Skip to main content

Werder Bremen vs TSG 1899 Hoffenheim 13.05.2017 Tipp

Zwei Überflieger-Teams, die letzte Woche eine Pleite hinnehmen mussten. Werder Bremens Aufschwung wurde von Köln jäh gestoppt, dennoch lieferte man sich einen imposanten Schlagabtausch. TSG 1899 Hoffenheim unterlag dafür unglücklich in Dortmund, wurde zweimal elementar vom Schiedsrichtergespann benachteiligt. Wer kickt sich nun im direkten Duell wieder nach vorne?

Werder Bremen

Fritz hört zum Saisonende auf! Der Kapitän, der sich einen Syndesmosebandriss zugezogen hat, wird nicht mehr für den SVW auflaufen. Wahrscheinlich wird er aber dem Verein in anderer Funktion erhalten bleiben. Für Werder steht damit der Umbruch, den sich Nouri vorstellt, bereits früher an als gedacht.

Delaney wird wohl in die Fußstapfen von Fritz treten. Wenn es nach dem Verein geht, dann soll auch Gnabry eine tragende Rolle in der neuen Bremer Mannschaft spielen. Aber das Riesentalent hat wohl andere Vorstellungen. Wenn ihm kein Stammplatz sicher ist, wird er wohl den Weg zu einem anderen Klub suchen.

Nouri muss gegen Hoffenheim auf seinen sehr wichtigen Verteidiger Moisander verzichten, der gelbgesperrt fehlen wird. Möglich, dass Sané eine Position nach innen rückt, sodass Garcia auf die linke Verteidigungsposition rücken kann. Ob das gegen Hoffenheim eine Schwächung ist, scheint sehr wahrscheinlich. Garcia ist nach vorne stark, im Defensivverhalten aber manchmal anfällig.

Aufstellung Werder Bremen

Mögliche Aufstellung: Wiedwald – Garcia, Sané, Veljkovic – Delaney – Selassie, Junuzovic, Grillitsch, Bauer – Bartels, Kruse

TSG 1899 Hoffenheim

Seit dem 5:3 gegen Gladbach hakt es ein bisschen im Sturm bei den Hoffenheimern. Nur vier Tore aus den letzten 3 Spielen ist eindeutig zu wenig. Gegen den BVB hätte es anders ausgehen können, aber die Schiedsrichterentscheidungen waren teilweise wirklich haarsträubend. Umso wichtiger, dass zu Saisonende nicht die Luft ausgeht.

Wieder einmal, wie auch schon in den Wochen zuvor, sage ich, dass Wagner endlich mal wieder performen muss. Der großgewachsene Sturmbulle trifft nicht mehr ins Schwarze. Es spricht für Nagelsmann, dass er Sandro dennoch weitermachen lässt. Denn alleine durch seine Spielweise zerstört er die Defensivriegel der Gegner, ohne selber zu treffen.

Für Nagelsmann geht es in den letzten beiden Spielen nur noch darum, das Maximum zu erreichen. Der 29 Jahre alte Trainer will in die Champions League, egal, wie anstrengend das auch werden würde. Denn er sieht die Qualitäten im Verein, kennt seine Spieler. Mit genug Power fegt man Bremen weg und bereitet alles für die große Party vor!

Aufstellung TSG 1899 Hoffenheim

Mögliche Aufstellung: Baumann – Süle, Hübner, Vogt – Rudy – Zuber, Kramaric, Demirbay, Toljan – Wagner, Uth

Fakten zum Duell Werder Bremen vs TSG 1899 Hoffenheim

Hoffenheim hat erst ein einziges Mal gegen Werder gewinnen können. In den anderen Duellen setzte es sieben Unentschieden und gleich zehn Niederlagen.

Tipp

Ich glaube, dass sich die beiden Mannschaft ein Offensivspektakel liefern werden. Denn das Offensivpotenzial ist immens. Vor allem ist die Personalie Gnabry interessant, da die Hoffenheimer den Bremer gerne verpflichten würden. Aber Baumann denkt gar nicht daran, Serge abzugeben. Wie auch immer die Partie ausgeht – sie wird für den letzten Spieltag entscheidend sein! Ich setze auf ein Unentschieden, da beide Teams gerade im Angriff viel Schwung mitbringen. Die Quote kommt von Betway. Neukunden bekommen einen 200 € Wettbonus bei dem Buchmacher.

Tipp: Unentschieden – 3,80 Betway



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *