Skip to main content

Marokko bei der WM2018 – Wetten und Details

In der WM Gruppe B scheint das Fell des Bären bereits verteilt. Bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland kämpfen dort der Iran, Marokko, Spanien und Portugal um die ersten beiden Plätze, die zum Einzug ins Achtelfinale berechtigen. Kein Wunder also, dass allenthalben die Meinung vorherrscht, dass Portugal und Spanien schon durch sind.

In diesem Text soll es um die Mannschaft der Marokkaner gehen, die durchaus über eine hohe Qualität und interessante Spieler verfügt. Wird es allerdings für die ganz dicke und große Überraschung reichen? Wie groß sind die Chancen der „Löwen vom Atlas“ tatsächlich? Der folgende Text nimmt sich unter anderem dieser Frage an.

Wette
Unibet Bonus
Wetten
Bet at home Bonus
Wetten
William Hill Bonus
Wetten
1.Gruppe
16,00
16,50
13,00
Top3
41,00
100,00
Weltmeister
301,00
400,00
301,00

Die Stars des marokkanischen Teams

Das Team der Marokkaner ist mit einigen aufstrebenden Spielern gespickt. Dennoch gibt es auch den einen oder anderen Star. Beim marokkanischen Team führt in dieser Kategorie natürlich kein Weg vorbei an Mehdi Benatia von Juventus Turin. Der Abwehrspieler stand auch vor einigen Jahren bei FC Bayern München in Lohn und Brot. Die Roma, Olympique Marseille oder Udinese Calcio sind ebenfalls Klubs, die einen Namen haben, und bei denen der 31-Jährige bereits unter Vertrag stand.

Ebenfalls Star-Status hat Hakim Ziyech. Im niederländischen Dronten geboren, ist der 25-Jährige im Mittelfeld zu Hause. Aktuell spielt er bei Ajax Amsterdam und hat einen derzeitigen Marktwert von etwa 20 Millionen Euro.

Ein Star und gleichzeitig ein Jungstar ist Achraf Hakimi. Der gerade einmal 19-Jährige wurde in Madrid geboren und spielt bei den Königlichen von Real. Er ist auf der Position des rechten Verteidigers zu Hause und kam in der bisherigen Saison bei Real bereits auf einige Einsätze. Ein Rohdiamant.

Die Stärken der Marokkaner

Im Grunde genommen sind in jedem Mannschaftsteil gute Spieler dabei. Auch Torhüter Munir – ebenfalls in Spanien geboren und in Diensten des CD Numancia in La Liga 2 – zeigte eine solide Qualifikation und gilt als Rückhalt.

Die Abwehr wird von Mehdi Benatia organisiert, im Mittelfeld ist unter anderem der ehemalige Schalker Younes Belhanda zu Hause. Die große Stärke der Marokkaner ist aber die mannschaftliche Geschlossenheit. Diese wird sie auch benötigen, wenn sie gegen die Top Teams tatsächlich eine Chance haben will.

Die potenziellen Stars im marokkanischen Kader

Über Younes Belhanda, einen ehemaligen Schalker, haben wir bereits gesprochen. Amine Harit ist aktuell bei den Königsblauen in der Bundesliga unter Vertrag und gehört zu den Shooting-Stars des Teams. Harit feiert während der WM seinen 21-jährigen Geburtstag und kann sich mit tollen Leistungen selbst das größte Geschenk machen. Ob er allerdings auf ausreichend Einsatzminuten kommt, muss abgewartet werden.

Von der Qualität her ist er auf jeden Fall einer der Akteure, die bei der WM nachhaltig auf sich aufmerksam machen könnten. Harit könnte somit seine tolle Premierensaison für Schalke mit einer guten WM krönen.

Achraf Hakimi haben wir bereits in der Riege der Stars erwähnt. Wer mit zarten 19 Jahren bereits zu Einsatzminuten im Starensemble von Real Madrid kommt, ist auf dem besten Wege dorthin. In seinen Einsätzen durfte Hakimi bereits sogar schon über ein Tor jubeln. In der Zukunft dürfte man von diesem Jungen noch viel hören. Gut möglich, dass er seinen Marktwert während der Weltmeisterschaft 2018 in Russland noch einmal gewaltig nach oben schrauben wird.

wmanalyse_amrabat

Stockfoto-ID: 73565431 Copyright: Maxisports

Die Chancen Marokkos in der WM Gruppe B

Zugegeben, die Chancen, dass die Löwen vom Atlas tatsächlich die nächste Runde erreichen, sind eher gering. Dafür müsste man auf jeden Fall den Iran besiegen und gegen einen der Top-Favoriten – Spanien oder Portugal – eine Sensation schaffen. Grundsätzlich verfügen die Marokkaner durchaus über eine solide Mannschaft, die mit einigen Talenten gespickt ist.

Allerdings wird es (noch) nicht reichen, um den ganz Großen des Geschäfts richtig gefährlich werden zu können. Dass im marokkanischen Fußball etwas entstehen kann, ist angesichts der Talente aber durchaus in Sichtweite.

Ihr erstes Spiel bestreiten die Marokkaner am 15. Juni gegen den Iran. Geben sie in dieser Partie einen Punkt oder mehr ab, ist der Traum vom Einzug in die nächste Runde wohl ohnehin schon ausgeträumt. Das Spiel findet im St.Petersburg-Stadion statt. Am 20. Juni trifft das Team von Herve Renard im Luzhniki-Stadion auf den amtierenden Europameister aus Portugal, im letzten Spiel wartet am 25. Juni im Kaliningrad-Stadion Spanien. Für Marokko aller Voraussicht nach das letzte Spiel bei dieser WM.

Die voraussichtliche Startformation Marokkos bei der WM

Marokko agiert bei Spielen häufig zu Beginn mit einer 4-2-3-1 Formation. Dabei handelt es sich weniger um eine offensive Ausrichtung, als vielmehr um eine Aufstellung, die schnelle Konter bei Ballgewinn möglich machen soll. Sollte es der Spielverlauf erzwingen, stellt Marokko auf ein 4-1-4-1 um. Starten wird man jedoch mit Sicherheit wie in folgender Abbildung ersichtlich:

wmaufstellung_marokko

 

Der vorläufige WM Kader Marokkos

Die (ehemals) in Deutschland aktiven Bouhaddouz, Benatia und Harit stehen im erweiterten Kader für die WM in Russland. Coach Renard setzt bei der Auswahl der Kicker auf viele leistungsstarke Spieler aus Europa. Ziel ist klar: Marokko will sich nach Möglichkeit nicht schon in der Vorrunde verabschieden!

Tor: Bono, Tagnaouti, Munir

Verteidigung: Benatia, Benoun, da Costa, Mendyl, Hakimi, El Hajjam

Mittelfeld/Angriff: Saïss, Amrabat, Benasser, El Ahmadi, Mazroui, Dirar, Harit, Ziyech, Belhanda, Fajr, Bousouffa, Amrabat, Carcela-González, Boutaïb, En-Nesyri, El Kaabi, Bouhaddouz

Mit Reals Achraf Hakimi ist ein blutjunger Verteidiger dabei, der unbedingt den Sprung auf den WM Zug schaffen will. Sein Talent steht außer Frage, er durfte auch schon in der spanischen ersten Liga ran. Leider fehlt ihm das kontinuierliche Kicken auf hohem Niveau. Aber Renard ist erfahren genug um zu wissen, ob man solch junge Typen ins kalte Wasser werfen kann.