Skip to main content

Australien bei der WM2018 – Wetten und Details

In der WM Gruppe C der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland ist Spannung geboten! Dort treffen die Mannschaften aus Dänemark, Frankreich, Peru und Australien aufeinander. Im folgenden Text soll es um die Australier gehen.

Zwar haben sich die Socceroos in den letzten Jahren eine Menge Respekt erarbeitet, jedoch mussten sie im Vorfeld dieser WM durch die Mühlen der Playoffs, in denen sie sich schließlich gegen Honduras durchsetzen und das WM-Ticket lösen konnten. In den nächsten Zeilen geht es um die herausragenden Spieler der Australier und um die Chancen der Socceroos, in das Achtelfinale einzuziehen.

Wette
Unibet Bonus
Wetten
Bet at home Bonus
Wetten
William Hill Bonus
Wetten
1.Gruppe
22,00
20,00
21,00
Top3
101,00
90,00
Weltmeister
401,00
350,00
501,00

Die Stars des australischen Teams

Der alte Mann und der Ball – so ähnlich könnte man einen der Stars aus dem australischen Team bezeichnen: Tim Cahill. Der 38-Jährige ist zwar nicht mehr der Allerschnellste, weiß aber noch immer, wo das Tor steht. Cahill, der aktuell beim FC Millwall in der Championship (zweite englische Liga) unter Vertrag steht, ist seines Zeichens sogar Rekordtorschütze der Australier. Allerdings konnte er seine Torgefährlichkeit zuletzt nicht unter Beweis stellen. Weder in der Championship noch in der A-League konnte er sich bislang in die Torschützenliste eintragen.

Der zweite Star im Bunde dürfte bei der WM voraussichtlich gar nicht zum Einsatz kommen: Mitchell „Mitch“ Langerak. Der Torhüter wird wohl als designierte Nummer zwei hinter Mathew Ryan, Stammkeeper bei Brighton & Hove Albion in der Premier League, nach Russland reisen.

Langerak machte sich vor allem zunächst als zuverlässige Nummer zwei bei Borussia Dortmund einen Namen, später als Aufstiegstorwart beim VfB Stuttgart. Inzwischen steht er bei Nagoya Grampus in der J-League zwischen den Pfosten.

Der aktuell wertvollste Spieler Australiens ist mit knapp unter zehn Millionen Euro Marktwert Aaron Mooy. Der defensive Mittelfeldspieler steht bei Huddersfield Town in der Premier League unter Vertrag und zählt dort zum Stammpersonal. In Huddersfield kam er im Laufe der Saison auch auf einige Torbeteiligungen.

Ein weiterer Star Australiens steht allerdings nicht auf dem Platz, sondern an der Seitenlinie. Es handelt sich um Bert van Marwijk, der 2010 die Niederländer in seiner Funktion als Bondscoach ins Finale führte, wo man allerdings gegen Spanien unterlag. Zuvor arbeitete er auch in der Bundesliga bei Borussia Dortmund.

Die Stärken im australischen Kader

Die Australier galten lange Zeit als robustes Team, das den Gegner vor allem durch Physis das Leben schwer machte. Auf der Torhüterposition ist das Team sehr gut besetzt, auch die Mittelfeldpositionen können sich international sehen lassen. Im Sturm muss man abwarten, was Altmeister Tim Cahill noch zu bieten hat. Mit Tomi Juric steht allerdings ein Mann in den Startlöchern, der beim FC Luzern in der Schweiz spielt und dort auf eine zweistellige Anzahl an Torbeteiligungen kommt.

In der WM Gruppe C ist allerdings nicht damit zu rechnen, dass die Socceroos ein offensives Feuerwerk abbrennen werden. Vor allem in den richtungsweisenden Partien gegen Dänemark und Frankreich wird van Marwijk wohl eher aus einer kontrollierten Defensive heraus operieren.

wmanalyse_cahill

Stockfoto-ID: 73414837 Copyright: Photo Works

Die potenziellen Stars Australiens

Einen der potenziellen Stars haben wir bereits genannt: Tomi Juric. Der wuchtige Stürmer, der auch über die kroatische Staatsangehörigkeit verfügt, könnte aus dem Schatten von Tim Cahill heraustreten und sich selbst ins Schaufenster stellen.

Ebenfalls auf sich aufmerksam machen könnte der bei der WM 21 Jahre alte Alex Gersbach. Aktuell ist der Abwehrspieler von Rosenborg Trondheim an den RC Lens aus der Ligue 2 verliehen. Diese Leihe endet jedoch im Sommer wieder.

Die Chancen Australiens in der WM Gruppe C

Man kann nun nicht wirklich behaupten, dass Australien bei der Auslosung mit Glücksgöttin Fortuna im Bunde war. Mit Dänemark und vor allem aber Frankreich, seines Zeichens einer der Favoriten auf den Titel, stehen zwei dicke Brocken vor der Tür, die ins Achtelfinale führt.

Gleich am ersten Spieltag bekommt man es am 16. Juni mit den Franzosen zu tun. Die zweite Partie könnte bereits Endspielcharakter besitzen, wenn es am 21. Juni gegen Dänemark geht. Das abschließende Gruppenspiel gegen den deutlichen Außenseiter aus Peru dient entweder einem letzten Schaulaufen oder bietet noch ein wenig Brisanz. Es deutet aber sehr viel darauf an, dass die Socceroos hinter Frankreich und den Dänen nur als Dritter über die Ziellinie gehen und somit das Achtelfinale verpassen werden.

Australiens voraussichtliche Startaufstellung bei der WM

Australien agiert gerne sehr stabil und vor allem aggressiv. Was grundsätzlich wie ein agiles 3-4-3 aussieht, ist meist eher eine Art 3-4-2-1. Damit versucht man, das Mittelfeld zu verengen und wenig Pässe durchzulassen. Wahrscheinlich wird man gegen spielstarke Mannschaften eher zu einem 5-4-1 tendieren. Die Startformation Australiens bei der WM ist in folgender Darstellung abgebildet:

Australien_wm_startaufstellung

Der vorläufige WM Kader Australiens

Wer sagt, dass der Star der Austraier Bert van Marwijk ist, der hat wahrscheinlich recht. Dennoch findet sich im vorläufigen Kader der Socceroos durchaus der ein oder andere starke Spieler, den man auf dem Zettel haben sollte. Hier folgt der erweiterte Kreis an Spielern, die es zur WM schaffen wollen:

Tor: Ryan, Jones, Vukovic

Verteidigung: Jurman, Sainsbury, Degenek, Behich, Meredith, Risdon, Karacic

Mittelfeld/Angriff: Jedinak, Irvine, Milligan, Mooy, Luongo, Brillante, Rogic, Troisi, Cahill, Petratos, Kruse, Leckie, Rukavytsya, Nabbout, Arzani, Juric

Während für Europäer es selbstverständlich zu sein scheint, dass Tim Cahill dabei ist, räumte van Marwijk ein, dass dies nicht sicher war. Würde das Leistungsprinzip gelten, hätte man den 38 Jahre alten Stürmer nicht nominieren dürfen. Dennoch steht er im erweiterten Aufgebot. Reicht es für ihn zu seiner womöglich letzten WM?