Skip to main content

West Ham United vs Manchester City 01.02.2017 Tipp

Snodgrass ersetzt Payet! West Ham United macht Nägel mit Köpfen, lässt Payet nach seinem indiskutablen Verhalten schmoren und verpflichtet eine Alternative. Passend, dass es da gegen den anderen Chaos-Klub geht. Manchester City ist mitten in der Krise nun darauf angewiesen, nicht auch noch die Champions League zu verspielen.

West Ham United

Payet will weg, aber West Ham lässt ihn nicht. Vorerst, denn nun hat man einen Ersatz verpflichtet. Von Hull City holten die Hammers Snodgrass. Der 29-jährige Außenstürmer ist agil und kraftvoll. Nicht ganz die Technik, wie sie Payet besitzt – aber dennoch kann Snodgrass Tore erzielen und passt deshalb in das System.

Vor ein paar Wochen trafen die Hammers bereits einmal auf die Citizens und bekamen eine 0:5 Packung Zuhause verpasst. Da sinnen natürlich nicht nur die Fans West Hams auf Rache. Auch der Trainer Slaven Bilic will beweisen, dass seine Jungs keine Absteiger sind, wie sie bereits gehandelt wurden.

Das Sturmduo Antonio und Carroll hat sich allmählich auch gefunden. Antonio war ohnehin nicht das Problem. Der britische Rechtsaußen spielt als hängende Spitze hinter Carroll sehr beweglich und mit dem notwendigen Zug zum Tor. Nur Carroll wirkt unglücklich, schaffte aber zuletzt, bessere Leistungen abzurufen.

Aufstellung West Ham United

Mögliche Aufstellung: Randolph – Cresswell, Ogbonna, Reid, Byram – Lanzini, Obiang, Noble, Feghouli – Antonio, Carroll

Manchester City

Leroy Sané kommt endlich in den Flow, den man sich von dem ehemaligen Schalkestar erhofft hat. Vorige Woche traf er gegen Tottenham, im FA Cup machte er auch gegen Palace einen Treffer. Damit hat sich der junge Nationalspieler endlich von der Seite gezeigt, die man sich vorstellt.

Wobei der Matchwinner gegen Tottenham war eher De Bruyne. Denn der Belgier bereitete den Treffer von Sané vor und konnte damit bereits den 11 Assist verzeichnen. Gemeinsam mit Sterling, der auf 7 Torvorlagen kommt, bildet De Bruyne das hochgefährliche offensive Mittelfeld.

Wieso es mit der Kontinuität nicht klappt, liegt ein bisschen am Selbstverständnis. Denn die Citizens können zwar angreifen, aber Ergebnisse über die Zeit bringen ist nicht so ihr Ding. Die Überheblichkeit ist das, was der Mannschaft immer wieder die Butter vom Brot nimmt. Da muss Guardiola grundsätzlich etwas ändern.

Aufstellung Manchester City

Mögliche Aufstellung: Bravo – Clichy, Kolarov, Otamendi, Zabaleta – Touré – Sané, De Bruyne, Silva, Sterling – Agüero

Fakten zum Duell West Ham United vs Manchester City

Ein klares 3:1 für City wie beim ersten Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften wird es diesmal wohl nicht geben. Denn City konnte nur zwei der letzten fünf Auswärtsspiele gewinnen, der Rest ging verloren. Dafür kommen die Hammers auf neun Punkte aus den letzten fünf Heimspielen.

Tipp

Sowohl Manchester City als auch West Ham United sind nicht gerade die Übermannschaften momentan. Bei Bilic zeigt sich, dass die Mannschaft will, aber nicht immer kann. Denn die Spielanlage ist gut, aber es fehlt immer wieder an der Abstimmung. Und bei dem Team von Guardiola ist es eher eine Frage der bereits genannten Überheblichkeit. Man findet sich so überzeugend, dass man zwischendurch einfach aufhört Fußball zu spielen. Daher kann ich mir ein gerechtes Unentschieden vorstellen. Gut genug sind beide Offensiven allemal, dass auch einige Tore fallen werden. Die Quote kommt von X-Tip. Neukunden bekommen dort einen 100 € Wettbonus.

Tipp: Unentschieden – 4,35 X-Tip



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *