Skip to main content

VfL Wolfsburg vs SV Darmstadt 18.03.2017 Tipp

Totgeglaubte leben länger! Diese Aussage trifft sowohl auf den VfL Wolfsburg als auch auf den SV Darmstadt 98 zu. Die Wölfe schlugen unter Anleitung des neuen Coaches Jonker den RB Leipzig. Und auch Darmstadt schaffte beim 2:1 gegen Mainz eine Überraschung. Wer krallt sich im direkten Duell die nächsten Punkte?

VfL Wolfsburg

Der Aufschwung der Wölfe ist gefährlich. Denn auch unter dem Ex-Coach Ismaël konne man hier und da mal was gewinnen, brach aber in der Folge ziemlich ein. Bevor man aber gleich alles kaputtredet: Der erste Schritt unter Jonker ist gemacht. Nun muss man aber auch unbedingt nachlegen!

Was hat sich unter Jonker geändert? Nicht viel, vielmehr initiierte der Verein mit dem neuen Trainer den nächsten Neustart. Und so agieren die Profis auch, sie versuchen die Zeit zuvor zu vergessen. Dadurch verlieren sich Altlasten und die Mannschaft agiert geschlossener als zuletzt.

Hinzu kommt natürlich auch, das Gómez endlich wieder trifft. Wobei er das auch schon zuvor getan hat. Wenn eben die Anspiele ankamen. Da hat Jonker etwas mehr auf schnelles, aber kontrolliertes Umschalten Wert gelegt. Und die Früchte der Arbeit sind bereits geerntet!

Aufstellung VfL Wolfsburg

Mögliche Aufstellung: Casteels – Gerhardt, Gustavo, Knoche, Blaszczykowski – Bazoer, Guilavogui – Malli, Arnold, Didavi – Gómez

SV Darmstadt 98

Aufgeben ist nicht! Das ist schon immer die Devise von Frings gewesen, und so bringt er den Darmstädtern eine neue Mentalität bei. Ohnehin lief schon immer alles über Kampf bei D98. Jedoch bringt Frings das Gespür für die richtigen Worte zur richtigen Zeit mit. Da hilft ihm die Erfahrung aus seiner aktiven zeit allemal.

Unter Frings hat sich D98 stark verbessert. Es werden sich mehr Chancen herausgespielt und die grundsätzliche Herangehensweise ist viel selbstbewusster. Wenn es dann wie gegen Mainz auch klappt, die Chancen zu verwandeln, dann kann man tatsächlich für die Gegner gefährlich werden.

Überleben wird man den Kampf aber wohl dennoch nicht. Der Abstand zum rettenden Ufer ist viel zu groß, als dass sich eine Aufholjagd jetzt noch lohnen würde. Umso befreiter kann die Mannschaft dafür aber auch aufspielen. Denn was hat man denn bitteschön noch zu verlieren?

Aufstellung SV Darmstadt 98

Vrancic fehlt aufgrund einer gelb-roten Karte gesperrt. Eventuell rückt einer der Stürmer als hängende Spitze auf die offensive Mittelfeldposition.

Mögliche Aufstellung: Fernandes – Holland, Sulu, Niemeyer, Sirigu – Gondorf, Altintop – Heller, Colak, Sam – Boyd

Fakten zum Duell VfL Wolfsburg vs SV Darmstadt 98

In sechs Aufeinandertreffen schafften die Wölfe bisher drei Siege, mussten sich aber auch zweimal geschlagen geben. Ein Duell endete somit mit einem Unentschieden. Auswärts setzte es zuletzt fünf Niederlagen in Folge für D98.

Tipp

Wolfsburg muss das Spiel gegen Darmstadt gewinnen, wenn man Jonker wirklich beweisen will, dass man Qualität besitzt. Doch Frings ist ein Meister der Motivation – die Gegner ärgern und damit einen gebührenden Abschied feiern, könnte wohl wirklich noch gelingen. Jedoch sehe ich bei einem Auswärtsspiel kaum eine Chance auf Punkte. Deshalb setze ich auch auf einen Sieg der Wölfe! Die Quote kommt von Betway – der Buchmacher bietet Neukunden einen 200 € Wettbonus.

Tipp: Sieg VfL Wolfsburg – 1,57 Betway



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *