neuseeland fabrizierte. Gegen Portugal wird es nun zum ersten kleinen Highlight des Confederation Cups kommen. Glänzt CR7 wie gegen Mexiko?

Russland

Nun muss man sagen, dass Russland gegen Neuseeland durchaus klar überlegen war. Aber die Abschlussschwäche war dann doch wiederum eklatant, was vor allem bei Duellen mit echten Top-Mannschaften wie nun Portugal das entscheidende Manko sein kann. Neuseeland ist kein Gradmesser – Santos’ Portugiesen hingegen schon!

Vor allem Poloz, der gemeinsam mit Smolov die Sturmspitze bildet, war ein echter Unruhefaktor in der Hintermannschaft Neuseelands. Der 25 Jahre alte Mittelstürmer von FK Rostov ist sehr dribbelstark und kann auch mal beim Luftkampf von seiner enormen Sprunggewalt profitieren.

Was fehlte, um die Russen zu diesem frühen Zeitpunkt des Confed Cups zu bewerten, war ein Nachweis der mannschaftlichen Geschlossenheit. Neuseeland war kein unangenehmer Gegner, eher Sparringspartner. Gegen Portugal müssen die Russen vor allem auf den defensiven Außen klare Kante zeigen. Denn man sollte niemals die Portugiesen ins Spiel kommen lassen.

Aufstellung Russland

Mögliche Aufstellung: Akinfeev – Kudryashov, Jikia, Vasin – Zhirkov, Golovin, Glushakov, Erokhin, Samedov – Smolov, Poloz

Portugal

Das Duell mit Mexiko war ein offener Schlagabtausch. Für die Fans war es dadurch begeisternd, auf der anderen Seite für den taktikaffinen Santos ein Graus. Denn ein ums andere Mal standen die Portugiesen viel zu offen, verloren früh die Bälle und waren dadurch extrem anfällig für Konter.

Im Fokus stand dennoch Ronaldo, der mit seinen Wechselgerüchten entsprechend effektiv von der Anklage auf Steuerhinterziehung ablenkte. Auf dem Platz präsentierte er sich unbeeindruckt, spielte stellenweise überragende Pässe und bereitete so auch die Führung mustergültig vor.

Grundsätzlich fehlt mir bei den Portugiesen der Mut zum Risiko. Das Spiel ist auf die zwei bis drei Individualisten im Angriff ausgelegt, die bestenfalls viele kluge Ideen produzieren. Neben CR7 sind das Nani und wenn möglich auch Martins, der gegen Mexiko nach seiner Einwechslung viel frischen Wind mitbrachte.

Aufstellung Portugal

Mögliche Aufstellung: Patricio – Guerreiro, Fonte, Pepe, Soares – Gomes, Carvalho, Moutinho, Quaresma – Ronaldo, Nani

Fakten zum Duell Russland vs Portugal

Neunmal spielten die beiden Mannschaften bereits gegeneinander. Drei Siege gingen an Russland, fünf Spiele konnte Portugal gewinnen. Aus den letzten drei Aufeinandertreffen gingen die Russen zweimal als Sieger hervor, einmal konnte Portugal gewinnen.

Tipp

Die letzten drei Duelle endeten immer mit einem klammen 1:0. Eigentlich müsste man mehr erwarten, doch wer sich an die EM in Frankreich erinnert, der weiß, dass Portugal Minimalismus liebt. Die Russen wollen natürlich Lust machen auf die WM, dafür muss aber noch mehr kommen, als bisher gegen Neuseeland gezeigt. Ich setze aufgrund der bisher eher durchwachsenen Vorstellung beider Teams auf ein Remis. Die Quote kommt von Betway, Neukunden bekommen dort einen exklusiven 200 € Wettbonus.

Tipp: Unentschieden – 3,30 Betway



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *